Mehr Störche

Seit Maibeginn gibt es wieder ein Storchenpaar im Dorf,  spätentschlossen hat sich der erste Ende April auf dem alten Nest eingefunden, zunächst nur gelegentlich, Tage später fand ein zweiter Gefallen an ihm und seinem Nest und seitdem wird geklappert, repariert, und – einmal zumindest von mir beobachtet – auch gepaart.   Mittags am 16. Mai,„Mehr Störche“ weiterlesen

Es gibt wieder ein Storchenpaar im Dorf

Seit 2018 gab es kein Storchenpaar mehr bei und im Dorf, aber seit voriger Woche hat sich ein spätentschlossenes Paar auf dem alten Nest niedergelassen, auf einem Dach, dessen Giebel zum Rundling gerichtet ist, wie es bei der typischen Dorfform im Wendland üblich ist. Zuerst kam ein Einzelstorch, der sich zunächst nur gelegentlich dort aufhielt,Tage„Es gibt wieder ein Storchenpaar im Dorf“ weiterlesen

Maulbeeren unter Wintermützen

Seit Mitte Oktober 2020 stehen im Garten insgesamt drei Maulbeer-„Bäume“ – zumindest sollen sie einmal so gross werden, dass man sie so nennen kann. Die drei verschiedenen Sorten stehen, auf dem Herbst-Foto eingekreist und beschriftet, hier optisch fast in einer Reihe, wie ein verrutsches Maulbeer-tic-tac-toe: 1. die „Rote Pfälzer“, eine Rote Maulbeere Morus rubra, auf„Maulbeeren unter Wintermützen“ weiterlesen