Perlmuttstrauch Kolkwitzia amabilis

Die Blütezeit des Perlmuttstrauches Kolkwitzia amabilis kam dank des kühlen Wetters im Mai und Anfang Juni in diesem Jahr spät, aber üppig. Dass ich 2018 angefangen habe, die feldseitig dem Wetter alllzu heftig ausgesetzten Gehölze durch eine Totholz- und Grüngut“hecke“ zu schützen, hat ihm wie den anderen Sträuchern und Bäumen gut getan, denn vorher wäre„Perlmuttstrauch Kolkwitzia amabilis weiterlesen

Fast in Weiss

Die duftenden Blütendolden des Schwarzen Holunders Sambucus nigra ziehen Insekten an, und infolgedessen auch jene, die Insekten zum Fressen gern haben: Die Veränderlicher Krabbenspinne Misumena vatia hat auf ihrem perfekten Platz eine Raupenfliege erbeutet , wegen deren orangerotem Hinterleib ich überhaupt erst auf die weisse Spinne zwischen den weissen Blüten aufmerksam wurde . –  Foto „Fast in Weiss“ weiterlesen

Das blasse Lila vom Rosmarin

Der Lippenblütler Rosmarin Salvia rosmarinus, bis vor Kurzem noch als Rosmarinus officinalis bezeichnet, zählt trotz seiner nadelähnlichen Laubblätter, zur Gattung Salvia, also zur Verwandtschaft des Salbei. Die Rosmarinsträucher im Garten haben in diesem Jahr erst spät zu blühen begonnen und anfangs war auch das hinsichtlich der Insekten nahezu vergeblich. Erst ab Mitte Mai lohnte es„Das blasse Lila vom Rosmarin“ weiterlesen

Eine besondere Purpurschlehenblüte

An einem Zweig der Purpurschlehe Prunus spinosa ‚Purpurea‘ entdeckte ich, dass sie nicht nur fünf- sondern auch hübsche, mehrzählige Blüten entwickeln kann, und diese hat sogar 9 Blütenblätter: Die Regenfälle der letzten Tage haben inzwischen die Blüten zum Teil schon zum Rieseln gebracht, dieses Foto ist vom 30. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im„Eine besondere Purpurschlehenblüte“ weiterlesen

Buchsbaum orange

Gewöhnlicher Buchsbaum Buxus sempervirens blüht nach etwa zehn Jahren mit unscheinbaren „Puscheln“. Betrachtet man diese näher oder fotografiert sie vergrössernd, werden sie erst richtig interessant. Auffallend ist an diesem Strauch die Farbe. Zwar gibt es Buchsbaumsorten, die sich vor allem an sonnigen Standorten im Herbst bräunlich bis rötlich verfärben, bei diesem liegt es eher daran,„Buchsbaum orange“ weiterlesen

Die Sternmagnolien-Blüten, etwas später

Sternmagnolien Magnolia stellata sind weniger frostempfindlich als die grossblütigen Tulpenmagnolien, und die inzwischen weiss blühende Sternmagnolie leistet seit dem 12. April 2021 leichten Minusgraden tapfer Widerstand. Die letzten beiden frostigen Nächte haben nun leider der weissen Pracht so stark zugesetzt, dass die meisten Blüten nun verbräunt sind. – Fotos vom 20. bis 27. April 2021, aufgenommen„Die Sternmagnolien-Blüten, etwas später“ weiterlesen

Die Purpurschlehe blüht

Schon vor Jahren habe ich zwei Purpurschlehen Prunus spinosa ‚Purpurea‘ an den feldseitigen Gartenrand gepflanzt. Sie hatten einen sehr langsamen Start, bei einer der beiden liess ich sogar wegen ihres mickrigen Daseins der emporwachsenden Kreten-Unterlage alle Freiheiten, aber in diesem Jahr bin ich mit der Entwicklung beider zufrieden, sie sehen endlich aus wie kleine Sträucher„Die Purpurschlehe blüht“ weiterlesen

Sternmagnolien-Blüten

Sternmagnolien sind weniger frostempfindlich als die grösseren Tulpenmagnolien. Die weisse, nur schwach rosa angehaucht blühende Sternmagnolie Magnolia stellata ohne mir bekannte genauere Sortenbezeichnung bisher ihre geöffneten Blüten durch den Frost gerettet und hält auch noch viele Knospen für spätere Tage vor. Die Prognosen für die nächsten zwei Wochen sind ähnlich kalt wie die vergangenen zwei„Sternmagnolien-Blüten“ weiterlesen

Mehr rotes Holz mit grünen Knospen

Den ersten Strauch vom Sibirischen bzw. Rotholz-Hartriegel Cornus alba ‚Sibirica‘ habe ich schon vor zehn Jahren in den Garten gepflanzt, der ist auf den Bildern 1 und 2 zu sehen. Schon häufiger schrieb ich davon, wie beliebt er vor allem bei den Spatzen ist, deshalb habe ich dort auch eine Futterstelle eingerichtet. Wenn sich am„Mehr rotes Holz mit grünen Knospen“ weiterlesen

Zaubernuss mit Flechten

Die rotblühende Hälfte der „doppelte Zaubernuss“, die Hamamelis x intermedia -Seite, blüht nun schon seit Februar, und die Anfangs richtig roten Blütenfransen verfärben sich immer weiter ins Gelbliche. Hübsch finde ich dazu die anwachsende Menge von bläulichgrünen und gellgrünen Flechtenarten, die sich über die Äste und Zweige ausbreitet, und etwas dunkelgrünes Moos ist auch mit„Zaubernuss mit Flechten“ weiterlesen

Zögerliches Gartenfrühjahrsgeschehen

„Zögerliches Gartenfrühjahrsgeschehen“ – der umständliche Titel, das lange Wort sollen mein Empfinden wiedergeben, dass irgendwie so gut wie nichts passiert im Garten, denn es ist zu kalt, selbst die Knospen an den Bäumen und Sträuchern schieben sich nur langsam voran, während einige von ihnen im vorigen Jahr am 10. März 2020 schon erste grüne Spitzen„Zögerliches Gartenfrühjahrsgeschehen“ weiterlesen

Die ersten Blüten und Sandbienen im Garten

Durch die Tageswärme und Sonnenschein kommen immer mehr Blüten hervor. Gleich nach der rot blühenden Zaubernuss-Sorte Hamamelis x intermedia, die schon bei Schnee und Frost angefangen hat, folgten schon Tage zuvor die Purpurroten Taubnesseln Lamium purpureum, von denen jetzt immer mehr im ganzen Garten verstreut blühen – sie waren sogar schneller als die Schneeglöckchen Galanthus„Die ersten Blüten und Sandbienen im Garten“ weiterlesen

Mittagsrunde

Zur Zeit ist es wirklich spannend, die kleinen Dinge zu beobachten, an denen sich ablesen lässt, wie schnell die Tageswärme im Garten wirkt, vor allem am frühen Nachmittag, wenn die ersten Blüten in der Sonne geöffnet sind und frühe Insekten umherschwirren und die Möglichkeiten erkunden. Bild 1: Immer mehr Schneeglöckchen Galanthus nivalis erscheinen auf kurzen„Mittagsrunde“ weiterlesen

Quer durch den wieder schneefreien Garten

Das Tauwetter hat in kürzester Zeit den Garten vom Schnee befreit. Der Schnee hat zum Glück Gras und Kräuter grün zurückgelassen, anders als auf den Feldern ausserhalb des Gartens. Es ist faszinierend, wie schnell alles ganz anders aussehen kann, darum habe ich schnell einen Gartenrundgang unternommen und einige Fotos gemacht. Auf dem ersten blickt man„Quer durch den wieder schneefreien Garten“ weiterlesen