Vierzehnpunkt-Marienkäfer

Obwohl es an Blattläusen nicht mangelt, gibt es in diesem Jahr bei den Marienkäfern im Garten geradezu verblüffende Veränderungen. Während die Asiatischen Marienkäfer im Verhältnis zu den Siebenpunkten nach Jahren der Vorherrschaft nun in der Minderzahl sind, hat sich der bis dahin hier eher ausnahmsweise zu beobachtenden Totenkopf-, Schachbrett-, Vierzehnpunkt-Marienkäfer oder Schwarzgefleckte Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata„Vierzehnpunkt-Marienkäfer“ weiterlesen

Vierzehn Punkte, jetzt auch x 2

Den Totenkopf-, Schachbrett-, Vierzehnpunkt-Marienkäfer oder Schwarzgefleckten Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata habe ich in den vergangenen zwei Jahren im Garten schon ab und zu gesehen, allerdings scheint dieses Jahre für sie ein besonders gutes zu sein, denn ich finde bei meinen Gartenrundgängen viele ihrer Art. In diesem Jahr sind sie zu meinem Erstaunen nicht beigefarben und schwarz„Vierzehn Punkte, jetzt auch x 2“ weiterlesen

Ab in die Schachteln

Seit gestern ist er wieder weg, der Weihnachtsbaum, abgeschmückt und beiseitegeräumt. Zufrieden kann Bongo endlich auch wieder die Aussicht durch das Fenster zur Strasse wieder beanspruchen, die ihm während der vergangenen zweieinhalb Wochen versperrt wurde durch das metallisch und gläsern scheppernde Gestell. Wie leicht hätte er es beiseite schieben können, wenn er gewollt hätte. Aber„Ab in die Schachteln“ weiterlesen

Drinnen und Draussen

Drinnen und Draussen bringe ich selten im selben Beitrag zusammen, aber hier gehört es für mich zusammen, korrespondierend, kontrastierend, Rot und Blau, gestern und heute, ein Ganzes: 1. Seit dem vorigen Jahr holen wir uns zu Weihnachten keinen Nadelbaum mehr, sondern schmücken ein modernes, matt-silberfarbenes Metallgestell mit drei Etagen, das sich wunderbar mit echten Kerzen„Drinnen und Draussen“ weiterlesen