Die Blut-Johannisbeeren bekommen Besuch

Die beiden jahrzehntealten Blutjohannisbeeren Ribes sanguineum, die ich im Herbst 2019 wegen vernichtender Trockenschäden auf den Stock setzte, sind wieder „im Spiel“. Ende März sah ich erfreulich viele Blütenknospen und im Laufe der vergangenen beiden Aprilwochen öffneten die beiden Nachwuchssträucher in der geschützten Garten-Ecke ihre Blüten, nur war es den Hummeln und Bienen fast immer„Die Blut-Johannisbeeren bekommen Besuch“ weiterlesen

Die Blut-Johannisbeeren haben Absichten

Meinen Blutjohannisbeeren Ribes sanguineum, zwei jahrzehntealte Sträucher musste ich im Herbst 2019 nach den Dürrejahren wegen massiver Trockenschäden auf den Stock setzen, aber die beide trieben im Frühling 2020 wieder aus und sind auch dieses Jahr wieder dabei: … sogar mit Blüten; die Knospen sind schon gut entwickelt. – Mein Foto ist vom Morgen des„Die Blut-Johannisbeeren haben Absichten“ weiterlesen

Mehr Prachtkäfer

Die bisher im Garten bemerkten Prachtkäfer-Arten, fotografiert Fotos in den vergangenen drei Tagen: 1. bis 3. Glänzende bzw. Zierlichen Blütenprachtkäfer Anthaxia nitidula beobachte ich am längsten im Garten. Die hellgrün schimmernde Männchen und blaugrün und roten Weibchen gehören zusammen, darüber schrieb ich vor 8 Tagen > hier. 4. Den Johannisbeer-Prachtkäfer bzw. Johannisbeer-Schmalprachtkäfer Agrilus ribesi zeigte„Mehr Prachtkäfer“ weiterlesen

Johannisbeer-Prachtkäfer

Einen Prachtkäfer in glitzerndem Braun fand ich auf einem Blatt der Schwarzen Johannisbeere Ribes nigrum. Der Fundort vereinfachte die Suche und Bestimmung unter den vielen Prachtkäfer-Arten der Familie Buprestidae: es handelt sich um einen Johannisbeer-Prachtkäfer bzw. Johannisbeer-Schmalprachtkäfer Agrilus ribesi. Anders als der > Glänzende Blütenprachtkäfer Anthaxia nitidula aus dem Beitrag vom 19. Mai 2020 gehört„Johannisbeer-Prachtkäfer“ weiterlesen