Ganz schön kompliziert, die Sache mit den Beinen

„Ganz schön kompliziert, die Sache mit den Beinen“, dachte ich, als ich den Schnappschuss von der bernsteinhaft durchscheinenden Hellen Tanzfliege Empis livida auf der blühenden Acker-Witwenblumen Knautia arvensis zuhause betrachtete, wie sie sich auf der Blüte vorbeugt, um Nektar zu saugen: Die Art ist in Mittel- und Nordeuropa zu finden und eigentlich nicht selten, aber auch„Ganz schön kompliziert, die Sache mit den Beinen“ weiterlesen

Gemeine Breitstirnblasenkopffliege auf Strand-Grasnelke

Die Gemeine Breitstirnblasenkopffliege Sicus ferrugineus Art wird manchmal auch ‚Rostbrauner Krummleib‘ genannt: das beschreibt ihr Aussehen mit dem unter den Leib gezogenen Hinterleib perfekt. Auf diese Weise verbirgt die Fliege ihren Legestachel, denn nach der Paarung überfällt das Weibchen eine vorbeikommende Hummel, in injiziert ihr damit ein Ei in den Hinterleib, aus dem sich eine„Gemeine Breitstirnblasenkopffliege auf Strand-Grasnelke“ weiterlesen

Schwarz und rot – Brackwespe oder Schlupfwespe?

Es gibt einfach zu viele Insektenarten gleich mehrerer Unterordnungen im Insektenreich, die in den Farben Schwarz und Rot auftreten, in ganz ähnlicher Anordnung, nämlich mit schwarzem Kopf und rotem Hinterleib, mit irgendwelchen schwarzen Akzenten am roten Hinterleib und roten oder / und schwarzen Beinen, es können Raupenfliegen dabei sein, Pflanzenwespen, oder sogenannte Schlupfwespenartige (s.u.), wie„Schwarz und rot – Brackwespe oder Schlupfwespe?“ weiterlesen