Purpur und Rosa im November

Purpur und Rosa gelten nicht gerade als Herbstfarben, aber sie können im November einen beachtlichen Anteil an Farbpunkten für sich verbuchen. Manche davon waren „letzte Blüten“, aber andere haben vor neue Blüten nachzubilden, bis sie von winterlichen Temperaturen gestoppt werden. Für die Galerie habe ich versucht, trotz formaler Überlegungen die zeitliche Abfolge einigermassen zu berücksichtigen,„Purpur und Rosa im November“ weiterlesen

Weil sie da sind, muss ich sie fotografieren: die Winterlibellen Sympecma fusca

Die Winterlibellen Sympecma fusca im Garten kann ich einfach nicht ignorieren, wenn sie herumschwirren, wo ich mich gerade mit der Kamera aufhalte; weil sie da sind, muss ich sie fotografieren, das geht gar nicht anders. Wie schon in anderen Beiträgen zuvor, z.B. > hier erwähnt, erkennt man Winterlibellen recht leicht daran, dass sie in Ruhe„Weil sie da sind, muss ich sie fotografieren: die Winterlibellen Sympecma fusca weiterlesen

Vexier- bzw. Kronen-Lichtnelken – für Kleine und Grosse

Die Blüten der Vexier- oder Kronen-Lichtnelken Silene coronaria haben sehr unterschiedliche Besucher. Als ich vor ein paar Tagen dort mit der Kamera in der Hand vorbeikam, waren es einerseits dieser Grosse Kohlweissling Pieris brassicae, der seine lange Zunge tief hineintauchte und sich dabei gerade so an der Blüte festhalten konnte … … und andererseits eine„Vexier- bzw. Kronen-Lichtnelken – für Kleine und Grosse“ weiterlesen

Synaphe punctalis hat keinen deutschen Namen

Der zu den Zünslern zählende Nachtfalter Synaphe punctalis ist weniger als drei Millimeter klein und hat offenbar keinen deutschen Namen, weil der hellbraune Zünsler sowohl optisch als auch in seinem Lebenswandel unauffällig ist. Seine ebenfalls nur bis 3mm langen, schwarzbraunen oder gräulichen Raupen leben unichtbar in Gespinströhren unterhalb von Grundblättern und Moosen und ernähren sich„Synaphe punctalis hat keinen deutschen Namen“ weiterlesen

Zeit der Vexier- oder Kronen-Lichtnelken

Hier kommt noch eine starke Farbe: Purpur! Die Vexier- oder Kronen-Lichtnelken Lychnis coronaria versäen sich schon seit Jahrzehnten im Garten selbst, schon zu Zeiten meiner Eltern, lange vor der umwälzenden Veränderung durch Neubau und Neuanlage. Die Samen, die sich an den weniger stark beeinträchtigten Stellen halten konnten, haben sich wieder gut vermehrt. Die Pflanzen versäen„Zeit der Vexier- oder Kronen-Lichtnelken“ weiterlesen

Mehr im Garten als im Blog

Während der vergangenen Woche war ich noch mehr im Garten aktiv als im Blog als in den Wochen zuvor, in denen ich dennoch täglich für mindestens einen kleinen Artikel Zeit und Lust gefunden hatte, aber der Abschnitt der vergangenen Woche hat mich zu sehr geschafft, und ich bin froh, dass ich den hinter mir habe:„Mehr im Garten als im Blog“ weiterlesen

Nachmittags-Spielerei

Eine spontane Nachmittags-Spielerei mit einem Foto von Kronen-Lichtnelken, Steppensalbei und Klatschmohn: Das Foto ist eine Aufnahme vom 16. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen, bearbeitet mit den Grafikprogrammen Paint.NET und PhotoScape.

Kronen-Lichtnelke ‚Alba‘

Vexier- oder Kronen-Lichtnelken Silene coronaria gibt es nicht nur leuchtens purpurfarben, sondern auch in kühlem Weiss, und, wie ich in diesen heissen Mittagsstunden finde, ist es gerade ein sehr angenehmer Anblick: Das obere Foto wurde nach Regen aufgenommen – glücklicherweise haben wir dieses Jahr ab und zu welchen. Das nächste war zwei Tage später, ebenfalls„Kronen-Lichtnelke ‚Alba‘“ weiterlesen

Vexier- oder Kronen-Lichtnelken

Vexier- oder Kronen-Lichtnelken Lychnis coronaria haben nach dem Regen der vergangenen drei Tage erste leuchtend-purpurfarbene Blüten geöffnet. Sie versäen sich seit Jahrzehnten selbst, nur manchmal versetze ich sie woanders hin, denn blühen werden sie erst im Folgejahr und gelten daher als Zweijährige. Meist sterben die Altpflanzen nach der Blüte, einige sind ausdauernder. Aber manches kleine„Vexier- oder Kronen-Lichtnelken“ weiterlesen