Tagpfauenauge und Grosses Ochsenauge

Die windigen Regentage Mitte Juli haben sie anscheinend mitgebracht, und der traurigen Zeit ein Ende gesetzt, während der kaum mehr als ein gelegentlicher Kohlweissling durch den Garten flatterte. Nun sind endlich auch „bunte Arten“ täglich im Garten zu beobachten, vor allem am Wilden Dost Origanum vulgare : Auf Bild 1 sitzt ein Tagpfauenauge Inachis io„Tagpfauenauge und Grosses Ochsenauge“ weiterlesen

Tipula lunata – die Schnake mit den Mondflecken

Im vorigen Beitrag hatte ich die weibliche Schnake Tipula lunata bereits gezeigt. Sie hing unter einem Blatt der Kandelaber-Königskerze Verbascum olympicum. Den weissen, „mondförmigen“ Zeichen auf ihren Flügeln verdankt die Art ihren Namen, dass es sich um ein Weibchen handelt, erkennt man am wegen des Legebohrers spitzen Hinterleib: An einer anderen Stelle im Garten, aberTipula lunata – die Schnake mit den Mondflecken“ weiterlesen

Mal wieder um die Kandelaber-Königskerzen herum …

Auch im späten Mai habe ich die Blattrosetten der Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum an verschiedenen Plätzen im Garten aufgesucht, um ihre Wachstumsfortschritte zu beobachten, und welche Insekten sich dort finden liessen. Die Pflanzen bieten ihnen mit ihrem üppigen Blattwerk viel Unterschlupf und Lebensraum. Die vier Bilder der oberen Galerie zeigen sehr verschiedene Plätze im Garten, auf„Mal wieder um die Kandelaber-Königskerzen herum …“ weiterlesen