Purpur, Rosa, Pink und Lila

Purpur, Rosa, Pink und Lila gehören zu den späten Farben im Oktober-Garten, Blüten für Insekten, die noch immer ausfliegen, sobald die Sonne scheint, während es kühler wird und sich langsam die Blätter verfärben. Allerdings wird es nun Zeit für die Zusammenfassung, denn der halbe Oktober ist vergangen und es herbstelt immer deutlicher:   Die längeren„Purpur, Rosa, Pink und Lila“ weiterlesen

Weitere Admirale im Oktober

Von den bunten Tagfaltern sind mittlerweile nur noch Admirale Vanessa atalanta zu sehen, die entweder die Neubelgischen Glattblattastern Aster novi-belgii. besuchen, oder auf den Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ und dem Schmetterlingsflieder Buddleja davidii landen, vorausgesetzt, die Sonne scheint darauf. Ob dies schon die letzten Admiralfotos für diesen Oktober, dieses Jahr sind? Heute hagelte es„Weitere Admirale im Oktober“ weiterlesen

Admirale zum 1. Oktober

Eigentlich habe ich noch Fotos von den letzten Septembertagen, aber ich mochte es zu sehr, dass heute gleich mehrere Admirale Vanessa atalanta nach einer kühlen Nacht und Morgennebel den Oktober begrüssten. Deshalb wollte ich nicht damit warten, die beiden Hübschen auch zu zeigen, natürlich beim Besuchen der Blütenrispen der zum Glück noch immer nachblühenden Schmetterlingsflieder„Admirale zum 1. Oktober“ weiterlesen

Königskerzen zum Herbstanfang

Bei den Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum kamen nach kurzer Pause aus dem grünen Blätterrock und zwischen den braunen Trieben und Fruchtständen noch einmal eine eindrucksvolle Menge Blüten hervor, doch mit dem Herbstanfang lassen auch alle noch verbliebenen grossen Pflanzen der Art (Bilder 1-3) zusehends nach. Die letzten hellgelben Lichtpünktchen der Kleinblütigen Königskerzen Verbascum thapsus sind schon„Königskerzen zum Herbstanfang“ weiterlesen

Tagpfauenaugen im September

Im diesjährigen September fliegen hier im Garten so viele Tagpfauenaugen Inachis io, wie schon lange nicht mehr.   „Viele“ ist natürlich nur relativ zu verstehen, aber diese Galerie aus den letzten eineinhalb Wochen, feiert die Wiederkehr der Tagpfauenaugen ohne viele Worte. – Die Fotos sind zwischen dem 11. und dem 20. September 2020 im Garten„Tagpfauenaugen im September“ weiterlesen

Königskerzen-Galerie

Die Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum im Garten haben sich noch einmal zu einer schönen zweiten Blüh-Phase aufgerappelt und weiter unten aus den dicken Hauptstängeln, aber auch oben zwischen den braunen Fruchtständen noch einmal blühende Seitentriebe hervorgebracht, und die Insekten nutzen dies, Auch die inzwischen zweijährigen Jungpflanzen haben sich gut entwickelt und werden sicherlich im nächsten Sommer„Königskerzen-Galerie“ weiterlesen

Admirale

Es sind nicht so viele Admirale Vanessa atalanta unterwegs wie im vergangenen Jahr, aber auch in diesem August kommen sie bereits seit dem Beginn der Schmetterlingsfliederblüte in den Garten eingesegelt und kehren seitdem regelmässig wieder, auch an die Blüten der Hohen Fetthenne: Bilder 1 + 2: Admiral Vanessa atalanta an purpurnem Schmetterlingsflieders Buddleja davidii und„Admirale“ weiterlesen

Über Töpfer- bzw. Pillenwespen und die letzten Sommer

In Deutschland kommen sieben Arten der zu den Solitären Faltenwespe gehörenden Gattung Eumenes vor. Ihre deutschsprachige Sammelbezeichnung als Töpferwespe oder Pillenwespe begründet sich durch die „Töpfchen“ aus Lehmgemisch, auch Urnen genannt, die sie als Brutzellen für ihre Nachkommen an hölzerne oder steinerne Untergründe kleben. In diesem Sommer sah ich bisher kaum Töpferwespen im Garten, und„Über Töpfer- bzw. Pillenwespen und die letzten Sommer“ weiterlesen

Kandelaber- und Kleinblütige Königskerzen

Die Königskerzen im Garten haben ihre Hauptblüte hinter sich. Die Blattrosetten werden unansehnlicher, manche sogar trocken und die ganze Pflanze stirbt, aber nicht alle! Manche halten noch am Leben fest. Etliche der Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum bringen weiter unten aus den dicken Hauptstängeln noch einmal blühende Seitentriebe hevor, und auch die gerade aufrechten Kleinblütigen Königskerzen Verbascum„Kandelaber- und Kleinblütige Königskerzen“ weiterlesen

Gartennotiz

Das Wetter ist gerade ideal, der Boden vom Regen weich, und so konnte ich meine Neuankömmlinge, je fünf Pflanzen von Teppich-Schafgarbe Achillea tomentosa ‚Aurea‘ und fünf vom Rosa Leinkraut Linaria purpurea ‚Canon J. Went‘, aus dem heute angekommenen Versandpaket vom Lieblingsstaudenversender direkt in den Boden setzen. Mit solchen Vorauspflanzungen für das kommende Jahr habe ich„Gartennotiz“ weiterlesen

Wieder einmal Kandelaber-Königskerzen-Fotos

Die Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum im Garten verstreuen immer mehr von ihren gelben Blüten, wie kleine Lampenschirme, die nicht länger von ihrer Fassung gehalten werden. Die Blattrosetten vergilben zusehends und werden trocken und braun. Man sieht den Pflanzen an, dass sie bereits eine fünf Wochen dauernde Blütezeit hinter sich haben. Aber vor allem an den sonnigen,„Wieder einmal Kandelaber-Königskerzen-Fotos“ weiterlesen

Knotige Braunwurz mit Mönchs-Raupe

Das Beobachten der Entwicklungen an der Knotigen Braunwurz Scrophularia nodosa bereitet immer wieder Überraschungen, denn ich weiss nie, welche Gäste bei jedem weiteren Besuch an der Pflanze zu finden sind. Wieder sind es Raupen vom Nachtfalter namens Braunwurz-Mönch Cucullia bzw. Shargacucullia scrophulariae, nur sehen sie anders aus als die vorigen. Auf den ersten beiden Bildern„Knotige Braunwurz mit Mönchs-Raupe“ weiterlesen

Kandelaber-Ehrenpreis mit Acker- und Baumhummeln

Anfang Juli gab es die ersten offenen Blüten am Kandelaber-Ehrenpreis Veronicastrum virginicum. Die Braunwurzgewächse erhalten zwar auch Besuch durch andere Arten, aber in erster Linie sind sie bei Hummeln am beliebtesten und auf diesen Bildern sind es Acker- und Baumhummeln, die so nebeneinander verwirren können: Anders als man wegen des orangebraunen Rückenpelzes meinen könnte, gehören„Kandelaber-Ehrenpreis mit Acker- und Baumhummeln“ weiterlesen

Grosse oder Garten-Wollbiene

Zuerst beobachtete ich die Grossen bzw. Garten-Wollbienen Anthidium manicatum im Sommer 2018 an Immergrünem Gamander und Rotem Fingerhut im Garten > hier im Blog nebenan zu finden. Anfang Juni diesen Jahres sah ich zuerst Weibchen an Rotem Fingerhut, Knotiger Braunwurz und Wegwarte, ein Pärchen später an der Bunten Kronwicke Securigera varia > hier. Kaum später„Grosse oder Garten-Wollbiene“ weiterlesen