Salbeiblüten-Schlaraffenland

Eine sehr kleine unbestimmte Wildbiene besucht eine lilafarbene Blüte vom Echten Salbei Salvia officinalis im Garten, auch Gewürzsalbei oder auch Gartensalbei genannt: Wie sie darin gemütlich zu liegen scheint und Nektar trinkt, hat für mich direkt eine Anmutung vom Schlaraffenland. – Nahlinsenfoto vom 4. Juni 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Kleine Storchenschnabelblüte mit Besuch

Die kleine purpurrosa Blüte des Weichen Storchenschnabels Geranium molle mit der unverkennbaren, blauvioletten Narbe hat Besuch von einer kleinen Wildbiene, einer Scherenbiene, vielleicht. Ob es sich beim Besuch um eine männliche Glockenblumen-Scherenbiene Chelostoma rapunculi handelt?  Während sich die schwarzen Weibchen ausschliesslich an verschiedene Glockenblumen-Arten halten, besuchen die Männchen der Art auch verschiedene Arten vom StorchenschnabelDas„Kleine Storchenschnabelblüte mit Besuch“ weiterlesen

Blutrotes Fingerkraut (Potentilla atrosanguinea)

Das Blutrote bzw. Blutrotblühende Fingerkraut Potentilla atrosanguinea fühlt sich offenbar wohl auf seinem Standplatz, auch wenn die hübsch bepelzten  Blätter, die ich im Frühling schon einmal > hier zeigte, inzwischen im Grün der Wieseninsel nicht mehr zu sehen sind. Dafür heben sich die leuchtend roten Blüten auf ihren Stängeln um so schöner heraus: Diese Fingerkraut-Art„Blutrotes Fingerkraut (Potentilla atrosanguinea)“ weiterlesen

Mohnbilder und morgendliches WordPress-Gemecker

Die beiden Mohnbilder aus dem im Garten sollten sowieso drankommen, aber nun dienen sie auch zur Beispiel-Illustration dessen, weshalb ich etwas zu meckern habe, und das schon morgens: WordPress-Gemecker! Neuerdings zeigt mein Blog (zumindest mir) keine Titel-Anzeigen unter den Karussell-Bildern, das heisst, wenn man die Fotos einer Galerie im sogenannten „Karussel“ betrachten möchte.Darum werde ich„Mohnbilder und morgendliches WordPress-Gemecker“ weiterlesen

Kleine Wildbiene und Gamander-Ehrenpreis

Die kleinen Wildbienen am Gamander-Ehrenpreis Veronica chamaedrys fotografiere ich oft nur aufs Geratewohl, weil sich „etwas bewegt“. Es gibt mehrere kleine Wildbienen-Arten, die infrage kommen, sogar noch viel kleiner als diese, die ich nach den Bildern nicht identifizieren kann, aber dennoch für eine Sandbiene halte. In jedem Fall sind die Kleinen aber ein guter Grund,„Kleine Wildbiene und Gamander-Ehrenpreis“ weiterlesen

Verschiedene Schwertlilien im Garten

Zu den Schwertlilien gehören sie alle, die Gartensorten wie die wilden Sumpf-Schwertlilien, daher bekommen sie einen gemeinsamen Artikel mit Blüten und Insektenbesuchern, beginnend mit den Sumpf-Schwertlilien Iris pseudacorus, Nachkommen aus dem ehemaligen Gartenteich meiner Eltern von Anfang der 70er Jahre. Gelbe Sumpfiris sind bei Insekten die beliebtesten Schwertlilien. Ohne Teich genügt ihnen zum Dasein auch„Verschiedene Schwertlilien im Garten“ weiterlesen

Acker-Witwenblumen mit Besuchern

Wieder ein Beitrag zu den Acker-Witwenblumen Knautia arvensis, die in diesem Jahr auf einer der Wieseninseln in grosser Zahl blühen und vor allem Wild- und Honibienen, Hummeln und Käfer anziehen, und gelegentlich einen Schmetterling, meistens Kleine Kohlweisslinge. ein Weissling Pieris … unbestimmte dunkle Wildbiene Honigbiene Apis mellifera Raufüssige bzw. Braunbürstige Hosenbiene Dasypoda hirtipes Gebänderte Furchenbiene„Acker-Witwenblumen mit Besuchern“ weiterlesen

Gebänderter Warzenkäfer (Anthocomus fasciatus)

Lieber dieses Bild als keines, denn wer weiss, wann ich wieder mal so einen schwarzen, rotgefleckten Gebänderten Warzenkäfer Anthocomus fasciatus entdecke? Er ist nämlich klein, nur 3-5 mm: Die Larven des Gebänderten Warzenkäfers leben räuberisch, indem sie andere im Holz lebende Insektenlarven jagen. Die Imagos besuchen verpilzte Äste und fressen dort Pilzmycel und Sporen.Die Käfer„Gebänderter Warzenkäfer (Anthocomus fasciatus)“ weiterlesen

Gebänderte Langhornmotte – Nemophora degeerella – im Garten

Die Gebänderte Langhornmotte Nemophora degeerella, auch Degeers Langfühler genannt, schwirrt zur Zeit besonders im Bereich zwischen Wieseninsel und Sträuchern umher;  mit etwas Glück konnte ich eine sitzend und ruhig erwischen. Diese kleinen Falter haben ein hübsches Muster, und die verblüffend langen Fühler der Männchen insgesamt aufs Bild zu bekommen, kann schwierig werden. Die Fühler der„Gebänderte Langhornmotte – Nemophora degeerella – im Garten“ weiterlesen

Die Knotige Braunwurz blüht

Die Knotige Braunwurz Scrophularia nodosa, eine zierliche Wildpflanze mit rotbraunen, hütchenförmigen Blüten, begann schon vor eineinhalb Wochen mit den ersten Blüten, bisher vermisse ich aber noch die Insekten daran. In den vergangenen Jahren, waren Wildbienen, Wespen und kleine Hummeln daran interessiert, aber wie so oft, scheinen manche Blüten erst eine gewisse „Reife“ erreichen zu müssen,„Die Knotige Braunwurz blüht“ weiterlesen

Gefleckte Wiesenschnake und Siebenpunkt

Sie sind einander gleichgültig, aber zusammen auf dasselbe Bild geraten, darum teilen sie sich nicht nur den Ort ihres Auftretens im Garten, sondern haben auch in diesem Beitrag noch einmal einen gemeinsamen Auftritt: Eine Gefleckte Wiesenschnake Nephrotoma appendiculata und ein Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata habe ich zufällig zugleich auf dem Schwarzer Holunder Sambucus nigra fotografiert, am„Gefleckte Wiesenschnake und Siebenpunkt“ weiterlesen

Bocksbart, Ferkelkraut, Mausohr-und Orangerotes Habichtskraut

Zum Ende des Monats Mai begann der Wiesen-Bocksbart zu blühen und seit Junibeginn zeigen sich wieder die Blüten von Wiesen-Bocksbart Tragopogon pratensis, Gewöhlichem Ferkelkraut Hypochaeris radicata, Mausohr-Habichtskraut Hieracium pilosella und Orangerotem Habichtskraut Hieracium aurantiacum. Auf den Bildern 1 + 2 sind Blüten vom Wiesen-Bocksbart Tragopogon pratensis zu sehen, mit einer Goldgelben oder Goldglänzenden Furchenbiene Halictus„Bocksbart, Ferkelkraut, Mausohr-und Orangerotes Habichtskraut“ weiterlesen

Mal wieder Marienkäfer-Fotos

Die Marienkäfer-Population im Garten erholt sich langsam, auch mithilfe der Blattläuse-Büffets auf Schwarzem Holunder Sambucus nigra und Hahnendorn Crataegus crus-galli. Wem die gelben Eier unter dem Holunderblatt unten gehören, ist ungewiss, die der meisten Marienkäferarten sind gelb oder orange. Die Anzahl von Asiatische Marienkäfern Harmonia axyridis sind nun gegenüber den heimischen Siebenpunkt-Marienkäfern Coccinella septempunctata in„Mal wieder Marienkäfer-Fotos“ weiterlesen

Hohes Fingerkraut-Blüte mit Bürstenhornblattwespen

Die offenen, goldgelben Blütenschalen des Hohen bzw. Aufrechten Fingerkraut Potentilla recta sind bei Insekten allgemein beliebt, sowohl als Nahrung, als auch zur Paarung, und ganz besonders bei den Pflanzenwespen der Art Arge cyanocrocea, denn denen dient das Rosengewächs gleich auch noch als Kinderstube: Auf dem Bild sieht man zwei orangefarben und schwarz gemusterte Pflanzenwespen Arge„Hohes Fingerkraut-Blüte mit Bürstenhornblattwespen“ weiterlesen