5 Schwebfliegen

Hauptdarsteller dieses Beitrags sind Schwebfliegen. Bisher sind sie noch nicht häufig im Garten vertreten, nicht einmal die sonst so üblichen. Erst seit Ende Mai sehe ich „häufiger“ verschiedene Schwebfliegen: 1. Eine Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege Eristalis tenax sitzt gemeinsam mit zwei dunklen Tanzfliegen auf Blättern vom Hahnendorn Crataegus crus-galli, der seit einigen Tagen zahlreiche Insekten anzieht. 2. Eine„5 Schwebfliegen“ weiterlesen

Das blasse Lila vom Rosmarin

Der Lippenblütler Rosmarin Salvia rosmarinus, bis vor Kurzem noch als Rosmarinus officinalis bezeichnet, zählt trotz seiner nadelähnlichen Laubblätter, zur Gattung Salvia, also zur Verwandtschaft des Salbei. Die Rosmarinsträucher im Garten haben in diesem Jahr erst spät zu blühen begonnen und anfangs war auch das hinsichtlich der Insekten nahezu vergeblich. Erst ab Mitte Mai lohnte es„Das blasse Lila vom Rosmarin“ weiterlesen

Gamander-Ehrenpreis

Das sanfte, aber doch kräftige Blau des Gamander-Ehrenpreises Veronica chamaedrys gehört zu meinen Lieblings-Blautönen, und ich freue mich über jeden Flecken im Garten, wo sich diese in der Höhe sehr anpassungsfähige Ehrenpreisart ansiedeln möchte. Die Blütezeit ist lang und währenddessen werden die blauen Blüten von verschiedenen kleinen Wildbienen-Arten besucht und neuerdings auch von denen, die„Gamander-Ehrenpreis“ weiterlesen

Kleine Wildbiene an Rosmarinblüten

Diese kleine Wildbiene entdeckte ich kürzlich an einem der Rosmarin-Sträucher Salvia rosmarinus im Garten: Worum es sich bei der flinken und mit orange-rötlichen Pollen an Beinen und Bauch beladenen Wildbiene handelt, vermute ich nur: es könnte vielleicht eine Furchenbiene Lasioglossum sein. Foto vom 24. Mai 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Quer durch den Garten im Mai: Blau und Blauviolett

Durch den Regen und das warme Wochenende hat sich die vorher so langsame Entwicklung endlich beschleunigt. Diese Galerie habe ich dem Thema Blau und Blauviolett gewidmet und weil es sich so ergab, sind nicht nur Pflanzen in der Galerie zu sehen, sondern auch eine echte Blaumeise und ein Keramikvogel, der auf seinem Stab eine Pflanze„Quer durch den Garten im Mai: Blau und Blauviolett“ weiterlesen

Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten

Blauer Himmel und Sonnenschein wechseln sich zur Zeit ab mit finsteren Wolken, Sturmböen, Schneestürmen und Graupelschauern, und die Blüten müssen dem und auch noch nächtliche Frosttemperaturen überstehen. Trotzdem sehe ich täglich kleine Fortschritte. Dies ist eine Galerie aus den vergangenen 7 Tagen:   Durch die frostigen Nächte und kalten Tage des Osterwochenendes haben sich die„Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten“ weiterlesen

Rosmarin im Schlafsack

Der ältere der beiden Rosmarin-Sträucher Salvia rosmarinus im Garten zeigte Anfang Dezember einzelne Blüten > hier, und niemand hätte gedacht, dass es noch ganz anders kommen würde. Als Ende Januar wider Erwarten doch ein echter Winter mit Eis und Schnee angekündigt wurde, hüllte ich meine beiden Rosmarine schnell in zwei alte Frostschutz-Vliesbahnen, deren Material aber„Rosmarin im Schlafsack“ weiterlesen

Frostig, heute Morgen

Der Vollmond hat die Kälte mitgebracht. Richtige Kälte, zweistellig unter Null in der vergangenen Nacht, schon gestern Nachmittag sorgte die Kälte über dem Schnee für dichten, weissen Dunst, und -13°C Frost in der Nacht für weissbereifte und beflitterte Zweige und Stängel: heute Morgen bei Sonne und blauem Himmel ein schöner Anblick: Gut, dass ich wegen„Frostig, heute Morgen“ weiterlesen

Mitten im Dezember

Mitten im Dezember im Garten – es nieselt oder ist einfach nur grau, und wird nur selten für ein Viertelstünchen heller, das man dann gerade nutzen kann, oder auch nicht. Dies sind die heutigen Vormittagsbilder: 1. Der Fenchel Foeniculum vulgare nahe der Hauswand treibt trotz zwischenzeitlicher Frostgrade unbeirrt sein frisches Grün aus den alten Blattachseln„Mitten im Dezember“ weiterlesen

Rosmarin statt Tannengrün

Der ältere der beiden Rosmarin-Sträucher Rosmarinus officinalis – ab 2020 heisst es übrgens Salvia rosmarinus – im Garten zeigten auch Ende November einzelne hellblauviolette Knospen und Anfang Dezember öffneten sich im Blätternadelwerk einzelne Blüten: Das erste Foto (oben) ist vom 1. Advent, das zweite von heute Vormittag, also einen Tag nach dem 2. Advent –„Rosmarin statt Tannengrün“ weiterlesen

Rosmarin mit Oktober-Blüte

Ihre eigentliche Blütezeit hatten die Rosmarin-Sträucher Rosmarinus officinalis im Garten zwischen März und Mai, aber Rosmarin nutzt gern weitere Gelegenheiten, wenn sie durch entsprechende kalt-warme Temperaturwechsel ausgelöst werden, er reagiert darauf spontan mit seinen kleinen hellblauvioletten Blüten: Als ich diese Rosmarinpflanze, die nun ein grosser Busch geworden ist, früher noch als Topfpflanze mit den ersten„Rosmarin mit Oktober-Blüte“ weiterlesen

Rosmarin und Mauerbienen

Mehr Fotos von den Rosmarin-Sträuchern Rosmarinus officinalis im Garten, die seit Anfang April mehr und mehr Blüten bilden. Am beliebtesten sind sie zur Zeit bei den Mauerbienen: Beim ersten Bild bin ich mir sicher, dass es sich um eine Rote Mauerbiene Osmia bicornis, bei den Bildern 2 + 3 ist sie mir dafür eigentlich nicht rot„Rosmarin und Mauerbienen“ weiterlesen

Rosmarin-Rausch

Die beiden Rosmarin-Sträucher Rosmarinus officinalis blühen in diesem Jahr, genau wie 2019, seit Anfang April, vergleiche > hier. Sie haben ihren zweiten Winter im Freiland, den ersten am neuen Standort, offensichtlich gut überstanden. Auf dem ersten Foto ist der ältere und grössere der beiden zu sehen: Es dauerte relativ lange, bis die ersten Wildbienen, Honigbienen und„Rosmarin-Rausch“ weiterlesen

Noch mehr Sandbienen

Es zeigen sich immer mehr Sandbienen, sowohl in grösseren Mengen als auch verschiedene Arten. Hier sind einige Bilder aus der sich gerade dem Ende zuneigenden Woche, fotografiert zwischen dem 5. und dem 10. März 2020, sämtlich bei Rundgängen in unserem im Garten beobachtet:   Einige Arten sind mehrfach zu sehen, was das tatsächliche Mengenverhältnis gut„Noch mehr Sandbienen“ weiterlesen