Weberknecht, über Asiatische Wildaster geräkelt

Er hätte sich so gern weiterhin lässig über die Blüten der Asiatischen Wildaster geräkelt, aber dann landete die graue, rotäugige Fliege auch dort und das nervte den langbeinigen, graubeigen Weberknecht Phalangium opilio: Unangenehm berührt von der aufdringlichen Dränglerin zog er das zweitobere Bein von links Bein ein wenig beiseite. Das Foto ist vom 4. September„Weberknecht, über Asiatische Wildaster geräkelt“ weiterlesen

Die Wiesen-Schafgarbe blüht weiter

Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium blüht zum Glück nicht nur einmal im Jahr. Bereits gemähte Partien stehen inzwischen wieder in Blüte, wenn auch andere Blüten inzwischen grössere Anziehungskraft auf die Insekten haben. Ackerhummeln kommen auf eine Stippvisite an den Blüten vorbei, verschiedene Käfer, kleine Wildbienen und / oder ebenso winzige Grabwespen, ausserdem sehen Spinnen und Raubfliegen hier„Die Wiesen-Schafgarbe blüht weiter“ weiterlesen

Wilde Möhren und Insekten, u.a.

In diesem Jahr habe ich recht lange darauf warten müssen, bis die Blüten der Wilden Möhre Daucus carota subsp. carota endlich von Insekten so aufgesucht wurden, wie ich es vom Sommer des vergangenen Jahres in Erinnerung hatte. Vor allem den Anblick der rot-schwarzen Streifenwanzen Graphosoma lineatum sowohl auf den blühenden Dolden als auch den grünen„Wilde Möhren und Insekten, u.a.“ weiterlesen

Purpursalbei und Weberknecht

Selten sind sie nicht, die langbeinigen Weberknechte, Kanker, Schuster oder Schneider, aber bis zu dieser Gelegenheit habe ich noch nie eines dieser Spinnentieren mit einer Beute gesehen. Das Wort „Beute“ erweckt bei einem Tier dieser Grösse eine falsche Vorstellung, denn erjagt werden von den Weberknechten im Allgemeinen nur sehr viel kleinere Gliederfüsser, wie man sie„Purpursalbei und Weberknecht“ weiterlesen