Eine verwirrende Szene

Zuerst hatte ich nur Augen für die pelzige braune Luchsfliege, genauer: eine Gewöhnliche Stilettfliege Thereva nobilitata, die ich beim Gartenrundgang mit der Kamera auf den Blüten vom Feinstrahl Erigeron annuus entdeckt hatte. Erst später fand ich den Grund heraus, weshalb die Fliege eine so seltsam nach unten gerichtete Haltung hatte und trotz meiner Belästigung nicht„Eine verwirrende Szene“ weiterlesen

Auf der „Margeriten-Insel“

Vorigen Herbst habe ich einen grossen Teil der sehr dominanten Wiesen-Stauden auf der ursprünglich als „Margeriten-Insel“ begonnenen Wieseninsel ausgelichtet, bevor Rainfarn, Beifuss und Johanniskraut die Herrschaft vollkommen an sich reissen konnten und alles andere darunter veschwindet. Das hat vor allem bei den Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare Wunder gewirkt, und in diesem Jahr sind wieder viel mehr„Auf der „Margeriten-Insel““ weiterlesen

Wasserdost-Rosa

Zur Zeit ist Krabbenspinnen-Pause im Garten, aber in der schon vor einigen Tagen > hier vorgestellten, langbeinigen Kugelspinne Enoplognatha ovata oder Enoplognatha latimanahaben sie offenbar eine würdige Vertretung:   Hier habe ich die kugelige Spinne mit dem rosa Muster auf dem Hinterleib auf den Blüten vom Gewöhnlichen Wasserdost Eupatorium cannabinum dabei beobachtet, wie sie sich„Wasserdost-Rosa“ weiterlesen

Weiss und ein bisschen Himbeerrot

Sie ist weiss und ein bisschen himbeerrrot gemustert auf dem Hinterleib, aber diesmal handelt es sich eindeutig nicht um eine Krabbenspinne, auch wenn ich sie ebenso hübsch finde, mit ihrem wie ein Fraktal wirkenden, roten Muster auf dem Hinterleib und den filigranen, durchsichtig wirkenden, langen Beinen: Einen deutschen Namen hat die Spinne nicht und ihr„Weiss und ein bisschen Himbeerrot“ weiterlesen