Beige ist eine stille Farbe

Beige ist eine stille Farbe, wird als graubraun, hellgrau-gelblich-braun oder hell- bis grau-gelb beschrieben und wo nicht gerade die Felder wintersaatgrün schimmern, ist es neben Herbstblätterbraun die typische Winterfarbe eines schneelosen Winters bei uns und beschreibt zugleich die Stimmung der hier immer sehr ruhigen Tage zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr, während der fast nie ein Auto oder Traktor über die Feldwege fährt, sondern höchstens gelegentlich Spaziergänger anzutreffen sind, wenn überhaupt etwas.

 

Heute nun hält sich nach einigen Minusgraden in der Nacht der Frost auch tagsüber, so dass sie sonst von den Jeetzelwiesen her weithin hörbar lärmenden Graugänse und Schwäne weiter nach Westen gezogen sind. Die Stille wird von den gelegentlichen Singvogelpiepsern aus Erlenzweigen über den Feldwegen nur noch stärker betont. Kein anderes Tier war zu sehen, als Bongo und ich unsere Runde gingen, weder Maus noch Reh, und so blieb auch der helle Mäusebussard* stumm auf seinem Eichenast über dem Feldrand sitzen, wo er statt einer Beute in den schwachen Sonnenstrahlen etwas Wärme einfangen konnte.

 

An unsere Weg lag auch wieder die Stelle mit den seltsamen Pilzen auf einem abgestorbenen, dicken Schlehenast, die ich vor ziemlich genau einem Monat, Ende November > hier als mögliche Pflaumen-Feuerschwämme benannt hatte, was ich inzwischen zwar nicht durch einen anderen Namen ersetzen kann, aber dennoch nicht mehr glaube, denn die Form entwickelt sich doch irgendwie ganz anders. Auch wenn die beige-rosige Farbe sich nicht geändert hat, werden die Gebilde einerseits wulstiger und poriger, andererseits zeigt sich eine irritierende Pelzigkeit :

 

Die kleinen roten Tierchen, die auf dem > Novemberfoto zu sehen waren, würde ich neuerdings auch nicht mehr für Spinnmilben halten, sondern für Kugelspringer. Heute war es ihnen allerdings zu kalt, und es sind höchstens auf den Pilzkörpern und Flechten ihre punktförmig-dunklen, winzigen Hinterlassenschaften zu sehen.
Die drei Fotos sind heute Vormittag entstanden, am 29. Dezember 2019 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

*Bilder solcher hellen Mäusebussarde habe ich im Puzzleblog schon häufiger veröffentlicht, in einem > Beitrag vom 28. 12. 2010 kann man so einen sowohl sitzend als auch im Flug sehen.

8 Gedanken zu “Beige ist eine stille Farbe

  1. Also diese merkwürdigen Pilze erinnern mich eher an Weihnachtskekse. Sehr skurril! Bin gespannt, ob du noch fündig wirst. Ich hatte ja kürzlich diese klobigen Mutantendinger, wo ich jetzt nicht mal mehr sicher bin, ob das überhaupt Baumschwämme sind. Ich konnte nichts dazu finden, leider.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.