Gartenfarben: Purpur und Rot

Die purpurnen und roten Farbtöne der letzten Apriltage bekommen hier einen gemeinsamen Auftritt:   Die Fotos sind sämtlich zwischen dem 25. und 30. April 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken*. *dann bzw. in der richtigen Blog-Ansicht verschwinden auch die lästigen weissen Schriftzüge,„Gartenfarben: Purpur und Rot“ weiterlesen

Verschiedene Sandbienen im Garten – Mitte April ’21

Bisher fand ich die Anzahl der Sandbienen der meisten Arten geringer als in den beiden Jahren zuvor, was vielleicht auch an der kältebedingten Verzögerung liegen mag. Aber jetzt wird es langsam erfreulicher. Die Gewöhnlichen Sandbienen Andrena flavipes müssen sich nun nicht mehr mit den Gänseblümchen begnügen, sie können endlich auch in der goldgelben Fülle des„Verschiedene Sandbienen im Garten – Mitte April ’21“ weiterlesen

Acker-Gelbsterne, Purpur-Taubnesseln und eine Feldhummel

Heute Morgen war es zwar rollkragenpullover- und mützenkalt, aber gab es etwas Sonne und blauen Himmel zwischen Wolkenhaufen in allen möglichen Schattierungen von Grau, und daher nahm ich die Kamera auf den Spaziergang . Die Blüten der Blutpflaumen Prunus cerasifera am Wegrand strahlten ihrem weisslichen Rosa weithin vor den sonst noch nahezu kahlen anderen Gehölzen.„Acker-Gelbsterne, Purpur-Taubnesseln und eine Feldhummel“ weiterlesen

Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten

Blauer Himmel und Sonnenschein wechseln sich zur Zeit ab mit finsteren Wolken, Sturmböen, Schneestürmen und Graupelschauern, und die Blüten müssen dem und auch noch nächtliche Frosttemperaturen überstehen. Trotzdem sehe ich täglich kleine Fortschritte. Dies ist eine Galerie aus den vergangenen 7 Tagen:   Durch die frostigen Nächte und kalten Tage des Osterwochenendes haben sich die„Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten“ weiterlesen

Mut zu Farbe und wilden Mustern

Mut zu Farbe und wilden Mustern: Asiatischer Marienkäfer Harmonia axyridis auf Blutpflaume Prunus cerasifera ‚Nigra‘: Foto vom 26. Juni 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Im Garten

Gestern war es im Garten nicht anders als vorgestern oder heute, es gab zwar Sonnenschein, aber auch Frost und Reif am Morgen, Eis auf den Vogelbädern und frostverschrumpelte Blüten zu sehen, z.B. die der Blutpflaumen, siehe Bild 1. > Nörgel, der Gartenzwerg ist allerdings guter Dinge und jodelt leise an seinem neuen Arbeitsplatz, wo er„Im Garten“ weiterlesen

Rosige Zeiten für Hummeln und Bienen

Auch wenn es heute nach einer Frostnacht selbst um die Mittagszeit noch kalt bleibt, sind die rosigen Zeiten für Hummeln und Bienen unübersehbar, denn überall in den Gärten blühen die Blutpflaumen-Sträucher, und sind damit früher dran als Schlehen und „richtige“, nicht-wilde Obstbäume. Die Insekten freut das, wboei sich heute die Honigbienen kältebedingt nicht blicken lassen,„Rosige Zeiten für Hummeln und Bienen“ weiterlesen

Gartenbunt – Mitte März

Bunte kleine Sammlung einzelner, gerade für diese Tage typische Gartenfotos Mitte März, nicht aufsehenerregend aber erfreulich, vor allem wegen der inzwischen wieder wie selbstverständlich fliegenden Insekten: Auf dem ersten Foto ist, mal wieder, eine mutmassliche Wildpflaume Prunus spec. zu sehen, die letztes Jahr nur zwei oder drei Blüten trug und bisher noch keine Früchte, daher„Gartenbunt – Mitte März“ weiterlesen

Purpurne Insektenverstecke

Das erste „versteckte“ Insekt, ein Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata, kann sich mit seinem orangebräunlichen Rotton nicht wirklich zwischen den Purpurglöckchen der Winterheide Erica carnea verbergen: Das zwischen den blasser purpurnen Knospen einer rotlaubige Kirschpflaume bzw. Blutpflaume Prunus cerasifera verborgene Insekt habe ich, erst beim Bearbeiten der Fotos auf dem grossen Monitor entdeckt, sonst hätte ich mich„Purpurne Insektenverstecke“ weiterlesen

Bevor zuviele Blätter fallen

Langsam verfärben sich die Bäume und immer wieder fliegen Blätter vorüber, andere haben sogar schon eine ganze Menge davon verloren. Auf dem ersten Foto im Beitrag liegen unter dem gelbgrün leuchtenden Maulbeerbäumchen auf der rechten Seite schon einige der grossen Blätter am Boden, während Blutpflaume, Apfelbäume und etliche andere noch die Blätter festhalten. Bevor zu„Bevor zuviele Blätter fallen“ weiterlesen

„Prunus dingens“ – eine Kirschpflaume

Hübsche weisse Baumblüten aus der „Prunus“-Familie im Garten hatten sich im vergangenen März an zwei Jungbäumen gezeigt, die sich aus je einer Unterlage von einer rotlaubigen, aber mickrig bleibenden Schlehe und einem Stämmchen mit abgestorbenen Veredelungen entwickelt hatten, weil mir diese vitalen Triebe gerade genauso recht waren. Ich schrieb darüber „nebenan“ > hier. Beide einander„„Prunus dingens“ – eine Kirschpflaume“ weiterlesen