Das blasse Lila vom Rosmarin

Der Lippenblütler Rosmarin Salvia rosmarinus, bis vor Kurzem noch als Rosmarinus officinalis bezeichnet, zählt trotz seiner nadelähnlichen Laubblätter, zur Gattung Salvia, also zur Verwandtschaft des Salbei. Die Rosmarinsträucher im Garten haben in diesem Jahr erst spät zu blühen begonnen und anfangs war auch das hinsichtlich der Insekten nahezu vergeblich. Erst ab Mitte Mai lohnte es„Das blasse Lila vom Rosmarin“ weiterlesen

Gäste im Hotel ‚Eichenklotz‘

Bei einer Gartenrunde während einer Regenpause bot sich mir am Insektenhotel ‚Eichenklotz‘ dieser niedliche Anblick der kleinen Hotelgäste, die im Schutz der Niströhren wie aus Fenstern in den nassen Garten hinaus lugten: Bei den grösseren grau- und braunpelzigen Wildbienen müsste es sich um Mörtel- bzw. Mauerbienen Osmia spec. handeln,  bei denen in den kleineren „Fensterchen“„Gäste im Hotel ‚Eichenklotz‘“ weiterlesen

Quer durch den Garten im Mai: Weiss

Durch den Regen und das warme Wochenende hat sich die vorher so langsame Entwicklung endlich beschleunigt. Viele Obstbaumblüten sind bereits im Vergehen begriffen, die Blütenblätter der Birnen, Kirschen und Pflaumen rieseln oder sind bereits vom Wind verweht, andere weisse und weissliche Blüten kommen hinzu:   Die Fotos von Baum- und Strauchblüten sowie verschiedenen Wildkräutern an„Quer durch den Garten im Mai: Weiss“ weiterlesen

Insekten mögen Kriechspindeln

Die Spindelsträucher-Sorten der Art Euonymus fortunei im Garten haben auf verschiedene Insekten eine grosse Anziehungskraft, selbst wenn sie noch gar nicht blühen, vor allem auf Wildbienen, Fliegen und Schwebfliegen. Ob Wildbienen die wachsige Schicht der Blätter als Nistmaterial gebrauchen können, ob die womöglich auch als Nahrung dient oder ob diese Blätter besonders gut Wärme speichern?„Insekten mögen Kriechspindeln“ weiterlesen

Eine braune Stahlblaue Mauerbiene

Als ich auf meiner Gartenrunde wieder einmal mit der Kamera in der Hand am Insektenhotel ‚Eichenklotz‘ vorbeikam, fand ich eine kleine, braunpelzige Wildbiene an einem der Nistöffnungen herumhängen; bei der Gestalt dachte ich sofort an eine Mörtel- bzw. Mauerbienen-Art: Wahrscheinlich handelt es sich dabei um ein Männchen der Stahlblaue Mauerbiene Osmia caerulescens, denn bei der„Eine braune Stahlblaue Mauerbiene“ weiterlesen

Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten mit Besuchern

In diesem Frühling blüht die wilde Steinweichsel oder Felsenkirsche Prunus mahaleb im Garten ausnahmsweise mal nicht eine Woche früher als die Zuchtsorten, wie in anderen Jahren zuvor, sondern gleichzeitig. Sie haben Besuch: Zum Beispiel die Dunkle Erdhummel Bombus terrestris, eine grosse Königin, bringt gut zur Geltung, dass die Blüten der Felsenkirsche wesentlich kleiner sind als„Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten mit Besuchern“ weiterlesen

Ein paar Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta)

Zur Zeit sehe ich noch nicht so viele Mauerbienen unterwegs, nur vereinzelte Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta, mal an einem der Eichenpfosten für den Wein, mal leuchtet das helle „Bärtchen“ aus einem der Kämmerchen im Insektenhotel „Eichenklotz“, dann ist es ein Männchen, wie hier auf beiden Fotos des Bildpärchens: Das kleine Eichenklotzhotel steht noch weitgehend ruhig„Ein paar Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta)“ weiterlesen

Die Wildbienen haben die Krete entdeckt

Die Krete bzw. Krieche, Kriechenpflaume oder Kriecherl Prunus domestica subspec. insitia im Garten macht mir im Frühling immer als erstes Obstgehölz die Freude, endlich wieder blühende Zweige zu sehen: Die ehemaligen Unterlage einer rotlaubigen Schlehe blüht früher als alle anderen Obstbäume. Es müssen sich jedoch immer erst einige Blüten mehr geöffenet haben, bevor die Wildbienen„Die Wildbienen haben die Krete entdeckt“ weiterlesen

Der August ist zuende, die Wegwarte nicht.

Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten blüht bereits seit beinahe drei Monaten, aber sie bringt immernoch stetig weitere himmelblaue Blüten hervor. Diese Insekten habe ich in den letzten Tagen des August dort fotografiert:   1. Die Wildbiene mit der orangeroten Bauchbürste könnte eine Bedornte Schneckenhausbiene Osmia spinulosa oder eine Distel-Mauerbiene Osmia leiana sein. Die Schneckenhaus-Mauerbiene„Der August ist zuende, die Wegwarte nicht.“ weiterlesen

Mauerbienen-Männchen beim Sonnenbad

Ein Mauerbienen-Männchen Osmia spec. beim Sonnenbad – ohne viele Worte ausser: ich finde den so knuffig! Foto vom 31. Mai 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Heute ist Mohntag!

Heute ist Mohntag. Zur Zeit blühen sie gerade alle: Klatschmohn Papaver rhoeas, Saatmohn Papaver dubium, Sandmohn Papaver argemone und in diesem Jahr, vollkommen unerwartet, Seidenmohn, eine Gartenform des Klatschmohns Papaver rhoeas in verschiedenen Variationen und Schattierungen. Ich finde es wunderbar, frühmorgens im Garten die frischen Blüten zu besuchen, denn um diese Zeit herrscht dort Insekten-Hochbetrieb.„Heute ist Mohntag!“ weiterlesen

Balkan-Storchenschnabel mit Wildbiene

Balkan-Storchenschnabel Geranium macrorrhizum ist grossartig. Vor Jahren setzte ich einige Pflanzen in den Garten, wo die genügsame Pflanze mit den dicken Stängeln und Wurzeln sich sehr wohlfühlt, und schöne Blätter-Teppiche bildet. Die pinkfarbenen Blüten werden gern von Wildbienen und kleinen Hummeln besucht. Auf den drei Fotos im Beitrag sind dies: zuerst eine Ackerhummel Bombus pascuorum„Balkan-Storchenschnabel mit Wildbiene“ weiterlesen

Wildbienen an der Eiche

Als ich nach einem der Regengüsse der vorigen Woche hoffnungsvoll mit der 1×10-Nahlinse auf der Kamera eine Runde durch den Garten ging, entdeckte ich auf der Eichenborke einige Wildbienen, untätig herumhängend: Vermutlich handelt es sich um Männchen der Roten Mauerbiene Osmia bicornis, vormals Osmia rufa. Sie waren wahrscheinlich vom Regen durchnässt und ihre Flügel wirkten„Wildbienen an der Eiche“ weiterlesen

Mehr Apfelblüten

Inzwischen blühen weitere Apfelbäume Malus domestica im Garten und dementsprechend gibt es noch mehr Apfelblüten-Bilder, mit kleinen und grossen Besuchern, Honigbienen und Wildbienen gleichermassen : Die Europäischen Honigbienen Apis mellifera tragen alle hellgelbe Pakete Apfelpollen; hier besucht seine gerade Blüten des ‚Gravensteiner‘-Bäumchens, genau wie auf Bild 2 die Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta : Die Gehörnten„Mehr Apfelblüten“ weiterlesen