Margeriten plus

Seit die  Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare auf der Wieseninsel im Garten Mitte Mai zu blühen begonnen haben, umrunde ich sie täglich mit der Kamera, meistens hat eine der Blüten einen interessanten sechs- oder achtbeinigen Besuch: Auf Bild 1 ist es eine Honigbiene Apis mellifera, obwohl von den Bienen sonst eher kleinere Wildbienen an Margeritenblüten interessiert ind, auf„Margeriten plus“ weiterlesen

Sonnenspringer*in

Sonnenspringer heissen die kleinen Springspinnen der Gattung Heliophanus. Als Angehörige der Familie der Springspinnen Salticidae weben sie keine Netze, aber gehören trotzdem zur Ordnung der Webspinnen Araneae. Vermutlich handelt sich bei diesem metallisch schimmernden Weibchen um einen Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus: Die Art kommt in niedriger Vegetation, im Gebüsch, und „in Wassernähe“ vor, es genügt dafür„Sonnenspringer*in“ weiterlesen

Verschiedene Schwertlilien im Garten

Zu den Schwertlilien gehören sie alle, die Gartensorten wie die wilden Sumpf-Schwertlilien, daher bekommen sie einen gemeinsamen Artikel mit Blüten und Insektenbesuchern, beginnend mit den Sumpf-Schwertlilien Iris pseudacorus, Nachkommen aus dem ehemaligen Gartenteich meiner Eltern von Anfang der 70er Jahre. Gelbe Sumpfiris sind bei Insekten die beliebtesten Schwertlilien. Ohne Teich genügt ihnen zum Dasein auch„Verschiedene Schwertlilien im Garten“ weiterlesen

Mal wieder Marienkäfer-Fotos

Die Marienkäfer-Population im Garten erholt sich langsam, auch mithilfe der Blattläuse-Büffets auf Schwarzem Holunder Sambucus nigra und Hahnendorn Crataegus crus-galli. Wem die gelben Eier unter dem Holunderblatt unten gehören, ist ungewiss, die der meisten Marienkäferarten sind gelb oder orange. Die Anzahl von Asiatische Marienkäfern Harmonia axyridis sind nun gegenüber den heimischen Siebenpunkt-Marienkäfern Coccinella septempunctata in„Mal wieder Marienkäfer-Fotos“ weiterlesen

Hohes Fingerkraut-Blüte mit Bürstenhornblattwespen

Die offenen, goldgelben Blütenschalen des Hohen bzw. Aufrechten Fingerkraut Potentilla recta sind bei Insekten allgemein beliebt, sowohl als Nahrung, als auch zur Paarung, und ganz besonders bei den Pflanzenwespen der Art Arge cyanocrocea, denn denen dient das Rosengewächs gleich auch noch als Kinderstube: Auf dem Bild sieht man zwei orangefarben und schwarz gemusterte Pflanzenwespen Arge„Hohes Fingerkraut-Blüte mit Bürstenhornblattwespen“ weiterlesen

5 Schwebfliegen

Hauptdarsteller dieses Beitrags sind Schwebfliegen. Bisher sind sie noch nicht häufig im Garten vertreten, nicht einmal die sonst so üblichen. Erst seit Ende Mai sehe ich „häufiger“ verschiedene Schwebfliegen: 1. Eine Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege Eristalis tenax sitzt gemeinsam mit zwei dunklen Tanzfliegen auf Blättern vom Hahnendorn Crataegus crus-galli, der seit einigen Tagen zahlreiche Insekten anzieht. 2. Eine„5 Schwebfliegen“ weiterlesen

Zierliche bzw. Glänzende Blütenprachtkäfer

Im Garten sehe ich sie häufiger, aber  die Zierlichen bzw. Glänzenden Blütenprachtkäfer Anthaxia nitidula stehen unter Naturschutz, weil sie wegen Pestizideinsatz, der Beseitigung von Totholz bei Obstbäumen und dem häufige Schneiden von Schlehenhecken in der Feldflur kaum noch Lebensraum finden, in dem die Larven bis zur Verpuppung unter der Rinde frisch abgestorbener Äste mehrere Jahre„Zierliche bzw. Glänzende Blütenprachtkäfer“ weiterlesen

Hahnendorn mit Besuchern

Im späten Mai entdecket ich auf dem Laub vom Hahnendorn bzw. Hahnensporn-Weißdorn Crataegus crus-galli eine kleine, haarige und schwarze Raupe, für eine Bestimmung noch klein, aber sonst war noch nicht viel „Insektenverkehr“ zu beobachten. Heute früh fand ich die weissen Blüten mit den purpurfarbenen Pollensäckchen geöffnet, und bis mittags habe ich einige Fotos für diese„Hahnendorn mit Besuchern“ weiterlesen

Wieder mal die Akeleien

Inzwischen zeigen sich weitere blühende Akeleien Aquilegia im Garten und ich habe auch Blüten mit anderen Formen und Farbschattierungen wiedergefunden. Da sind die blassrosa, fast weissen Blüten und die etwas dunkleren, die sowohl Purpur- als auch Violetttöne ins Rosa mischen, und an denen auf Bild 2 und 3 gerade eine Honigbiene die Hörnchen aufbeisst, um„Wieder mal die Akeleien“ weiterlesen

Rotbeinige Körbchen-Sandbiene an Hirtentäschel und Reiherschnabel

Vorige Woche beobachtete ich eine Rotbeinige Körbchen-Sandbiene an den kleinen Blüten von Gewöhnlichem Hirtentäschel Capsella bursa-pastoris und Gewöhnlichem Reiherschnabel Erodium cicutarium : Jedenfalls denke ich, es könnte sich am eheste um diese Sandbienenart handeln, die an den Reiherschnabelblüten orange Blütenpollen sammelte, aber auch ausgiebig die winzigen Hirtentäschel-Blüten besuchte, als wären die besonders nektarhaltig. – Die„Rotbeinige Körbchen-Sandbiene an Hirtentäschel und Reiherschnabel“ weiterlesen

Kornblumen-Blüten in Blau und Weiss

Die 1. Kornblume Centaurea cyaneus des Jahres 2021 fand ich am 26. Mai aufgeblüht, zwischen Brombeerzweigen hatte sich die Pflanze unauffällig nach oben gearbeitet.“Schön“ fotografieren konnte ich sie aber wegen des Wetters ein paar Tage später. Inzwischen hat sie schon Gesellschaft bekommen von einer Kornblume mit weissen Blüten. In den vergangenen Jahren „konnten sie auch„Kornblumen-Blüten in Blau und Weiss“ weiterlesen

Wiesen-Storchenschnabel

Diesen Storchenschnabel mit grossen,  blauvioletten, purpurn geäderten Blüten  fand ich vor etwa zwei Jahren bei einem Spaziergang mit Bongo als ausgerupften Gartenabfall  und habe ihn zuhause in ein Beet gepflanzt. Dieses Jahr zeigt die Pflanze eine gute Entwicklung und schöne, grosse Blüten mit etwa 35 mm Durchmesser: Eigentlich handelt es sich beim Wiesen-Storchenschnabel Geranium pratense,„Wiesen-Storchenschnabel“ weiterlesen

Das blasse Lila vom Rosmarin

Der Lippenblütler Rosmarin Salvia rosmarinus, bis vor Kurzem noch als Rosmarinus officinalis bezeichnet, zählt trotz seiner nadelähnlichen Laubblätter, zur Gattung Salvia, also zur Verwandtschaft des Salbei. Die Rosmarinsträucher im Garten haben in diesem Jahr erst spät zu blühen begonnen und anfangs war auch das hinsichtlich der Insekten nahezu vergeblich. Erst ab Mitte Mai lohnte es„Das blasse Lila vom Rosmarin“ weiterlesen

Die Bauerngarten-Bartiris blühen im Garten

Diese Galerie habe ich den hell und dunkel blauvioletten Farbtönen der Bauerngarten-Bartiris gewidmet, von denen sich nun täglich mehr Blüten im Garten öffnen. Besonders gefällt mir die Stelle vor den spanischen Weinreben, wo die Bauerngarten-Bartiris nach und nach Gesellschaft bekommen von Flachs, Klatschmohn und hohen Gräsern. Man sieht der Galerie vermutlich meine Begeisterung an, weil„Die Bauerngarten-Bartiris blühen im Garten“ weiterlesen