Hummeln lieben Immergrünen Gamander

Hummeln lieben Immergrünen Gamander Teucrium x lucidrys, vor allem die künftigen Staatengründerinnen für das nächste Hummeljahr, die bereits unterwegs sind. Die Leichtgewichte besuchen auch die gelbgrünen Dolden des Fenchels oberhalb dessen, wie > hier zu sehen war. Es sind vor allem verschiedene Erdhummeln, die von Morgens bis Abends dort eine summende Klangwolke erzeugen.   Auch„Hummeln lieben Immergrünen Gamander“ weiterlesen

Nun der 3. Sommer im Garten: Immergrüner Gamander

Immergrüner Gamander Teucrium x lucidrys ging aus der Kreuzung zweier südeuropäischer Wildarten hervor, dem Edel-Gamander Teucrium chamaedrys mit Glänzendem Gamander Teucrium lucidum. Wegen seines formbaren Dauergrüns ist der Halbstrauch mit den nektarspendenden Lippenblüten eine insektenfreundliche Alternative zu Beeteinfassungen mit Buchsbaum, und wurde von Hummeln schon beim Pflanzen im Juli 2018 euphorisch begrüsst. Das erste Bild„Nun der 3. Sommer im Garten: Immergrüner Gamander“ weiterlesen

Sehrspätoktober mit Mohnblüte

Im vom Haus und einer Umrandung mit Immergrünem Gamander geschützt liegenden Gartenbeet neben der Haustür gibt es seit drei Tagen einen zwergenhaften, aber unübersehbar rot herausleuchtenden Saatmohn :   Der Kleine lehnt sich clever an die Stängel des Gamanders und wird so vom Wind weniger erfasst und hoffentlich hat ihm nicht der Frost der vergangenen„Sehrspätoktober mit Mohnblüte“ weiterlesen

Hummeln an Spätseptember-Regentagen

Die wenigen Hummeln sind nass an diesen Spätseptember-Regentagen, aber dennoch versuchen sie ihr Glück in den Niederschlagspausen: Der erstaunliche rosa-rote Garteneibisch Hibiscus syriacus hält seine Blüten auch bei Regen weit geöffnet und die Ackerhummel Bombus pascuorum nutzt ihre Angeboten fliegt eine Blüte nach der anderen an, und am noch immer purpurrosa weiterblühenden Immergrünen Gamander Teucrium„Hummeln an Spätseptember-Regentagen“ weiterlesen

Der Sommer schwindet dahin (2)

Ein grosser Teil der Sommerblüte ist vorüber, aber es gibt nach wie vor viele Blüten im Garten, allerdings werden die nach der Abkühlung kaum noch besucht, wie die folgenden Galerie-Bilder zeigen: Vor wenigen Wochen waren die Blüten der Gelb-Skabiose Scabiosa ochroleuca beinahe ständig von verschiedensten Faltern, Bienen und Hummeln besucht, selbst bei bedecktem Himmel, wie„Der Sommer schwindet dahin (2)“ weiterlesen