Flachsblau

Flachsblau, als die Farbe von Echtem Lein, auch Saat-Lein bzw. Flachs Linum usitatissimum ist im Farbton dem Ehrenpreisblau ganz ähnlich, nur heller. Ich habe nachgesehen: seit 2013 pflanzt er sich im Garten immer wieder fort. Ich mag ihn sehr, und von den Insekten fühlen sich hauptsächlich die kleinen Wildbienen durch die himmelblauen Blüten angezogen: das„Flachsblau“ weiterlesen

Gamander-Ehrenpreis

Das sanfte, aber doch kräftige Blau des Gamander-Ehrenpreises Veronica chamaedrys gehört zu meinen Lieblings-Blautönen, und ich freue mich über jeden Flecken im Garten, wo sich diese in der Höhe sehr anpassungsfähige Ehrenpreisart ansiedeln möchte. Die Blütezeit ist lang und währenddessen werden die blauen Blüten von verschiedenen kleinen Wildbienen-Arten besucht und neuerdings auch von denen, die„Gamander-Ehrenpreis“ weiterlesen

Der Niederliegende Ehrenpreis in seinem 4. Jahr

Den Niederliegenden Ehrenpreis Veronica prostrata mit den kleinen, wasserblauen Blüten fand ich im Frühling 2018 auf einem Weg, wo immer Ausgezupftes über den Gartenzaun fliegt. Damals nahm ich nur ein kleines Pflänzchen mit und pflanzte es auf der trockendsten Wieseninseln im Garten. Seitdem hat er sich gut entwickelt und bildet ein dichtes Büschel, wie man„Der Niederliegende Ehrenpreis in seinem 4. Jahr“ weiterlesen

Rosa Akelei mit Hummelbesuch

Die Blüten von Akeleien Aquilegia werden gern von Hummeln besucht, dabei sind die grösseren Hummeln nicht zimperlich und beissen auch schon mal oben die kleinen „Hörnchen“ ab, um den Nektar zu erreichen, aber diese hier war für die weit geöffnete, hellrosa Blüte klein und leicht genug und daher brav: Wahrscheinlich lag es nicht nur an„Rosa Akelei mit Hummelbesuch“ weiterlesen

Kleine Wildbiene an Rosmarinblüten

Diese kleine Wildbiene entdeckte ich kürzlich an einem der Rosmarin-Sträucher Salvia rosmarinus im Garten: Worum es sich bei der flinken und mit orange-rötlichen Pollen an Beinen und Bauch beladenen Wildbiene handelt, vermute ich nur: es könnte vielleicht eine Furchenbiene Lasioglossum sein. Foto vom 24. Mai 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

‚Trailblazer‘-, ‚Nigra‘ und andere Blutpflaumen

Es wird mal wieder Zeit für einen Artikel mit Bildern der verschiedenen Blutpflaumen im Garten. also den rotlaubigen Sorten von Kirschpflaumen Prunus cerasifera, zwei davon mit Ansätzen junger Früchte : Es sind, in der Reihenfolge der Bilder: 1. die Blutpflaumensorten ‚Trailblazer‘ mit reichlichem Fruchtansatz, aber auch 2. die kaum fruchtende Sorte ‚Nigra‘ weist hier und„‚Trailblazer‘-, ‚Nigra‘ und andere Blutpflaumen“ weiterlesen

Der erste Goldglänzender Rosenkäfer ’21 im Garten

Heute Morgen sah ich diesen Goldglänzenden Rosenkäfer Cetonia aurata auf einer Wiesen-Margerite Leucanthemum vulgare auf der Margeriten-Wieseninsel, ein wenig Ruchgras Anthoxanthum odoratum ist auch mit aufs Bild geraten. Für den Rosenkäfer ist die Margerite wahrscheinlich eine Notlösung, denn in diesem Jahr blühen bisher hier weit und breit noch keine Rosen, höchsten Weissdorn. – Das Foto„Der erste Goldglänzender Rosenkäfer ’21 im Garten“ weiterlesen

Störche Nur noch ein Storch am Morgen

Das Paar Weissstörche Ciconia ciconia war seit dem stürmischen Pfingstwetter tagelang verschwunden, und seit gestern kommt nur noch einer zur Nachtruhe und bleibt dann wieder den ganzen Tag dem Nest fern. Ich habe ihn auch nur heute früh schnell und etwas zu schräg durch das Mehrfachglas-Fenster erwischen können, weil ich um sechs Uhr schon aufgestandenStörche Nur noch ein Storch am Morgen“ weiterlesen

Acker-Witwenblumen, gleich noch einmal

Ich hätte meinen Beitrag zu den Acker-Witwenblumen Knautia arvensis auf einer der Wieseninseln nur ein paar Stündchen zu verschieben brauchen, um die neuen Bilder mit hineinzunehmen, aber ich hatte nicht erwartet, heute nur wegen ein bisschen Sonnenschein gleich etliche Blüten mehr zu sehen und  noch dazu die ersten Gelbbindigen Furchenbienen Halictus scabiosae sofort zur Stelle.„Acker-Witwenblumen, gleich noch einmal“ weiterlesen

Acker-Witwenblumen

In diesem Jahr ist der Bestand an Acker-Witwenblumen Knautia arvensis auf einer der Wieseninseln zu meiner Überraschung um ein Vielfaches grösser als im vorigen. Die gute Regenversorgung hat sie reichlich und hoch wachsen lassen, und es zeigen sich auch schon erste offene Blüten: Einzelne Blüten haben sich schon im Laufe der letzten beiden Woche geöffnet,„Acker-Witwenblumen“ weiterlesen

Saatmohn-Blüten und Klatschmohnknospen

Der erste Sandmohn Papaver argemone blühte im Garten am Morgen des 22. Mai 2021, den ersten blühenden Saatmohn Papaver dubium fand ich einen Tag später, am 23. Mai 2021. Der Klatschmohn schlief sogar noch bis zum 28. Mai in seinen Knospen, bis sich die allererste und bisher auch einzige Blüte herauswagte. Seitdem sehe ich zwar immer„Saatmohn-Blüten und Klatschmohnknospen“ weiterlesen

Margerite mit Vierzehnpunkt

Um die gleiche Zeit wie im vorigen Jahr, nämlich im späten Mai, begegnen mir nun Vierzehnpunkt-Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata, und das auch hauptsächlich wieder an etwa der gleichen Stelle im Garten, diesmal in der Blüte einer Wiesen-Margerite Leucanthemum vulgare, in der er bereits zwei regnerische Tage verbracht hat. Totenkopf-, Schachbrett-, Vierzehnpunkt-Marienkäfer oder Schwarzgefleckte Marienkäfer Propylea quatuordecimpunctata„Margerite mit Vierzehnpunkt“ weiterlesen

Amsel-Wellness

Es gibt keinen Grund zur Besorgnis, sieht man eine Amsel so in der Sonne liegen: diese weibliche Amsel Turdus merula fand ich morgens im Gras am Rande einer Wieseninsel bei einem wohltuenden Sonnenbad: Das Weibchen kann es brauchen, denn im nahen Bauernjasmin gibt es bereits wieder ein neues Nest. – Foto vom Morgen des 28.„Amsel-Wellness“ weiterlesen

Taglilien-Knospen

Die Gelben Taglilien nehmen sich noch Zeit, momentan sind nur grüne Knospen auf langen Stängeln zu sehen: Das Foto ist vom 24. Mai 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.