Gestern noch gewünscht und gehofft – heute: tadaa!

Gestern schrieb ich noch vom bisher unerfüllten Wunsch, dass Maxima auch im Garten nicht nur stöbern, sonder auch unsere Nähe suchen käme – heute: tadaa! Als wir heute Nachmittag am Tisch auf dem Rasen sassen und uns unterhielten, kam Maxi langsam näher, setzte sich erst ein Stück entfernt hin und liess sich dann, unterstützt durch„Gestern noch gewünscht und gehofft – heute: tadaa!“ weiterlesen

Maxi – nach zwei Wochen

Das ungestörte Wohlleben der Wühlmäuse im Garten hat ein Ende! Seit ein paar Tagen gibt ein rotbraunes, schlappohriges Buddelmonster, das wie stichprobenartig ins Gebüsch hineinstösst, um die faule Bande in Schwung zu bringen: Maxi. Sie untersucht das Gelände, als hätte sie bereits alles in Planquadrate eingeteilt, die aufgesucht und abgearbeitet werden. Man sieht sie nicht„Maxi – nach zwei Wochen“ weiterlesen

Notiz: Nest leer.

Der Anhänger mit den letzten Kisten und Kasten ist heute vom Hof gerollt, das zweite Kinderzimmer hat nun auch seinen flügge gewordenen, jungerwachsenen Bewohner verloren, das Nest ist gewöhnungsbedürftig leer. Nein, das ist keine Zeichnung, nur ein mit ‚Topaz Studio 2‘ bearbeitetes Foto