Grün in Grün: Feldahorn-Blüten

Die grünen Blüten vom Feldahorn Acer campestre sind nur klein und unauffällig, aber bei näherem Hinsehen hübsch: Das Foto ist  vom 1. Mai 2021,  aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Pinkfarbene Nashörnchen

Pinkfarbene Nashörnchen sind keine Wolpertinger, sind überhaupt keine zoologische Besonderheit, sonder nur der liebevolle Name für die Ahorn-Flügelsamen, die man sich aus Spass so schön auf die Nase kleben kann: Die ‚Nashörnchen‘ vom Feldahorn Acer campestre sind nur klein, aber dafür farblich unschlagbar, nämlich pinkfarben. Foto vom 11. Oktober 2020, im Garten, Lüchow im Wendland,„Pinkfarbene Nashörnchen“ weiterlesen

Besucher des Feld-Ahorns

Das Feld-Ahorn Acer campestre in den Garten zu holen, war eine gute Idee, denn die frischgrünen, jungen Blättchen und Blüten ziehen die verschiedensten Tierchen an: Wildbienen, Blattwespen, Käfer, Spinnen, Ameisen, Fliegen, Spinnen … manche davon sind winzig, viele davon hatte ich dieses Jahr bisher noch nicht gesehen oder sogar noch nie. Viele der Insekten kann„Besucher des Feld-Ahorns“ weiterlesen

Der erste Frühling des Feld-Ahorns im Garten hat offiziell begonnen

Der erste Frühling des Feld-Ahorns Acer campestre im Garten hat offiziell begonnen, denn das Wohlbefinden Baumes wird nun mit frischgrünen Blättchen und Blüten nach den langen, kahlen Wochen endlich offenbar: Im vorigen Jahr, am letzten Tag des Juli, hatten wir ihn gepflanzt, und auch mit Wasser gut versorgt, aber die Hitze hatte ihn trotzdem gestresst,„Der erste Frühling des Feld-Ahorns im Garten hat offiziell begonnen“ weiterlesen

Wie geht es eigentlich dem Feld-Ahorn?

Am 31. Juli 2019 wurde das von Wühlmäusen abgenagte Apfelbäumchen „Himbeerapfel von Holowaus“ durch einen bis zum Boden bezweigten Feldahorn Acer campestre ersetzt, siehe > Willkommen, Feld-Ahorn!. Das war mitten in der heissen Zeit, aber es handelte sich immerhin eine Containerpflanze mit intakten Wurzelwerk, das sich nur umgewöhnen muss, dass es nun nicht mehr alle„Wie geht es eigentlich dem Feld-Ahorn?“ weiterlesen

Willkommen, Feld-Ahorn!

Das junge, noch steckerlhaft-unscheinbare und von Wühlmäusen abgenagte Apfelbäumchen hatte gestern endgültig seinen Platz geräumt > hier. Nachdem wir hier im Landkreis schon seit Jahren keine Baumschule mehr haben und andernfalls auf Baumarktsortimente angewiesen wären fragten wir den Gartenbetrieb unseres Vertrauens, und der empfahl uns eine Baumschule wenige Kilometer jenseits der Elbe, nahe Dömitz. Dort„Willkommen, Feld-Ahorn!“ weiterlesen