Maulbeeren unter Wintermützen

Seit Mitte Oktober 2020 stehen im Garten insgesamt drei Maulbeer-„Bäume“ – zumindest sollen sie einmal so gross werden, dass man sie so nennen kann. Die drei verschiedenen Sorten stehen, auf dem Herbst-Foto eingekreist und beschriftet, hier optisch fast in einer Reihe, wie ein verrutsches Maulbeer-tic-tac-toe: 1. die „Rote Pfälzer“, eine Rote Maulbeere Morus rubra, auf„Maulbeeren unter Wintermützen“ weiterlesen

Die Krete verblüht, es lebe „Prunus X“

Die Krete bzw. Kriechen-Pflaume Prunus domestica subspec. insitia , die sich aus der Unterlage einer kümmerlichen rotlaubigen Schlehe heraus zu einem kraftstrotzenden jungen Baum entwickelte, hatte diesen Frühling Pech mit der Witterung. Ihre Hauptblütezeit lief, bis auf ein, zwei Tage Anfang April > hier fast nur bei kühler Witterung ab, und so bekam sie nur„Die Krete verblüht, es lebe „Prunus X““ weiterlesen

Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten

Blauer Himmel und Sonnenschein wechseln sich zur Zeit ab mit finsteren Wolken, Sturmböen, Schneestürmen und Graupelschauern, und die Blüten müssen dem und auch noch nächtliche Frosttemperaturen überstehen. Trotzdem sehe ich täglich kleine Fortschritte. Dies ist eine Galerie aus den vergangenen 7 Tagen:   Durch die frostigen Nächte und kalten Tage des Osterwochenendes haben sich die„Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten“ weiterlesen