Gelbe und BraunroteTaglilien

Die Gelben Taglilien sind zum Junibeginn aufgeblüht, wie seit 50 Jahren in diesem Garten. Sie kamen per Schubkarre 1970 aus einem Bauerngarten in der Nachbarschaft in den  Garten meiner Eltern. Ich habe sie noch einmal in einem Mörteleimer über die Baustellenzeit 2009 gerettet, sie später geteilt und an verschiedene Stellen im neuangelegten Garten ausgepflanzt. Sie sind kein„Gelbe und BraunroteTaglilien“ weiterlesen

Margeriten plus

Seit die  Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare auf der Wieseninsel im Garten Mitte Mai zu blühen begonnen haben, umrunde ich sie täglich mit der Kamera, meistens hat eine der Blüten einen interessanten sechs- oder achtbeinigen Besuch: Auf Bild 1 ist es eine Honigbiene Apis mellifera, obwohl von den Bienen sonst eher kleinere Wildbienen an Margeritenblüten interessiert ind, auf„Margeriten plus“ weiterlesen

Sonnenspringer*in

Sonnenspringer heissen die kleinen Springspinnen der Gattung Heliophanus. Als Angehörige der Familie der Springspinnen Salticidae weben sie keine Netze, aber gehören trotzdem zur Ordnung der Webspinnen Araneae. Vermutlich handelt sich bei diesem metallisch schimmernden Weibchen um einen Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus: Die Art kommt in niedriger Vegetation, im Gebüsch, und „in Wassernähe“ vor, es genügt dafür„Sonnenspringer*in“ weiterlesen

Fast in Weiss

Die duftenden Blütendolden des Schwarzen Holunders Sambucus nigra ziehen Insekten an, und infolgedessen auch jene, die Insekten zum Fressen gern haben: Die Veränderlicher Krabbenspinne Misumena vatia hat auf ihrem perfekten Platz eine Raupenfliege erbeutet , wegen deren orangerotem Hinterleib ich überhaupt erst auf die weisse Spinne zwischen den weissen Blüten aufmerksam wurde . –  Foto „Fast in Weiss“ weiterlesen

Hundspetersilie und Gemeiner Scheinbockkäfer

Ein Gemeiner Scheinbockkäfer Oedemera femorata, an den keulenförmig verdickten Schenkeln als männliches Exemplar erkennbar, sitzt auf den Blüten der Hundspetersilie Aethusa cynapium im Garten: Vor einigen Jahren säte ich die Hundspetersilie den Insekten zuliebe in einer halbschattigen Gartenecke und auf einer der Wieseninseln aus, weil die Pflanzen früher an den Wegrändern der Umgebung von zahlreichen Fliegen,„Hundspetersilie und Gemeiner Scheinbockkäfer“ weiterlesen

Weisse Blüten

Es ist erstaunlich, wieviele weisse oder fast-weisse Blüten es in im Garten gibt; ob Wildkräuter, Wiesenstauden, Sträucher oder Bäume. So ist die Galerie, von der ich anfangs meinte, sie wäre bald fertig, immer weiter gewachsen. Weisse Taubnesseln Lamium album Stechpalme Ilex aquifolium Schwarze Apfelbeere Aronia melanocarpa ‚Viking‘ mit Zweifleckigem Zipfelkäfer Malachius bipustulatus Weisse Lichtnelke Silene„Weisse Blüten“ weiterlesen

Spitzwegerich als Insektenbüffet

Die Eigenschaften des Spitzwegerich Plantago lanceolata als für Insekten bedeutsam wird von vielen unterschätzt. Trotz ihrer Unauffälligkeit werden die pollenbömmelchen-bekränzten, pollenreichen Blütenstände gern von Wild- und Honigbienen, aber auch von pollenfressenden Käfern besucht, wie man auf den Fotos sehen kann: Am ersten blühenden Spitzwegerich sassen zugleich eine kleine Furchenbiene Lasioglossum, die darin herumwühlte, dass die„Spitzwegerich als Insektenbüffet“ weiterlesen

Kornblumen-Blüten in Blau und Weiss

Die 1. Kornblume Centaurea cyaneus des Jahres 2021 fand ich am 26. Mai aufgeblüht, zwischen Brombeerzweigen hatte sich die Pflanze unauffällig nach oben gearbeitet.“Schön“ fotografieren konnte ich sie aber wegen des Wetters ein paar Tage später. Inzwischen hat sie schon Gesellschaft bekommen von einer Kornblume mit weissen Blüten. In den vergangenen Jahren „konnten sie auch„Kornblumen-Blüten in Blau und Weiss“ weiterlesen

Grüner Zweifleckiger Zipfelkäfer mit roten Flecken auf den weissen Blüten der Schwarzer Apfelbeere

Es sind noch nicht viele Käfer zu beobachten, aber in den vergangenen Tagen sah ich doch schon einige mehr, wie zum Beispiel diesen metallisch-grünen Zweifleckigen Zipfelkäfer Malachius bipustulatus mit seinen typischen roten Flecken auf dem Hinterleib, wie er auf den weissen Blüten der Schwarzer Apfelbeere Aronia melanocarpus Pollen frass: Der Zweifleckige Zipfelkäfer Malachius bipustulatus wird„Grüner Zweifleckiger Zipfelkäfer mit roten Flecken auf den weissen Blüten der Schwarzer Apfelbeere“ weiterlesen

Milchsterne im Garten – diesmal „richtig“

Die Gattung der Milchsterne Ornithogalum zählte man früher zu den Liliengewächsen, inzwischen zu den Spargelgewächsen, zumindest vorläufig, obwohl weiterdiskutiert wird.  Ich denke, dass die Milchsterne auf meinen Fotos alle zur vielgestaltigen Artengruppe der Dolden-Milchstern Ornithogalum umbellatum-Aggregat zählen.   2017 habe ich mir einige verschiedene Arten in den Garten geholt und darin verteilt. Seitdem sind die kleinen„Milchsterne im Garten – diesmal „richtig““ weiterlesen

Milchsterne im Mondschein-Look

Ausgerechnet das erste Bild von den ersten Milchstern-Blüten, die ich vergangene Woche im Garten entdeckte, ist nicht so gelungen, wie ich es mir gewünscht hätte, also habe ich, bevor ich es gelöscht hätte, damit gespielt: Und so kann ich doch mit Bild im Blog festhalten: in diesem Jahr fand ich den ersten blühenden Dolden-Milchstern aus„Milchsterne im Mondschein-Look“ weiterlesen

Die ersten Margeriten 2021 im Garten

Seit gestern blühen die ersten Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare auf der früheren „Margeriteninsel“, der ältesten meiner Wieseninseln im Garten, die sich seit dem Sommer 2012 aus einem vom Mähen ausgesparten,  nur suppentellergrossen Tuff Margeriten zu einer arten- und umfangreichen Fläche entwickelt hat. Mit einem durschschnittlichen Blühbeginn zwischen der 2. und 3. Maiwoche, zumindest an ihrem Platz„Die ersten Margeriten 2021 im Garten“ weiterlesen

Kleiner Kohlweissling und Gundermann

Auch Kleine Kohlweisslinge  Pieris rapae besuchen gelegentlich die blauvioletten Blüten vom Gundermann Glechoma hederacea. Zwar hatte ich im April schon bei dem raren Schönwetter einige Exemplare fliegen sehen, dennoch sind dies die ersten Fotos dieser Art in diesem Jahr, wobei es hier in Feld und Garten bisher insgesamt wegen des kühlen und regnerischen Wetters den„Kleiner Kohlweissling und Gundermann“ weiterlesen

Quer durch den Garten im Mai: Weiss

Durch den Regen und das warme Wochenende hat sich die vorher so langsame Entwicklung endlich beschleunigt. Viele Obstbaumblüten sind bereits im Vergehen begriffen, die Blütenblätter der Birnen, Kirschen und Pflaumen rieseln oder sind bereits vom Wind verweht, andere weisse und weissliche Blüten kommen hinzu:   Die Fotos von Baum- und Strauchblüten sowie verschiedenen Wildkräutern an„Quer durch den Garten im Mai: Weiss“ weiterlesen