Eine weitere Goldwespe: die Sand-Goldwespe Hedychrum nobile

Erwachsene Goldwespen Chrysididae leben von Nektar und Pollen. Ihre Eier mogeln die Kuckucksbienen als Brutparasiten in einzelne Brutzellen ausgewählter Stechimmen-Wirtsarten dazu. Die Goldwespenlarve frisst zuerst die Wirtslarve, dann deren Vorräte, bevor sie sich dort zur Weiterentwicklung verpuppt. Bild 1: Im Garten war mir bisher die ab Mai erscheinende Gemeine Goldwespe bzw. Feuer-Goldwesepe Chrysis ignita vertraut,„Eine weitere Goldwespe: die Sand-Goldwespe Hedychrum nobile weiterlesen

Goldwespe Hedychrum rutilans

Die kleinen Goldwespen Chrysididae leben parasitisch von verschiedensten Stechimmen, wie Falten- und Grabwespen, Lehnmwespen, sowie von Mauer- und Pelzbienen. Seit Jahre beobachtete ich im Garten ab Mai die Gemeine Goldwespe Chrysis ignita, smaragdrün oder blaugrün vorn und leuchtend-purpurtönig rot am Hinterteil, wie diese auf der Wiesen-Margerite Leucanthemum vulgare, vor knapp zwei Wochen, Ende Juni :„Goldwespe Hedychrum rutilans weiterlesen

Wiesen-Flockenblumen Ende Juni / Anfang Juli

Bilder aus den vergangenen eineinhalb Wochen von der Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea und ihren Besuchern auf der Wieseninsel – besonders der diesen Sommer so seltene Schmetterlingsgast hat mich sehr gefreut.   Die Fotos in der Galerie habe ich zwischen dem 29. Juni und heute Mittag, am 9. Juli 2020 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg,„Wiesen-Flockenblumen Ende Juni / Anfang Juli“ weiterlesen