Die Blut-Johannisbeeren bekommen Besuch

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die beiden jahrzehntealten Blutjohannisbeeren Ribes sanguineum, die ich im Herbst 2019 wegen vernichtender Trockenschäden auf den Stock setzte, sind wieder „im Spiel“. Ende März sah ich erfreulich viele Blütenknospen und im Laufe der vergangenen beiden Aprilwochen öffneten die beiden Nachwuchssträucher in der geschützten Garten-Ecke ihre Blüten, nur war es den Hummeln und Bienen fast immer zu kalt, um überhaupt auszufliegen.

Zum Glück wird es nun langsam wärmer, und die Dunklen Erdhummeln Bombus terrestris haben das Blütenangebot endeckt: die Fotos sind vom 14. April 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.
Nun bin ich gepannt, wann sich die ersten Pelzbienen blicken lassen, die sind normalerweise ganz wild auf Blutjohannisbeerblüten, nur momentan noch nicht unterwegs. Heute ist es schon seit morgens so mild, dass sogar schon um acht Uhr früh Hummeln flogen – ich habe Hoffnung auf einen endlich mal wieder schönen Gartentag.

Die Blut-Johannisbeeren haben Absichten

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Meinen Blutjohannisbeeren Ribes sanguineum, zwei jahrzehntealte Sträucher musste ich im Herbst 2019 nach den Dürrejahren wegen massiver Trockenschäden auf den Stock setzen, aber die beide trieben im Frühling 2020 wieder aus und sind auch dieses Jahr wieder dabei:

2021-03-28 LüchowSss Garten Blut-Johannisbeere (Ribes sanguineum) junge Blätter + Blütenknospen

… sogar mit Blüten; die Knospen sind schon gut entwickelt. – Mein Foto ist vom Morgen des 28. März 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.