Bunte Kronwicke

Die Bunte Kronwicke Securigera varia ist insofern „bunt“, als dass ihre Schmetterlingsblüten verschiedene Schattierungen zwischen Weiss, Blassrosa und Purpurrosa aufweisen, und das sogenannte „Schiffchen“ hat eine violette Spitze, die aber häufig verborgen liegt. Die mehrjährige Pflanze ist sehr interessant und ausführlich bei > Wikipedia beschrieben. Weil aber so ziemlich alles an ihr diesen Artikel lesenswert macht, verweise ich darauf und zeige nur drei Bilder aus dem Garten:

2019-06-11 LüchowSss Garten Bunte Kronwicke (Securigera varia) + Gemeinen Pelzbiene (Anthophora plumipes) (3)

Bunte Kronwicke Securigera varia mit Gemeiner Pelzbiene Anthophora plumipes

2019-06-10 LüchowSss Garten Bunte Kronwicke (Securigera varia)+ Steinhummel (Bombus lapidarius)

Bunte Kronwicke Securigera varia mit Steinhummel Bombus lapidarius

2019-06-09 LüchowSss Garten Bunte Kronwicke (Securigera varia) + Wildbiene (2)

Bunte Kronwicke Securigera varia mit einer Wildbiene, einer Furchenbiene vielleicht.

Diese drei sind ganz typische Insektengäste, doch auch Honigbienen wissen die Blüten zu schätzen. Die erste Pflanze kam bereits vor vielen Jahren aus dem Nachbarsgarten durch den Zaun und weil sie hübsch aussieht und ein unwiderstehliches Nektarangebot mitbringt, habe ich sie wachsen lassen.
Die Foto sind vom 11. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

19 Kommentare zu „Bunte Kronwicke

    1. Die ganze Pflanze sieht ein bisschen „unordentlich“ aus, vor allem, wenn sie sich zwischen andere drängelt, aber sie hat mit ihrem metertiefen Wurzelsystem ideale Eigenschaften, um heisse Sommer zu verkraften, da kann man schon mal umplanen.

      Gefällt 1 Person

              1. Ich schreibe es noch in einem Beitrag, aber gestern sah ich, daß manch abgesägtes Unkraut am Grundstücksrand ganz flache Rosetten ausgebildet hat. Flockenblumen, wenn ich nicht irre. Die sah ich hier schon mit 10 cm Höhe. Angepaßt halt :-)

                Gefällt 1 Person

                  1. Die merken sich das. Wenn man jedes Jahr auf Bodenhöhe gekürzt wird, hat man doch irgendwann keinen Bock mehr, hoch hinaus zu wollen ;-) Die Schafgarbe, die ich vor ein paar Wochen unten ausgebuddelt habe, hat bei mir hier ihre 50 cm locker erreicht. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, lach!

                    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: