Kandelaber-Ehrenpreis und Ackerhummeln

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Der Kandelaber-Ehrenpreis Veronicastrum virginiacum wird in diesem Juli zwar auch von Baumhummeln, Steinhummeln und Erdhummeln besucht, aber zufällig habe ich bisher nur erkennbare Fotos von Ackerhummeln Bombus pascuorum „schnappen“ können:

2021-07-05 LüchowSss Garten Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginiacum) + Ackerhummel (Bombus pascuorum)

Überhaupt scheinen Hummeln mit ihren vergleichsweise langen Zungen am ehesten in der Lage zu sein, die Nektarquelle am Grund der schmalen Blüten zu erreichen.

2021-07-04 LüchowSss Garten Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginiacum) + Ackerhummel (Bombus pascuorum)

Die Fotos sind vom 4. und 5. Juli 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Niedersachsen. Inzwischen sind die meisten Blüten vom Kandelaber-Ehrenpreis verblüht. Die bei Staudenhändlern oft angepriesene Nachblüte nach einem sommerlichen Rückschnitt der abgeblühten Stängel habe ich in unseren Garten während der gesamten 10 Jahre nicht erlebt.

Kandelaber-Ehrenpreis mit Veränderlichen Krabbenspinnen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Vorigen Sommer sind die Blütenknospen des dürre-kümmerden Kandelaber-Ehrenpreis Veronicastrum virginiacum im Garten vertrocknet, aber in diesem Juli gibt es wieder Blüten und Besucher daran.

2021-07-04 LüchowSss Garten Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginiacum) + Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) (1)

Eine Veränderliche Krabbenspinne Misumena vatia fand sich frühzeitig als eine der ersten Gäste ein …

2021-07-07 LüchowSss Garten Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginiacum) + Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia)

… und suchte sich eine geeignete Warteposition zwischen den kleinen blasslila Einzelblüten.

2021-07-05 LüchowSss Garten Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginiacum) + Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia) + Hain-Schwebfliege (Episyrphus balteatus)

Mit einer Hain-Schwebfliege Episyrphus balteatus konnte sie schliesslich einen Jagd-Erfolg erzielen.
Die Fotos sind vom 4. bis 7. Juli 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Niedersachsen.

Die Wiesen-Schafgarbe blüht

Allgemein, Essen u. Trinken | Food & Drink, Garten | Garden, Natur | Nature

Für das erste Foto einer blühenden Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium 2021 posierte ein weiblicher Grüner Scheinbockkäfer Oedemera nobilis, metallisch schimmernd und mit Anmut:

2021-06-18 LüchowSss Garten weibl. Grüner Scheinbockkäfer (Oedemera nobilis) auf Wiesen-Schafgarbe (Achillea millefolium)

Aus der Nähe betrachtet, sind die kleinen Einzelblüten der Scheindolden in Wirklichkeit gar nicht nur weiss, sondern auch gelb und blassrosa. – Das Foto ist vom Morgen des 18. Juni 2021 auf einer der Wieseninseln im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die Blüten der Beetrose ‚Aspirin‘

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Sie gilt als weisse Beetrose, die Züchtung ‚Aspirin‘ die 1997 vom Rosenzuchtbetrieb Tantau zum 100sten Geburtstag des Medikaments ihm zu Ehren so genannt wurde.  Aber wenn sie ihre Knospen öffnet und an kühleren, bedeckten Tagen, blüht sie in zartem Rosa, wie auf den ersten Bildern vom Blühbeginn meines kleinen Strauchs vor der Terrasse auf der Westseite des Gartens:

Mitte Juni kam er dieses Jahr zur Blüte, nachdem er sich von 6 Monaten Blütezeit von Anfang Juni 2020 bis Januar 2021 ausgeruht hatte. Diese Rose ist unglaublich! Die verschiedenen Stadien ihres Aufblühens und ihr zartes Farbenspiel sind bei jedem Wetter etwas zum genauen Hinsehen.

2021-06-19 LüchowSss Garten Beetrose 'Aspirin' (Tantau) (2)

Jedes Jahr habe ich aufs Neue das Gefühl, etwas genau in dieser Weise noch nicht ganz gleich gesehen zu haben – oder hatte schon ein anderes sanftes Morgenlicht nach nächtlichem Regen schon einmal aus dem Rosaton der Blütenblätter eine sanfte Pfirsichfarbe gezaubert?

2021-06-21 LüchowSss Garten Beet-Rose ‚Aspirin‘ (Tantau) nach Regen

Nach Regenwetter erscheinen oft purpurfarbene Pünktchen auf den Blütenblättern. Ich nenne sie „Regensprossen“; sie werden durch Grauschimmel verursacht, der es nicht schafft, seine Sporenlager im Freien auszubilden, sondern im befallenen Gewebe bleibt, ohne größere Schäden zu verursachen.

Die Fotos sind zwischen dem 16. und 21. Juni und am 2. Juli 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

Noch ein schöne Wilde

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Noch eine schöne Wildpflanze ist die weisslich-rosa blühende Ackerwinde Convolvulus arvensis. Sie blüht auch unter den kargsten Bedingungen und bei Trockenheit, ihr Wurzelwerk kann bis zu zwei Meter Tiefe vordringen. Auch wenn es jetzt gerade regnet, ist das ein Punkt, der immer wichtiger wird, wenn man verlässliche, insektennährende Wildpflanzen sucht, die im Garten gedeihen dürfen, denn die Blüten sind für viele Insekten anziehend: Wildbienen, Schwebfliegen, Fliegen, Falter, Käfer …

16 Wildbienenarten sammeln ihren Pollen an der Ackerwinde, es gibt sogar eine Spiralhornbienen-Art, die ohne sie nicht leben kann: die Flachzahn-Spiralhornbiene Systropha planidens.
In der Reihenfolge der Bilder-Galerie sieht man auf den Blüten der Ackerwinde Convolvulus arvensis:

  1. eine Mondflecken-Feldschwebfliege Eupeodes luniger
  2. ein Graugrüner Schenkelkäfer Oedemera virescens (und zwei Fliegen)
  3. eine Hain-Schwebfliege Episyrphus balteatus, von der es in diesem Jahr bisher nur erschreckend wenige zu sehen gab
  4. einen an den Schenkeln als männlich unverkennbaren Grünen Scheinbockkäfer Oedemera nobilis
  5. eine Furchenbiene Lasioglossum, leider nicht besser erkennbar

Wenn es einem nicht gefällt, dass sie sich zwischen Pflaster und Kies zeigt, sollte sie nur abseits davon wachsen lassen, aber sonst empfinde ich sie nicht als so problematisch, wie es den heimischen Winden nachgesagt wird. Im ungedüngten Boden unseres Gartens bleibt sie seit Jahren unaufdringlich.
Die Fotos sind zwischen dem 16. und 26. Juni 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern anklicken.

Die Rose ‚Aspirin‘ im frühen Januar

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Tatsächlich, sie hat es bis in den Januar geschafft, die Beetrose ‚Aspirin‘! Inzwischen sieht man ihr allerdings die Unbehaglichkeiten der winterlichen nasskalten Witterung entlang der Frostgrenze deutlich an: Glasig durchnässt und teilweise vom Frost verbräunt sehen die Blüten nun aus.

2021-01-05 LüchowSss Garten Beetrose 'Aspirin' (Tantau) mit Hagebutte

Dafür sind auf einmal rote Hagebutten entstanden, die haften bleiben,was nicht selbstverständlich ist bei dieser Sorte, oft sterben sie schon ab, kaum dass sich das Grün zu mattem Orange verfärbt, dann fallen sie herunter. – Das Foto ist vom 5. Januar 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die Rose ‚Aspirin‘ am Weihnachtstag

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Zuletzt zeigte ich die unermüdliche Beetrose ‚Aspirin‘ bei einem Gartenrundgang > Mitte Dezember. Offensichtlich hat sie sich vorgenommen, den Dezember und das Jahresende trotz gelegentlichen Frostes blühend zu nehmen:

2020-12-25 LüchowSss Garten Rose 'Aspirin' (Tantau)

Das Foto ist vom ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Gestern haben ihre Blüten -4°C durchgestanden, heute steht sie wieder frostfrei, aber im stürmisch zausenden Wind – man kann gespannt sein, wie es weitergeht.

Mitten im Dezember

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Mitten im Dezember im Garten – es nieselt oder ist einfach nur grau, und wird nur selten für ein Viertelstünchen heller, das man dann gerade nutzen kann, oder auch nicht. Dies sind die heutigen Vormittagsbilder:

1. Der Fenchel Foeniculum vulgare nahe der Hauswand treibt trotz zwischenzeitlicher Frostgrade unbeirrt sein frisches Grün aus den alten Blattachseln und dem Boden.
2. Austernseitlinge Pleurotus ostreatus mögen es kühl und feucht, darum passt diesen sogenannten Winterpilzen die Witterung sehr gut, und der Purpurroten Taubnessel Lamium purpurea daneben ist es einfach egal, sie blüht eben.
3. + 5. Zu den Weintrauben an den späten spanischen Reben Vitis vinifera ssp. vinifera schrieb ich bereits, dass sie den Amseln überlassen bleiben.
3. + 10. Die Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum sehen von weitem obenherum braun aus, aber solange nicht alles Grün aus den Pflanzen gewichen ist, bringen sie immernoch Blüten hervor.
4. Es gibt noch immmer blühende Gelb-Skabiosen Scabiosa ochroleuca, wenn auch nicht alle Blüten so frisch aussehen, wie diese.
5. ⇔ 3.
6. Die weiter- und weiterblühende Beetrose ‚Aspirin‘ darf natürlich nicht fehlen, die zwar bei Frost etwas lädiert wurde, sich aber davon noch immer nicht aufhalten lässt.
7. + 8. Spatzenfotos dürfen auch heute nicht fehlen, allerdings sind es diesmal keine Fensterfotos, sondern welche, bei denen ich nur wenige Meter entfernt von den Haussperlingen Passer domesticus im Garten stand.
9. Manche Pflanzen vom Einjährigen Berufkraut Erigeron annuus wirken inzwischen ziemlich zerpliesert, aber einige sehen so frisch aus, als könne ihnen weder Kälte noch Witterung etwas anhaben.
10. ⇔ 3.
11. Der Rosmarin Salvia rosmarinus zeigt immernoch seine einzelne blasslila Blüte, während sich seine Knospen schon wieder etwas weiter entwickelt haben.
12. Eine Ringelblume Calendula officinalis darf natürlich nicht fehlen. Die Blüte wurde vom Frost gezaust, aber nicht entmutigt, und neben ihr stehen noch weitere Ringelblumen, die ganz ähnlich aussehen.

Die Fotos sind alle von heute Vormittag, am 15. Dezember 2020 aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.