Zweiundzwanzigpunkt- oder Pilz-Marienkäfer

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Diese kleinen gelben Marienkäfer mit 22 Punkten sind mit nur 3 bis 4,5 mm zwar klein, aber dafür hat er gleich zwei deutsche Namen, nämlich Zweiundzwanzigpunkt-Marienkäfer oder Pilz-Marienkäfer, wissenschaftlich Psyllobora vigintiduopunctata genannt. Mancher hat ein weisses Gesicht, dieser hier ein gelbes. Das ist Zufall und nicht geschlechtsspezifisch, es gibt eben beide Varianten. Pilz-Marienkäfer heissen sie, weil sie und ihre ebenfalls gelben Larven aussschliesslich Echten Mehltau fressen. Den weisslichen Befall mit Echten Mehltaupilzen Erysiphaceae kann man auf dem Blatt erkennen, auf dem ich ihn fotografiert habe, der Birkensamen dient gut als Grössenvergleich:

2020-07-21 LüchowSss Garten Zweiundzwanzigpunkt-Marienkäfer (Psyllobora vigintiduopunctata)

Zweiundzwanzigpunkt-Marienkäfer leben an Waldrändern, Wiesen und Gärten, überall, wo sich im dichten Grün die Luftfeuchtigkeit staut, denn Echter Mehltau gedeiht dann am besten. Vermutlich ist der kleine gelbe, schwarzgepunktete Käfer zur Zeit deshalb bei uns noch seltener zu sehen als die anderen Marienkäferarten,die sich in diesem Sommer allesamt ziemlich rar machen. Dies ist der erste ausgewachsene Käfer seiner Art, den ich dieses Jahr gefunden habe. Ein Larve sah ich einige Wochen zuvor.
In voller Pracht und mehr aus der Nähe ist ein Zweiundzwanzigpunkt- oder Pilz-Marienkäfer Psyllobora vigintiduopunctata > hier in einem älteren Beitrag zu sehen. Dieses neue Foto ist vom 21. Juli 2020 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.