Kleine Radnetzspinne

Dieses Jahr sah ich noch kaum irgendwelche Radnetzspinnen, zu denen auch die Kreuzspinnen Araneus gehören. Ob es sich bei dieser Kleinen um eine Kreuzspinnenart handelt, kann ich bei der Ansicht von unten nur vermuten: Fotografiert habe ich die kleine Spinne am 2. Juni 2021 auf einer der Wieseninseln im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Löwenzahn-Pusteblume mit Beerenwanze

Was tut eine Beerenwanze Dolycoris baccarum wohl auf einer Löwenzahn- Taraxacum officinalis -Pusteblume? Möglicherweise rastet sie nur, denn reife Samen nicht mehr nach ihrem Geschmack, sie hat sie lieber unreif, „milchig“. Für sie müssen es nämlich gar nicht nur Beeren sein, wie der Name suggeriert. – Das Foto ist vom 7. Juni 2021, aufgenommen im„Löwenzahn-Pusteblume mit Beerenwanze“ weiterlesen

Margerite mit Vierzehnpunkt

Um die gleiche Zeit wie im vorigen Jahr, nämlich im späten Mai, begegnen mir nun Vierzehnpunkt-Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata, und das auch hauptsächlich wieder an etwa der gleichen Stelle im Garten, diesmal in der Blüte einer Wiesen-Margerite Leucanthemum vulgare, in der er bereits zwei regnerische Tage verbracht hat. Totenkopf-, Schachbrett-, Vierzehnpunkt-Marienkäfer oder Schwarzgefleckte Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata„Margerite mit Vierzehnpunkt“ weiterlesen

Letzte Rainfarnblütenstände und über die Urheber der Löcher darin

Die letzten Blüten vom Rainfarn Tanacetum vulgare fotografierte ich Ende November auf einer der Wieseninseln im Garten. Von ihrer leuchtend goldgelben Pracht war nicht mehr viel übrig. Die Blüten sind mattgelb verblüht oder sogar schon braun gesprenkelt, oder wurden teilweise angefressen. Solche Löcher habe ich früher schon in herbstlichen Rainfarn-„Knöpfen“ gesehen, wusste aber über lange„Letzte Rainfarnblütenstände und über die Urheber der Löcher darin“ weiterlesen

Parasol Nr. 3

Vor einigen Tagen entdeckte ich „Parasol Nr. 3“ im Garten, einen dritten Gemeinen Riesenschirmling bzw. Riesenschirmpilz oder Parasol Macrolepiota procera. Er steht nur so im hohen Bewuchs versteckt, dass ich ihn erst geöffnet nicht mehr übersehen konnte, und auch da nur aufmerksam wurde, weil ich meinte, es hätte sich von irgendwoher ein Papierfetzen verflogen und„Parasol Nr. 3“ weiterlesen

Ein weiterer Trockenrasen-Marienkäfer Coccinula quatuordecimpustulata

Vor ein paar Tagen zeigte ich im Blog das Foto einer im Garten und wohl auch in unserer Gegend neuen Marienkäfer-Art. Wegen des Vergleichs mit einem anderen Expemplar des Trockenrasen-Marienkäfers Coccinula quatuordecimpustulata an einem anderen Platz im Garten ist dasselbe Bild hier noch einmal als Bild 1 zu sehen: Zuerst war ich noch unsicher, ob„Ein weiterer Trockenrasen-Marienkäfer Coccinula quatuordecimpustulata weiterlesen

Trockenrasen-Marienkäfer Coccinula quatuordecimpustulata ≠ Totenkopf-Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata

In diesem Jahr gibt es nicht viele Marienkäfer, aber dafür habe ich einen Neuen im Garten entdeckt, den ich bisher noch nicht auf meiner Liste hatte, nämlich den Trockenrasen-Marienkäfer Coccinula quatuordecimpustulata; „quatuordecimpustulata“ kommt aus dem Lateinischen und bezieht sich auf die insgesamt vierzehn beigefarbenen oder gelben Flecken auf den Deckflügeln dieser nur 3-4 mm kleinen„Trockenrasen-Marienkäfer Coccinula quatuordecimpustulata ≠ Totenkopf-Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata weiterlesen

Wenn sie mal gross ist …

Dieses Jahr sah ich noch überhaupt keine Kreuzspinnen, da freue ich mich über diese Kleine mit ihrem winzigen Radnetz zwischen den Verzweigungen einer Labkraut-Pflanze um so mehr: Wenn sie mal gross ist, könnte sie vielleicht eine Vierfleck-Kreuzspinne Araneus quadratus werden. Ich fand sie zufällig auf einem Bild mit einem anderen Hauptmotiv, fotografiert am 11. August„Wenn sie mal gross ist …“ weiterlesen

Gar nicht blaue Blaue Federlibelle

Eine gar nicht blaue Blaue Federlibelle Platycnemis pennipes begegnete mir am buschigen Rand des Gartens, ich denke, es ist ein beigefarbenes, dezent gezeichnetes Weibchen auf den Blättern der Glattblattaster: Die Federlibelle ertrug meine Fotobemühungen mit erfreulicher Geduld. – Das Foto ist vom 31. Juli 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen

Eine Federmotte am Rainfarn

Federmotten sind kleiner Schmetterlinge mit zierlichen, aus mehreren schmalen, befiederten Teilen bestehenden Flügeleinheiten, „geisterhaft bleich“ und ebenso heimlich, am liebsten immer nah am Gesträuch unterwegs. In den Sommern zuvor schon fand ich es immer wieder am Rainfarn Tanacetum vulgare, ob unterwegs am Wegrand oder im Garten. Schon seit einiger Zeit sehe ich sie wieder im„Eine Federmotte am Rainfarn“ weiterlesen

Vierzehnpunkt-Marienkäfer

Obwohl es an Blattläusen nicht mangelt, gibt es in diesem Jahr bei den Marienkäfern im Garten geradezu verblüffende Veränderungen. Während die Asiatischen Marienkäfer im Verhältnis zu den Siebenpunkten nach Jahren der Vorherrschaft nun in der Minderzahl sind, hat sich der bis dahin hier eher ausnahmsweise zu beobachtenden Totenkopf-, Schachbrett-, Vierzehnpunkt-Marienkäfer oder Schwarzgefleckte Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata„Vierzehnpunkt-Marienkäfer“ weiterlesen

Vögel im Garten

Weil der Winter bisher grün ist und nur von wenig, nur wechselhaft auftretendem Frost geprägt, zwischen dem immer wieder Insekten hervorkommen, finden viele der üblichen Wintergäste auch abseits der Futterstellen im Garten Nahrung, und schön langsam bekomme ich das Gefühl, sie tun dies bevorzugt dort, wo und wenn ich sie nicht oder kaum fotografierbar sehe.„Vögel im Garten“ weiterlesen

Beige ist eine stille Farbe

Beige ist eine stille Farbe, wird als graubraun, hellgrau-gelblich-braun oder hell- bis grau-gelb beschrieben und wo nicht gerade die Felder wintersaatgrün schimmern, ist es neben Herbstblätterbraun die typische Winterfarbe eines schneelosen Winters bei uns und beschreibt zugleich die Stimmung der hier immer sehr ruhigen Tage zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr, während der fast nie ein„Beige ist eine stille Farbe“ weiterlesen

Samstagvormittags

Gerade, als ich gestern meine > Link-Collage zum 6. Dezember im Puzzle ❀-Blog zusammenbastelte, in der so viele Beiträge mit Schnee und Sturm zwischen 2008 und 2018 zusammenkamen, dachte ich, es wäre an diesem Nikolaus- und Adventswochenende 2019 eigentlich gar nicht so schlecht. Natürlich wurde es daraufhin nachts schlechter, regnete und stürmte lautstark und hat„Samstagvormittags“ weiterlesen