Die spanischen Weinreben, Ende September

Die alten spanischen Weinreben Vitis vinifera subsp. vinifera beobachte ich nahezu täglich mit Spannung, denn sie reifen spät. Die Trauben sind in diesem Jahr zahlreich wie nie zuvor und entwickeln sich bisher sehr erfreulich, sind aber noch sauer, obwohl das Laub schon herbstelt. Die wenigen Wespen, die überhaupt noch fliegen, interessieren sich noch nicht dafür,„Die spanischen Weinreben, Ende September“ weiterlesen

Die spanischen Weinreben Ende August / Anfang September

Anfang August habe ich die die alten spanischen Weinreben Vitis vinifera subsp. vinifera fotografiert und > hier gezeigt. Die Trauben entwickeln sich nach wie vor sehr erfreulich, und das gehört natürlich als Gartennotiz festgehalten: Seit dem Auspflanzen der alten Rebstöcke im August 2016 brachten sie noch nie so viele Früchte hervor. Weil diese spanische Rebsorte„Die spanischen Weinreben Ende August / Anfang September“ weiterlesen

Die spanischen Weinreben Anfang August

Vor einem Monat habe ich die die alten Wein-Rebstöcke Vitis vinifera subsp. vinifera aus Spanien zuletzt fotografiert und > hier gezeigt. Die weissen Trauben zeigen seither eine gute Entwicklung. Ob sie so lange gebraucht haben, um sich wieder ihrer Grösse und ihrem Alter entsprechend zu verwurzeln? Wein wurzelt viele Meter lang und tief, und beim„Die spanischen Weinreben Anfang August“ weiterlesen

Ein Strauchdieb hat sich im Wein versteckt

Ein Strauchdieb hat sich im Wein versteckt, um von dort aus seinen Opfern nachzustellen. Das ist nicht kriminell, es ist ja nur ein sehr kleiner Gemeiner Strauchdieb Neoitamus cyanurus, der es offenbar auf Blattläuse abgesehen hatte: Das Foto ist vom 17. Juli 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Ganz nebenbei ist festzustellen, dass„Ein Strauchdieb hat sich im Wein versteckt“ weiterlesen

Die spanischen Weinreben im Juli

… zumindest nenne ich sie immer so, die alten Wein-Rebstöcke Vitis vinifera subsp. vinifera, ich im Frühjahr 2016 in einem Restpostenmarkt kaufte. Es handelt sich bei ihnen um alte, gerodete Weinstöcke aus Spanien. Schon vor Jahren sind findige Leute darauf gekommen, solche im südlichen Europa aufkaufen, einzutopfen, und an Liebhaber ihrer knorzigen Erscheinung zu verkaufen,„Die spanischen Weinreben im Juli“ weiterlesen

Weitere mehr oder weniger weisse Blüten

In dieser Galerie sind noch weitere mehr oder weniger weisse Blüten im Garten zu sehen. Manche sind eher winzig, wie die von Brennnessel, Wein und Hasen-Klee, ziemlich klein, wie von Olive, Graukresse oder Gewöhnlichem Hornkraut, und natürlich die grösseren, die man als „Blumen“ empfindet, wie beim Vexiernelken, Margeriten, Seidenmohn und Rosen. Das Weiss changiert dabei„Weitere mehr oder weniger weisse Blüten“ weiterlesen

Wein, Klatschmohn und Bartiris

Die Eisheiligen sind vorübergezogen, haben nur zart einige Blattspitzen der spanischen Weinreben Vitis vinifera subsp. vinifera berührt und sie braun zurückgelassen, aber es sind diesmal keine Blütenknospen erfroren wie im vorigen Jahr. Dafür sind neben dem Klatschmohn Papaver rhoeas auch lila Bauerngarten-Bartiris Iris barbata aufgeblüht: … und viele weitere Knospen beider Blumen stehen bereit. Für„Wein, Klatschmohn und Bartiris“ weiterlesen

Wein, Klatschmohn und Insekten

Im Frühjahr 2016 ergatterte ich in einem Restpostenmarkt alte Weinstöcke Vitis vinifera subsp. vinifera aus Spanien, die seither zwar nicht besonders viele Trauben ansetzen, aber mir an ihrem mittagssonnigen Standort trotzdem viel Freude machen. Vor allem, wenn vor dem Hellgrün junger Weinblätter und den alten, knorrigen Rebstöcken der rote Klatschmohn blüht, kommen alte Urlaubserinnerungen auf.„Wein, Klatschmohn und Insekten“ weiterlesen

Weinblüten

Anfangs blühte der Wein hier bei uns im norddeutschen Garten erst Ende Juni / Anfang Juli, siehe einen Artikel von mir aus dem Juli 2015 zur > Weinblüte im Lüchower Garten, im Vergleich zu dem am Neusiedler See. „Einen ganzen Monat später“ schrieb ich da, als im Burgenland. Drei, vier Jahre später hat die Weinblütezeit„Weinblüten“ weiterlesen

Weinreben, Rosmarin und Mohn

Das bedeutet fast ein bisschen Urlaubsstimmung für mich, und so war das beim Pflanzen auch erhofft. Ob die alten Rebstöcke noch Trauben bekommen oder nur schön herumstehen ist nicht so wichtig. Das Zusammenspiel zählt. Weinreben, Rosmarin und Mohn, vielleicht später noch mit einer oder zwei Königskerzen dabei – das rührt an Erinnerungen früherer Jahre mit„Weinreben, Rosmarin und Mohn“ weiterlesen