Gartenfarben: Purpur und Rot

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die purpurnen und roten Farbtöne der letzten Apriltage bekommen hier einen gemeinsamen Auftritt:

 

Die Fotos sind sämtlich zwischen dem 25. und 30. April 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken*.

*dann bzw. in der richtigen Blog-Ansicht verschwinden auch die lästigen weissen Schriftzüge, die man im WP-Reader über den Bildern sieht, weil sie eigentlich in der richtigen Galerie im Blog unter den Bildern stehen.

Eine besondere Purpurschlehenblüte

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

An einem Zweig der Purpurschlehe Prunus spinosa ‚Purpurea‘ entdeckte ich, dass sie nicht nur fünf- sondern auch hübsche, mehrzählige Blüten entwickeln kann, und diese hat sogar 9 Blütenblätter:

2021-04-30 LüchowSss Garten Purpurschlehe (Prunus spinosa 'Purpurea')

Die Regenfälle der letzten Tage haben inzwischen die Blüten zum Teil schon zum Rieseln gebracht, dieses Foto ist vom 30. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die Purpurschlehe blüht

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Schon vor Jahren habe ich zwei Purpurschlehen Prunus spinosa ‚Purpurea‘ an den feldseitigen Gartenrand gepflanzt. Sie hatten einen sehr langsamen Start, bei einer der beiden liess ich sogar wegen ihres mickrigen Daseins der emporwachsenden Kreten-Unterlage alle Freiheiten, aber in diesem Jahr bin ich mit der Entwicklung beider zufrieden, sie sehen endlich aus wie kleine Sträucher und blühen auch sehr schön:

Im Gegensatz zur Wilddart hat die Purpurschlehe im Austrieb bronzefarben bis purpurrotes Blattwerk, ähnlich den Blutpflaumen, das sich anschliessend langsam grün färbt. Die Blüten sind weiss bis rosa, wobei der Rosaschimmer bei meinen Sträuchern nur gering ist, aber die Stängel und Hüllblätter der Knospen haben eine hübsche, rote Farbe.

Wäre es derzeit weniger kalt, hätten die Schlehen sicherlich mehr Insektenbesuch, aber ich entdeckte immerhin eine graue Sandbiene, die sich auch fotografieren liess, siehe Bild 2, während es sich bei dem Hautflügler auf Bild 4 um eine Echte Blattwespe handelt, vielleicht um die Pflaumensägewespe Hoplocampa fulvicornis.
Die ersten beiden Fotos sind vom 20. u. 21. April, die Bilder 3 u. 4 sind vom 25. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Die kleinen Bilder bitte zum Vergrössern anklicken.