Sie kommen wieder zum Ditschen.

Über die kühle Jahreszeit liessen sich die Rabenkrähen Corvus corone corone selten im Garten blicken und noch seltener an einer der Vogeltränken, aber nun kommen sie wieder, um ihr Futter im Wasser einzuditschen. Wahrscheinlich wissen die Krähen den Komfort der sauberen und gut erreichbaren Vogeltränken sehr zu schätzen, nur dass sie selbst eine rechte Sauerei darin hinterlassen,„Sie kommen wieder zum Ditschen.“ weiterlesen

Nass- und Trockenbaden

Spatzen mögen beides, Nass- und Trockenbaden. Auf den ersten beiden Bildern ist ein Haussperling Passer domesticus zu sehen, der so begeistert in einem der gusseisernen Vogelbäder im Garten geplantscht hat, bis er komplett durchnässt war. Erst dann war er zufrieden und sehr lustig anzusehen: Auf dem 3. Bild sieht man die Staubbadekuhlen unter dem Bauernjasmin ohne„Nass- und Trockenbaden“ weiterlesen

Märzkälte

Die seit dem letzten Vollmond herrschende Märzkälte hält noch immer an. Auch die vergangene Nacht hatten wir wieder Frost und trotz Sonnenschein und blauem Himmel war es auch mittags im Garten noch ungemütlich kalt. Etwas zu finden, was ich nicht schon Tage zuvor fotografiert hätte, war nicht einfach. An der Eiche entdeckte ich aber neu„Märzkälte“ weiterlesen

Vögel mit kalten Füssen

Zur Zeit sind die Nächte meistens frostig, und am Morgen gibt es Reif und Eis auf den Vogeltränken, die von der Sonne erst aufgetaut werden müssen, wenn es welche gibt, so wie gestern im Laufe des Vormittags. Morgens um zehn Uhr kam eine Ringeltaube Columba palumbus und fand statt Wasser nur einen vollständig harten Eisklotz.„Vögel mit kalten Füssen“ weiterlesen

Auch Mitte November ist noch Badewetter!

Auch Mitte November ist noch Badewetter, zumindest für die Vögel im Garten. Weil ich gerade etwas anderes fotografierte, stand ich in der Nähe und brauchte mich, als ich das Plätschern hörte, nur ein wenig zu drehen, um die beiden ungleichen Vögel an der improvisierten Badestelle zu beobachten: Zuerst sah ich eine weibliche Amsel Turdus merula„Auch Mitte November ist noch Badewetter!“ weiterlesen

Endlich wieder Tagpfauenaugen!

Im Juli kamen seit dem Frühling endlich wieder einzelne Tagpfauenaugen Aglais io in den Garten geflogen, und über den Monat August wurden es langsam mehr, alles ältere Exemplare oder zumindest beschädigte. Aber Ende August wurden es noch mehr, und seitdem sind auch viele dabei, die wie neu aussehen. Seit Anfang September sind es sogar genug„Endlich wieder Tagpfauenaugen!“ weiterlesen

Sie kommt zum Ditschen.

Eigentlich wirkt der schwarze Vogel viel zu gross und schwer für die hochstieligen Vogeltränken aus Gusseisen, …   … aber die Rabenkrähe Corvus corone corone hat offenbar eine besondere Vorliebe für zierliches Speisen, … … und ditscht ihr mitgebrachtes Brot besonders gern dort ein, manchmal leider auch Nichtvegetarisches … *ürx*   … bevorzugt, wenn ich„Sie kommt zum Ditschen.“ weiterlesen

Eisig

Zur Zeit gibt es eine längere Periode eiskalter Nächte mit minus vier Grad Celsius und weniger. Jeden Morgen gibt es auf der Vogeltränke eine Eisschicht, die einen Zentimeter misst, oder wahrscheinlich sogar mehr, denn das Foto habe ich erst mittags aufgenommen, nachdem die Sonne schon daran gearbeitet hat: Das Eis ist mehr als doppelt so„Eisig“ weiterlesen

Eis

Das erste nächtliche Eis der kälteren Jahreszeit haben wir heute Nacht bekommen, und das in gleich ganz beachtlicher Stärke:   Einen halben Zentimeter dick war es auf den tieferen Wasserbehältnissen, die flachen Vogeltränken waren sogar ganz durchfroren, bei knapp vor -2°C. Die Fotos sind von heute, halb elf Uhr vormittags im Garten am 7. Oktober„Eis“ weiterlesen

Fitis-Fotos

Neben dem Haussperling wird die Winzigkeit des grünlichen Fitis deutlich: Neben dem Grossen konnte der Vogelzwerg seine Freude am Wasser nicht so richtig ausleben, aber sobald er allein war, ging es rund in der Schüssel: Immer wieder ging es vom einen Rand hinüber zum anderen, und das mit einer Technik, die ich bisher noch bei„Fitis-Fotos“ weiterlesen

Haussperlinge und Fitis an der Strehla-Schale

Die alte, auf dem Flohmarkt erstandene Schale aus den Keramikwerken Strehla, die ich bereits verschiedentlich > hier im Blog zeigte, erfreut sich bei den Vögeln als Tränke und Badewanne grosser Beliebtheit: Dass die Spatzen sich darin vergnügen, habe ich schon seit Monaten beobachten können, aber vor ein paar Tagen fand sich auch ein viel, viel„Haussperlinge und Fitis an der Strehla-Schale“ weiterlesen

Stare beim Baden

Vor dem Fenster spektakelte es pfeifend und ich sah eine Horde junger, sich gerade ins Schlichtkleid umfärbender Stare Sturnus vulgaris, wie sie im Gras Futter suchten und zwischendurch zum Baden in eine kleine, aber tiefe Schüssel hopsten, um darin mit viel Geflatter und Wasserspritzen zu baden: Entfernung und der Winkel durch die Mehrfachverglasung waren optisch„Stare beim Baden“ weiterlesen

Badende Spatzen sind meine Katzenbilder.

Badende Spatzen sind meine Katzenbilder, und weil sie so niedlich sind, ist hier wieder eines: Haussperlinge Passer domesticus beim Baden in einer Schüssel, die ausser Wasser auch Steine enthält, damit das Wasser nicht zu tief ist und der Boden nicht so rutschig. Man kennt das ja von der eigenen Badewanne. Mittags am 14. August 2018„Badende Spatzen sind meine Katzenbilder.“ weiterlesen

Spatzen-Bad

Drei Spatzen, Haussperling Passer domesticus verschiedenen Alters am Vogelbad im Garten; es sieht so aus, als würden „die lieben Kleinen“ langsam lernen, was man mit Wasser alles anfangen kann:   Während vor allem das sich bereits umfärbende junge Männchen kopfüber ind Wasser taucht, trinkt der offenbar etwas jüngere, mittlere Vogel zunächst nur, und bettelt dann„Spatzen-Bad“ weiterlesen