Auf Steinen

Gestern Mittag habe ich mal wieder die Nahlinse auf das Kameraobjektv geschraubt und ging damit die Ansammlungen von Feldsteinen im Garten ab,  wegen der Flechten und Moose, aber auch, weil ich am Vortag die ersten Spinne darauf entdeckt hatte, und hatte sogar diesmal noch mehr Glück: Ich fand bewimperte Schwielenflechten Physcia, Polster-Kissenmoos Grimmia pulvinata mit„Auf Steinen“ weiterlesen

Und wieder bei den Fenchelblüten

Die kühleren Regentage Anfang August haben die Blühdauer des ausladenden Fenchels Foeniculum vulgare am Haus wahrscheinlich verlängert, aber inzwischen verwandelten sich die gelbgrünen Blütendolden in grüne Samendolden und die doppelt-daumendicken Stängel neigen sich unter ihrem Gewicht immer weiter auseinander. Mit dem Wandel kommen immer weniger nahrungssuchende Besucher dorthin. Die länglichen, hellgrünen und innen noch saftigen„Und wieder bei den Fenchelblüten“ weiterlesen

Wieder bei den Fenchelblüten

Das Insektentreiben an den gelbgrünen Blütendolden des Fenchels Foeniculum vulgare im Garten zieht mich immer wieder zu Beobachtungen an. Ein Bienenwolf Philanthus triangulum ist immer dabei, diesmal von der Seite, wobei man den für die Grabwespen-Gattung Philanthus charakteristischen Rand um das Auge gut erkennen kann: Und auch diese Totenkopfschwebfliegen Myathropa florea sah ich dort, die von„Wieder bei den Fenchelblüten“ weiterlesen