Grüne Rosen im Mai

Nach einem Monat kann man wieder Bilder von der Grünen Rose vertragen. Seit sich Mitte April die erste diesjährige Knospe öffnete, sind viele neue Knospen dazugekommen und einzelne der aussergewöhnlichen Blütenstände: Man ist sich uneins darüber, wann die Viridiflora erstmals entstand, ob bereits im 18., oder erst im 19. Jahrhundert, weil erst dafür Belege vorhanden„Grüne Rosen im Mai“ weiterlesen

Die Grüne Rose im April

Das letzte Bild von der Grünen Rose Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ habe ich im vergangenen Winter fotografiert, am 23. Dezember 2019 waren die ‚Blütenstände‘ noch ansehnlich > hier zu sehen. Dann kamen die Fröste und Regengüsse, die Pompoms zerfielen. Mitte April hat sich die erste diesjährige Knospe geöffnet, schön in Grün und Rot: Die schön„Die Grüne Rose im April“ weiterlesen

Die Grüne Rose mit weissem Spitzenrand

Für mich jeden Tag einen Besuch und einen Blick wert – die Grüne Rose Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ ist mir nie zu langweilig, bei jedem Wetter sieht sie interessant aus, und im Winter kommt ihre Eigenart besonders zur Geltung : Gestern Vormittag hatten die grünen Blütenstände und Blätter alle weisse „Spitzenränder“ aus eisigen Reifkristallen. –„Die Grüne Rose mit weissem Spitzenrand“ weiterlesen

Novembersamstagmittagsrunde

Auf der Novembersamstagmittagsrunde gesammelte Eindrücke aus dem von einem kalten Wind durchkämmten, unter Nebelgrau dahindämmernden Garten, auf der Suche nach Kleinigkeiten: Zum Beispiel blühen unverzagt die Purpurroten Taubnesseln Lamium purpureum mit ihren kleinen Blüten (1), die Grüne Rose Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ berappelt sich nach den Frösten wieder und bildet sogar an scheinbar zerstörten „Blüten“„Novembersamstagmittagsrunde“ weiterlesen

„R“ wie Rauhreif, Rosen, Rainfarn und Rot

Gestern lud der Frost immer wieder zu weiteren Bildern ein, und hier sind noch einige aus dem Garten: Zufällig werden sie auffällig durch den Buchstaben „R“ zu einem Ganzen verbunden: „R“ wie Rauhreif auf den Rosen, dem Rainfarn und rund um das Rot der Blätter eines weiteren Kirschbäumchens und der Felsenbirne. Fotos vom 11. November„„R“ wie Rauhreif, Rosen, Rainfarn und Rot“ weiterlesen

Grüne-Rosen-Bilder Ende Oktober

  Die letzten Bilder von den seltsamen Blütenstände der Grüne Rose Rosa viridiflora bzw. Rosa monstrosa bzw. Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ liegen eine Woche zurück, es musste einfach wieder sein – diese Fotos sind vom 26. Oktober 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die nicht nur grüne ‚Grüne Rose‘

Die herbstliche Witterung verleiht nicht nur den Blättern der Bäume und Sträucher bunte Farben, … … sondern zaubert auch der Grünen Rose neue Gelb-, Weiss- und Rosa-Töne in die Blütenpompoms. Die seltsamen Blütenstände der Grüne Rose Rosa viridiflora bzw. Rosa monstrosa bzw. Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ – Fotos vom 17. Oktober 2019 im Garten, Lüchow„Die nicht nur grüne ‚Grüne Rose‘“ weiterlesen

Grüne Rose und Balkan-Storchenschnabel

Sie passen gut zusammen, die Grüne Rose Rosa viridiflora oder Rosa monstrosa oder Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ (oben) und die Blätter vom Balkan-Storchenschnabel Geranium macrorrhizum (unten), im Beitrag und im Beet: Fotos vom 11. Oktober 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Seit Monaten nicht so schön

Seit Monaten habe ich die Grünen Rosen nicht so schön gesehen, wie seit dem Einsetzen der Septemberkühle mit der stärkeren Taufeuchte nachts. Die seltsamen, durch Mutation einer Chinesischen Rose aus Kelchblättern gebildeten „Blütenstände“ der Grüne Rose Rosa viridiflora mit hellvioletten Blüten von Glattblattastern im Hintergrund: die vollständige Bezeichnung lautet Rosa chinensis Jacq. ‚Viridiflora‘ und inzwischen„Seit Monaten nicht so schön“ weiterlesen

Regentänzchen im Garten

Bilder von einem – zumindest innerlich jubelnd vollzogenen – Regentänzchen durch den Garten, denn seit Monaten hatten wir keinen richtigen Regentag mehr, und nun sind es schon zwei, nicht mit den ganz grossen Mengen, aber immerhin. Eine gelb und braun gebänderte Schnirkelschnecke wagte sich hervor und kletterte anstelle von Hummeln und Bienen in die rosa„Regentänzchen im Garten“ weiterlesen

Junianfang

Der Juni 2019 beginnt sommerlich, sonnig, heiss und windig. Die Bartiris blühen und verfallen schneller, die winzigen Früchte an den Bäumen sind auf einmal viel grösser, die Rosen und der Bauernjasmin blühen auf. Die ersten Wollbienen schwirren um den Fingerhut und täglich, so scheint es mir, erscheint eine neue Käferart. Manches gerade Aufgeblühtes verschrumpft ebenso„Junianfang“ weiterlesen