Gundermann & Günsel

Gundermann Glechoma hederacea und Kriechender Günsel Ajuga reptans – beide Pflanzenarten ähneln sich auf den ersten Blick und neigen zur „Herdenbildung“, indem sie sich auch über Ausläufer verbreiten. Gundermann wächst bei mir im Garten schneller, denn er ist anpassungsfähiger an Bodentrockenheit und Licht, während der Kriechende Günsel sich am liebsten in den weniger sonnigen und etwas feuchteren Gartenbereichen aufhält.

 

Sie sind als Lippenblütler mit ihren lila Blüten bei Hummeln und Bienen beliebt, auch weil sie bereits im April blühen. Auf den Fotos der beiden Galerien sind am Kriechenden Günsel und am Gundermann Rote Mauerbienen zu sehen, am Gundermann ausserdem Honigbiene, Dunkle Erdhummel und Ackerhummel.

 

Auch wenn hier gerade nicht gezeigt, kommen ausserdem Wollschweber, Käfer und Ameisen, oder Weisslinge wie Aurorafalter und Zitronenfalter an die Blüten vom Gundermann, an die vom Kriechenden Günsel neben Hummeln auch Weisslinge und Hauhechel-Bläulinge. Wer weitere Gründe braucht, um sie im Garten mehr gewähren zu lassen, den überzeugt vielleicht ihre Verwendbarkeit für den Menschen: beide sind als Würz- und Heilkräuter bekannt.

Die Fotos sind vom 15. bis 19. April im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

12 Gedanken zu “Gundermann & Günsel

  1. Erstmal wieder in den Garten,diesen hübschen Beikrautpflänzchen bei der Ausbreitung zusehen, mitunter ein wenig rupfen. Die Benamungen gefallen mir sehr. Und ich hoffe immer sehr, nicht in so ein bewehrtes Insekt reinzufassen.

    Gefällt 1 Person

  2. Danke für die Aufklärung. Mit der Unterscheidung tue ich mich immer wieder schwer. Vermutlich habe ich es morgen schon wieder vergessen. Der Gundermann ist der mit den rundlicheren Blättern, richtig? Die sehen sich wirklich ähnlich, gnülpft.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, die Blätter vom Gundermann sind rundlicher , rauher und stärker eingeschnitten. Die Blütenstände vom Kriechenden Günsel sind dichter mit Blüten besetzt. An den Blättern zu riechen hilft auch, der Gundermann riecht stärker.

      Gefällt 1 Person

  3. …und man kann die Gundermannblätter in Kuvertüre tunken – die Kombi schmeckt lecker, bloß hab ichs leider nicht so hübsch hingekriegt, wie man es im Netz sehen kann.
    Ich mag ja eh des Gundermanns Geruch!
    Die Unterscheidung fällt mir leicht, weil der Gundermann nicht von alleine aufrecht steht, der Günsel schon.

    Gefällt 1 Person

    • Den mag ich auch. In süss habe ich Gundemann noch nicht versucht, aber zum Kochen verwende ich ihn oft.
      Das ist ein weiterer guter Hinweis. Bei genauerem Hinsehen unterschieden sie sich sowieso mehr, als dass sie sich ähneln, aber das scheint bei Pflanzen nicht jedem so zu gehen.

      Liken

  4. Ich sehe beide Pflanzen auf meinen täglichen Wege ums Dorf und danke dir für die Hilfe bei der Bestimmung. Wie oft gehe ich an Pflanzen vorbei und will diese nachschlagen, da aber so viel zusammen kommt, klappt das nicht immer. Noch ist es einfach zu viel, was ich vom Sehen, nicht aber von der Bestimmung her kenne. Bin also sehr froh, hier immer mal wieder dazu lernen zu können.

    Gefällt 1 Person

    • Schön, wenn sogar beides da ist, einmal, weil der Gundermann schon vor dem Kriechenden Günsel zu blühen beginnt, aber vor allem, weil sie doch verschiedene Schmetterlinge anziehen, denn die kommen bei klassischen Gartenblumen des Frühlings zu kurz.

      Liken

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.