Löwenzahnblüten plus

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Zur Zeit ist der grüne Teppich im Garten schön goldgelb getupft, und vor allem den Wild- und Honigbienen sind die Nektar- und Pollenagebote der gelben Blüten des Löwenzahn Taraxacum officinalehoch willkommen. Vor allem mittags, wenn die Sonne scheint, sind fast alle Blüten besetzt.

Besonders häufig sind es Gewöhnliche Sandbiene Andrena flavipes, die in den Blüten wühlen, bis sie über und über gelb bepudert aussehen, aber auch Europäische Honigbienen Apis mellifera, und obwohl hier im Umkreis meines Wissens niemand imkert, sind erstaunlich viele Honigbienen vorort. :

2020-04-12 LüchowSss Garten 1x10 Löwenzahn (Taraxacum officinale) + Europäische Honigbiene (Apis mellifera)

Mir scheint allgemein, dass es in diesem Jahr bisher um die Insektenwelt – zumindest im Garten – besser bestellt ist, als in den zurückliegenden beiden Jahren, bin mit den anwesenden Bienenarten sehr zufrieden. Ich beobachte zur Zeit auch etliche Wespenbienen, wie diese Nomada goodeniana auf Suchflügen über dem Boden mit Sandbienennestern:

Die Wespenbiene ohne deutschen Namen, Nomada goodeniana, ist eine Kuckucksbiene in Sandbienennestern, die u.a. bei der Grauschwarzen Sandbiene Andrena cineraria schmarotzt, indem sie Eier in die Brutzellen der Wirtsbiene legt, wo die schlüpfende Nomada-Larve zuerst das Ei oder die Larve des Wirts frisst, und dann deren eingelagerte Vorräte. Die Imagines der Wespenbiene ernähren sich dagegen ausschliesslich von Nektar und Pollen.

„Verbänderung“ oder Fasziation nennt sich eine Erscheinung in der Pflanzenwelt, bei der Stängel und Blüten ganz normaler Pflanzen spontan bandförmige Verbreiterungen, kammförmige Enden und Vielfachblüten aufweisen können. Das kann durch Schädigungen verursacht werden, z.B. durch Milben, aber auch genetisch, durch Mutation.

Fotos vom 12. bis 18. April 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.