Hummeln im Spätsommer

Bei der Durchsicht meiner Aufnahmen aus den letzten neun Tagen, dem Übergang von der letzten August- in die erste Septemberwoche, wird es deutlich: Die Gelegenheiten, Erdhummeln zu fotografieren, sind seltener geworden, zum einen, weil nur noch Jungköniginnen fliegen, und zum anderen scheinen die grossen Hummeln bei Regenwetter zurückhaltender als die kleineren Ackerhummeln, anscheinend werden sie„Hummeln im Spätsommer“ weiterlesen

Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber

Auch für den Wilden Dost bzw. Oregano Origanum vulgare ist die Hauptblütezeit nach vier Wochen bald vorüber, es stehen inzwischen mehr abgeblühte Stängel im Garten als noch mit Blüten besetzt sind. Dies sind Fotos aus den vergangenen beiden Wochen, inklusive heute Vormittag:   Noch sind Hummeln, Bienen, Schmetterlinge, Schweb- und andere Fliegen an den rosa„Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber“ weiterlesen

Ende Juli – Wieseninseln

Es sind zwar noch nicht alle Fotos von den letzten Julitagen gesichtet, aber die für den Monat lezten Blicken über die Wieseninseln im Garten kann ich nach den vorigen vom 22. Juli für mein Garten-Tagebuch schon zeigen. Zuerst kommen 3 Fotos vom 30. Juli 2020, auf denen zuerst die westliche Feldseite mit dem Bauernjasmin und„Ende Juli – Wieseninseln“ weiterlesen

Brauner Waldvogel Aphantopus hyperantus

Vom Braunen Waldvogel Aphantopus hyperantus, auch Schornsteinfeger genannt, habe ich in diesem Jahr zuvor noch kein Foto machen können, dieses hier ist mein erstes, aufgenommen am vorletzten Tag des Juli, beim Besuch der rosa Blüten vom Wilden Dost Origanum vulgare : Früher gehörte der Braune Waldvogel hier zu einer der der häufigsten Tagfalterarten, die mir„Brauner Waldvogel Aphantopus hyperantus weiterlesen

Wilder Dost mit Insekten

Bevor der Juli ebenso endet, wie die Blütezeit des Wilden Dosts bzw. Oreganos Origanum vulgare sich langsam dem Verblühen nähert, müssen nochmal einige Fotos von seinen Insektenbesuchern gezeigt werden, bevor der grosse Boom an den kleinen rosa Blüten nachlässt:   Die schwarz und rotbraun gestreifte Kuckuckshummel, von der ich immernoch hoffnungsvoll annehme, sie sei eine„Wilder Dost mit Insekten“ weiterlesen

Faulbaum-Bläuling auf Wasser- und Wildem Dost!

Faulbaum-Bläulinge Celastrina argiolus fliegen in diesem Sommer vergleichsweise zahlreich im Garten umher, dennoch treffe ich fast immer mit zusammengefalteten Flügeln an, entweder auf den mattrosa Blüten des Wasserdosts Eupatorium cannabinum, oder den etwas starkfarbigeren vom Wilden Dost Origanum vulgare : Weil die Art hinsichtlich der Raupenfutterpflanzen viele Möglichkeiten hat, ist sie wahrscheinlich dieses Jahr weniger„Faulbaum-Bläuling auf Wasser- und Wildem Dost!“ weiterlesen

Braun-Dickkopffalter

Wilden Dost Origanum vulgare zieht Dickkopffalter Hesperidae ganz besonders an, aber hier hat sich einer von der danebenstehenden Kornblume Centaurea cyanus zu einer längeren Stippvisite verleiten lassen: Ich beobachtete ihn längere Zeit, aber weil er mit dem Zeigen der Oberseiten seiner Flügel bzw. der Unterseiten seiner Fühler so zurückhaltend war, bleibt es bei der vagen„Braun-Dickkopffalter“ weiterlesen

Weitere Falter am Wilden Dost aka Oregano

Weil Purpur und Rosa auf der Hitliste der Tagfalter ganz oben stehen, sind diesmal die verschiedenen Falter an den Blüten vom Wilden Dost aka Oregano, lat. Origanum vulgare an der Reihe:   Fotos vom 17.-25.Juli 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern und zum Lesen„Weitere Falter am Wilden Dost aka Oregano“ weiterlesen

Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia

Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia sind in diesem Jahr seit Mitte Juli gelegentlich, aber doch nur ausmahmsweise im Garten zu sehen. Im Gegensatz zum vorigen Sommer, wo sie bereits ab Juni dort erschienen und immer häufiger wurden, bis sie schliesslich zu einer der am meisten vertretenen Arten wurde, verhält es sich dieses Jahr völlig anders :„Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia weiterlesen

Tagpfauenauge und Grosses Ochsenauge

Die windigen Regentage Mitte Juli haben sie anscheinend mitgebracht, und der traurigen Zeit ein Ende gesetzt, während der kaum mehr als ein gelegentlicher Kohlweissling durch den Garten flatterte. Nun sind endlich auch „bunte Arten“ täglich im Garten zu beobachten, vor allem am Wilden Dost Origanum vulgare : Auf Bild 1 sitzt ein Tagpfauenauge Inachis io„Tagpfauenauge und Grosses Ochsenauge“ weiterlesen

Der Wilder Dost hat losgelegt

Seit Anfang Juli blüht der Wilde Dosts bzw. Oregano Origanum vulgare, und seine kleinen, hell-purpurfarbenen Blüten bekommen mit jedem weiteren Tag mehr Besuch durch verschiedene Insektenarten, auch an bedeckten Tagen. Vor allem Hummeln wuseln dort herum, aber auch bisher sehnlichst vermisste Schmetterlingsarten sind in den letzten Tagen quasi mit Regen und Wind eingetroffen und besuchen„Der Wilder Dost hat losgelegt“ weiterlesen

Ein kleiner Dickkopf

Den ersten meiner Lieblingsschmetterlinge fand ich während der gerade vergehenden Woche im Garten, natürlich wieder am Wilden Dost Origanum vulgare, denn der zieht Braundickkopffalter ganz besonders an: Wahrscheinlich ist es ein Männchen des Braunkolbigen bzw. Ockergelben Braundickkopffalters Thymelicus sylvestris. Das Foto ist vom 8. Juli 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Regenbilder

Drei Bilder reinster Regenfreude, heute Morgen unter Nieseltröpfchen hindurch frisch aus dem Garten hereingebracht:   1. Ackerhummeln sind unter den Hummeln anscheinend am wenigsten wasserscheu. Während sich andere Hummeln im Schutz von Blütendolden zum Schlafen festgebissen haben, waren die kleinen Arbeiterinnen mit dem fuchsroten Rückenpelzchen auch im Nieselregen fleissig unterwegs.   2. Auch wenn sich„Regenbilder“ weiterlesen

Nicht selten, aber seltsam: die Gemeine Sandwespe

Die lange, schwarz und orangerot gefärbte Grabwespe ist nicht selten, aber seltsam – die Gemeine Sandwespe: Gemeine Sandwespe Ammophila sabulosa an Wildem Dost Origanum vulgare mit Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium im Garten, fotografiert am 3. August 2019, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Als Grabwespe fängt Gemeine Sandwespe Ammophila sabulosa für ihren Nachwuchs bevorzugt Raupen von Eulenfaltern,„Nicht selten, aber seltsam: die Gemeine Sandwespe“ weiterlesen