Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Blauer Himmel und Sonnenschein wechseln sich zur Zeit ab mit finsteren Wolken, Sturmböen, Schneestürmen und Graupelschauern, und die Blüten müssen dem und auch noch nächtliche Frosttemperaturen überstehen. Trotzdem sehe ich täglich kleine Fortschritte. Dies ist eine Galerie aus den vergangenen 7 Tagen:

 

Durch die frostigen Nächte und kalten Tage des Osterwochenendes haben sich die zwischenzeitlich fliegenden Insekten erstmal wieder zurückgezogen, aber die Blüten können sich nicht verstecken, und ich hoffe, alle kommen gut über diese unangenehm kalte Phase hinweg! – Die Fotos sind vom 31. März und vom 2.-6. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern und Lesen der ausführlicheren Bild-Beschriftungen bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Sandbienen und Gänseblümchen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Gänseblümchen Bellis perennis im Rasen sind zur Zeit die „Notration“ für alle Sandbienen, die sich hervorgewagt haben. Für die weitere, ihnen passende Blüten ist es noch zu kühl, die sind noch nicht soweit, die Knospen, von denen ich gestern meinte, sie würden heute öffnen, halten sich heute noch zurück, aber Gänseblümchen können immer.

2021-03-26 LüchowSss Garten Gänseblümchen (Bellis perennis) + Gewöhnliche Sandbiene (Andrena flavipes)

Bisher lassen sich fast nur Gewöhnliche Sandbienen Andrena flavipes beobachten, und auch noch nicht so viele, aber gestern sah ich auch eine Kleine Sandbiene aus der Andrena minutala-Grupe, und der Grössenunterschied zwischen den beiden ist an den Gänseblümchen-Blüten besonders deutlich abzulesen:

2021-03-26 LüchowSss Garten Gänseblümchen (Bellis perennis) + Kleine Sandbiene (Andrena minutula) oder (Andrena minutuloides) (3)

Die beiden Fotos sind von gestern Vormittag, dem 26. März 2021, aufgenommen auf der sonnigen Südseite im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Heute hingegen lassen sich die Bienen wegen seit nachts immer wieder aufkommenden Regen- und seit nachmittags auch noch kräftigen Hagelschauern nicht blicken.