Zum Sommeranfang sind die Jungstare ausgeflogen

Zum Sommeranfang sind die mattbraunen Jungen aus der Nisthöhle der Stare Sturnus vulgaris in der Eiche ausgeflogen, und auch die jungen Spatzen Passer domesticus aus dem benachbarten Nistkasten. Sie alle haben den Torso schnell als ideale Start- und Landebasis erkannt und suchen sie auch Wochen später immernoch gerne auf, genau wie ihre Eltern. Wenn allerdings„Zum Sommeranfang sind die Jungstare ausgeflogen“ weiterlesen

Vögel an der Totholzhecke

Verschiedene Vogelarten finden die Totholzhecke = Benjeshecke gut, die ich seit 2018 entlang des feldseitigen Zauns aufgehäuft habe, ganz gleich, ob es dabei um Futtersuche oder Nestbau geht. Es gibt ja nicht nur tote Zweige dort, sondern auch viele abgeschnittene, trockene Stauden. Es ist leichter, sie dabei zufällig zu beobachten, als Fotos von ihnen zu„Vögel an der Totholzhecke“ weiterlesen

Kaum ist es ein wenig wärmer …

Kaum ist es ein wenig wärmer, die Nächte frostfrei und sogar ein wenig sonnig, zupfen die Haussperlinge Passer domesticus überall im Garten emsig, beinahe aufgeregt, an den trockenen, weichen Vorjahresgräsern herum: Links sieht man ein Männchen, rechts ein Weibchen beim Sammeln von Nistmaterial, so dass sie aussehen, als hätten sie borstige Schnurrbärte. – Die Fotos„Kaum ist es ein wenig wärmer …“ weiterlesen