Die Akeleien blühen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Akeleien Aquilegia in Rosa, Purpur und Violett blühen inzwischen mehr und mehr im Garten, denn dieser mit Regen gut versorgte Mai tut ihnen ausgesprochen wohl, die Stängel sind so hoch gewachsen und voller Blüten wie lange nicht.

Einige Formen sind allerdings verschwunden, z.B. vergleiche > hier, obwohl sie sich jahrelang weiter versät hatten. Ich hoffe darauf, dass vielleicht unter den gerade so günstigen Umständen noch verborgene Samen aufgehen und Jungpflanzen mit deren Eigenschaften heranwachsen.
Die Fotos sind zwischen dem 19. bis 26. Mai 2021 gesammelt, aufgenommen an verschiedenen Stellen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

Die erste Akeleien-Knospe

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

2021-05-07 LüchowSss Garten Akelei (Aquilegia)

Die erste Akelei Aquilegia im Garten, am 7. Mai 2021, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg Niedersachsen.

Novemberanfang

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Der erste Tag im November machte es einem leicht und wartete in den sonnigen und warmen Mittagsstunden noch mit bunten Blumen und Schmetterlingen auf, genau wie am letzten Oktobertag:

 

Ein C-Falter Polygonia c-album und ein Admiral Vanessa atalanta besuchten die letzten Blüten vom Schmetterlingsflieder Buddleja davidii, und unweit davon blühte eine blaue Gartenprimel Primula × polyantha aus dem Herbstlaub heraus und die ‚Aspirin‘-Rose sowieso. Die vier Fotos sind vom 1. November 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder anklicken.

C-Falter fliegen sogar bis in den November

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Wie Ende Oktober 2019 sind auch in diesem Jahr die C-Falter Polygonium c-album immer noch am Schmetterlingsflieder Buddleja davidii im Garten aktiv, sobald mittags die Sonne warm genug scheint.

2020-10-28 LüchowSss Garten C-Falter (Polygonia c-album) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Dies sind die jüngsten Fotos: Bild 1 ist vom 28. Oktober 2020, Bild 2 sogar vom 1. November 2020, beide aus den Mittagsstunden. Ob es sich sogar um denselben Falter handelt und sogar denjenigen vom > 22. Oktober?

2020-11-01 LüchowSss Garten C-Falter (Polygonia c-album) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) (2)

Zuletzt sah ich einen oder sogar eben diesen C-Falter heute Mittag – ohne Foto – durch das Küchenfenster, also am 2. November 2020, am gleichen Platz im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Tatsächlich: doch noch ein C-Falter!

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Umwelt | Environment

C-Falter Polygonium c-album sah ich in diesem Jahr im Garten zuerst Ende März, im Sommer Ende Juli / August – auch weniger häufig als 2019 – und zu meiner Überraschung: heute Mittag!
Bisher galt in unseren Breiten, dass sie in zwei Generationen von Ende Juni bis Ende Juli flögen, sowie von Mitte August und nach der Überwinterung bis April / Mai des darauffolgenden Jahres. Es heisst, es sind nur die dunklen Exemplare, die überwintern, und dieses hier ist in der Grundtönung dunkel, vergleiche mit dem vom Juli > hier.

2020-10-22 LüchowSss Garten C-Falter (Polygonium c-album) + Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Auch ist die Zeichnung deutlich verschieden, vor allem aber sieht er perfekt und frisch aus. Eine Sichtung im späten Oktober – wie auch schon Ende 10/2019 – bedeutet entweder, dass ein Überwinterer der zweiten Generation noch einmal die Gelegenheit eines warmen Tages nutzt, um Nektar zu suchen, oder dass es sogar aufgrund des lange warmen Herbstes auch bei uns für eine dritte Generation reicht, wie bisher nur im südlichen Balkan, in Griechenland und südlichen Regionen Russlands, wo sie in drei Generationen von Mai bis Oktober fliegen.

2020-10-22 LüchowSss Garten C-Falter (Polygonium c-album) + Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Die C-Falter-Raupen sind von Mai bis Juli bzw. von April bis Juni unterwegs, sowie von Juli bis August. Als Raupennahrungspflanzen dient eine gute Palette hier ringsum und auch im Garten vorhandender Pflanzen:Grosse Brennnessel Urtica dioica, Hasel Corylus avellana, Hopfen Humulus lupulus, Johannisbeeren Ribes spec., Salweide Salix caprea, Stachelbeere Ribes uva-crispa, verschiedene Ulmen Ulmus spec.. Manche von ihnen stehen seit den Regenfällen von Spätsommer und Herbst deutlich erholter da als voriges Jahr.

Die Fotos sind vom 22. Oktober 2020, aufgenommen an einem der Schmetterlingsflieder Buddleja davidii im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Anscheinend der letzte Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia dieser Saison

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Umwelt | Environment

Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia waren in diesem Jahr spät, erst seit Mitte Juli im Garten zu sehen, und weniger häufig als 2019. Dieser könnte der letzte der Schmetterlingssaison 2020 sein, den ich noch fotografieren konnte:

2020-09-04 LüchowSss Garten Kleiner Perlmuttfalter (Issoria lathonia) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Eigentlich wird ihre Flugzeit für unsere Breiten mit „April bis Oktober“ angegeben, aber, wie eingangs schon erwähnt, war meine erste Sichtung 2020 erst am 17. Juli > hier im Blog an Wildem Dost zu sehen, …

2020-09-04 LüchowSss Garten Kleiner Perlmuttfalter (Issoria lathonia) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

… und davor zuletzt vor inzischen einem Jahr, am 14. September 2019 > hier. Im anderen Blog mit Fotos aus den Jahren zuvor fand ich Fotobeiträge mit Daten bis Mitte September, eigentlich kaum abweichend.

2020-09-04 LüchowSss Garten Kleiner Perlmuttfalter (Issoria lathonia) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Diese drei Fotos sind vom 4. September 2020, aufgenommen an einem der Schmetterlingsflieder Buddleja davidii im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die machen einfach

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Auch wenn in den vergangenen zwei Wochen immer wieder kräftige Sturmböen, Regengüsse und sogar Hagel darüberbrausten – diesen erstaunlichen dreien ist das derzeitige Wetter egal, die machen einfach, weil sie es können:

Am meisten beeindruckt mich natürlich der frühe Blütenflor des Wild- oder Urpflaumenbaumes, den ich für eine Krete Prunus insititia halte, ausserdem entdeckte ich an einer geschützten Stelle des Gartens eine kleine Herde blühender Märzveilchen bzw. Duftveilchen Viola odorata, was so knapp vor dem namensbegründenden Märzbeginn weniger erstaunt als ein Borretsch Borago officinalis, der den Winter grün überdauert hat, statt frostbedingt einzugehen und nur durch Selbstaussaat im Beet zu bleiben. Statt dessen lugen frische Blütenknospen aus den grünen Blättern.
Fotos vom Vormittag des 24. Februar 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Falter zu Beginn der zweiten August-Hälfte

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Nachdem ich zuvor schon meinte, mit der Vollmond-Kühle zu Beginn der der zweiten August-Hälfte kaum noch andere Schmetterlinge zu sehen als Kohlweisslinge, sind seit gestern anscheinend wieder einige neue Falter unterwegs, wie z.B. der Schwalbenschwanz, von dem ich gestern > hier im Blog gleich acht Fotos zeigte, unter anderem dieses:

2019-08-18 LüchowSss Garten Schwalbenschwanz (Papilio machaon) + Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) (10)

Schwalbenschwanz Papilio machaon an den purpur-violetten Blüten vom Schmetterlingsflieder Buddleja davidii, aufgenommen gestern Vormittag im Garten. Von den gewohnten, regelmässigen Gästen kommen immer noch die Admirale, die ausschliesslich die Schmetterlingsflieder ansteuern:

2019-08-18 LüchowSss Garten Admiral (Vanessa atalanta) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii)

Die meisten dieser Admirale Vanessa atalanta sehen inzwischen „sehr lebenserfahren“ aus, mit verblassten Farben, die Flügel wirken dünner und leicht ramponiert, während die andere Vanessa-Art, die Distelfalter, anscheinen eine neue Generation hervorgebracht hat, die nach dem Beinahe-Verschwinden der alten gestern wie aus dem Nichts auftauchte:

Distelfalter Vanessa cardui mit frischen Farben, unversehrten Flügen und einem wunderschön üppigen, helllbraun und bläulichgrauem Pelz auf dem Rücken. Bei den Kleinen Perlmuttfaltern Issoria lathonia dagegen wirkt der plüschige Rückenpelz, je nach Lichteinfall, ein bisschen grünlich:

2019-08-18 LüchowSss Garten Kleiner Perlmuttfalter (Issoria lathonia) an Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) (4)

Auch die Kleinen Perlmuttfalter sehen frisch und neu aus, als gäbe es bei ihnen eine neue Generation und noch etwas ist ihnen mit den zuvor genannten Arten gemeinsam: sie wandern ebenfalls mit den klimatischen und Nahrungs-Gegebenheiten, was in diesem und dem noch trockeneren Sommer zuvor offenbar vorteilhaft ist, wie sich im Vergleich mit dem Ausbleiben von Tagpfauenaugen und Kleinem Fuchs leicht folgern lässt.

2019-08-18 LüchowSss Garten Ampferspanner (Timandra comae), Liebling od. Rotrandspanner

Der helle, mit einem braunen Querband und einem rötlich verlaufenden Rand verzierte Ampferspanner Timandra comae, auch Liebling oder Rotrandspanner genannt, hat an scheinen mit seiner Vorliebe für Ampfer-Arten und Knöteriche kein Nahrungsproblem und ist gerade wieder einer der häufigsten Falter im Garten; ständig flattert einer vor den Füssen aus dem Kraut auf: vermutlich die zweite Sommergeneration, wie auch beim C-Falter.

C-Falter Polygonia c-album sind allerdings in diesem Sommer hie auch selten. Den ersten und bis heute Morgen einzigen C-Falter diesen Jahres sah und zeigte ich > hier, am 3. August 2019, die beiden Fotos hier sind von heute Morgen, und vermutlich ist dies schon die Überwinterungs-Generation für’s kommende Jahr. Das macht Hoffnung.
So auch das unscheinbare Kleine Wiesenvögelchen Coenonympha pamphilus, auch als Kleiner Heufalter bekannt, das ich auch heute auf den Blüten der Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ beobachten konnte:

2019-08-19 LüchowSss Garten spätmorgens Kleine Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) auf Asiatischer Wildaster (Aster ageratoides) 'Asran' (11)

Das Kleine Wiesenvögelchen Coenonympha pamphilus ist etwa so klein wie ein Bläuling und ist ein typischer Offenland-Falter. Weibchen legen ihre Eier einzeln an trockenen Stängeln nahe am Boden in niederwüchsigen Grasbeständen ab, wo den Raupen, die sogar als solche überwintern können, später verschiedene Gräser als Nahrung dienen, und Sommerpause machen sie auch, passen ihre Generationen den Klimagegebenheiten an – dieses Jahr sah ich sie im Garten so häufig wie nie zuvor, auch wenn der Kleine Kohlweissling Pieris rapae die absolute Spitzenstellung einnimmt:

Kleine Kohlweisslinge Pieris rapae sind vom Raps- und Zwischenfrucht-Anbau mit anderen Ölssaaten begünstigt, auch wenn sie als Imagos gern purpurfarbene Blüten besuchen, wie hier den Schmetterlingsflieder und die Acker-Witwenblume Knautia arvensis . Sie können hierzulande im Jahr von März bis November in bis zu vier Generationen auftreten, und auch wenn sie in der Landwirtschaft und Gärtnerei nicht geliebt werden, sind sie für mich immer ein heiteres „Plus“ über Garten und Landschaft.

Fotos vom 18. und 19. August 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.