Fliegende Kraniche

Wieder die Kraniche Grus grus vom letzten Kranich-Beitrag > hier, mit weiteren Fotos von ihnen, wie sie anfliegen, kreisen, zum Landen niedergehen, oder es sich anders überlegen und woanders hinfliegen: Sie haben nun über eineinhalb Woche hinweg täglich dasselbe Feld besucht, auf dem nach der Maisernte der Boden noch nicht umgebrochen wurde und die liegengebliebenen„Fliegende Kraniche“ weiterlesen

Es sind immernoch Kraniche da

Es sind immernoch Kraniche Grus grus, da. die sich alltäglich auf demselben abgeeernteten Maisfeld in der Nähe von Lüchow einfinden, wie unsereiner sich ein Restaurant merkt, in das er immer wieder gern einkehrt. Wenn sie angeflogen kommen, kreisen zuerst mit lauten Rufen über dem Feld, selbst wenn schon Artgenossen da stehen. Anscheinend brauchen sie immer„Es sind immernoch Kraniche da“ weiterlesen

Weitere Kraniche im Schnee

Auf demselben abgeeernteten Maisfeld in der Nähe von Lüchow sah ich, wie wie am Vortag, eine grössere Gruppe von rastenden und fressenden Kranichen Grus grus, nur diesmal im Sonnenschein heiterer anzusehen: Wie am Vortag war die Gruppe auch wieder grösser und die Kraniche standen in lockeren Kleingrüppchen verteilt auf dem Feld, so dass nie alle„Weitere Kraniche im Schnee“ weiterlesen

Kraniche im Schnee

Vor zwei Tagen beobachtete ich im Schneegestöber auf demselben abgeeernteten Maisfeld in der Nähe von Lüchow, das zuvor schon > Graugänsen als Rastplatz gut gefiel, eine grössere Gruppe von rastenden Kranichen Grus grus . Fotos vom Vormittag des 9. Februar 2021, weit über das Feld herangezoomt, bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen„Kraniche im Schnee“ weiterlesen

Winterlich verwirrt

Der überraschende Wintereinbruch am vergangenen Wochenende hat offenbar die bereits nach Osten ziehenden Kraniche Grus grus wieder zu einer vorläufigen Umkehr bewogen: Der auf dem ersten Foto abgebildete Zug kam aus nordöstlicher Richtung zurückgeflogen. Vielleicht waren es sogar dieselben Kraniche die ich genau zehn Tage zuvor dorthin fliegen sah. Als ich die > Im-Winter-hierbleibe-Kraniche fotografierte,„Winterlich verwirrt“ weiterlesen

Eine Foto-Runde durch die Felder

Vorige Woche, als die Sonne schien, ging ich eine Runde durch die Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, nur mit der Kamera, ohne Bongo, denn den liess ich wegen der längeren Wegstrecke zuhause. Der endlich mal wieder blaue Himmel war von vielen Flugzeug-Kondensstreifen durchzogen, die zum Teil sogar Schatten warfen. Richtung Nachmittagssonne war der„Eine Foto-Runde durch die Felder“ weiterlesen

Im-Winter-hierbleibe-Kraniche

Sie machen das nicht zum ersten Mal, zumindest glaube ich, dass es sich bei diesen beiden um das schon seit Jahren hier ansässige Paar handelt: Diese beiden Kraniche Grus grus bleiben im Winter hier. Sie haben anscheinend gerlernt, dass sie den weiten Weg gar nicht auf sich nehmen müssen, solange es keine strengeren Temperaturen gibt, ich„Im-Winter-hierbleibe-Kraniche“ weiterlesen

Findefederflaum

Ein feiner Findefederflaum am Morgen, zartgrau und überraschend gross – von einem Kranich verloren, vermute ich. Sie hatte sich im Bewuchs verfangen, an genau demselben Weg, auf dem ich schon einmal einen Kraniche entlangspazierend sah und fotografierte > hier. Das Feder-Foto ist am 5. April 2020 entstanden, in der Feldmark bei Banneick, zwischen Lüchow und„Findefederflaum“ weiterlesen

Vögel am letzten Märztag

Fotos vom letzten Märztag, mit Vögeln wie Rotmilanen, etlichen Graugänsen, einem scheuen Rotkehlchen, dem Kranich und natürlich von Bongo, der geduldig wartet, während ich die Vögel fotografierte:   Man sieht ganz gut, dass sich die Bäume wegen der anhaltenden Kälte erstmal mit dem Ausschlagen zurückhalten. Fotos vom Morgen des 31. März 2020 in der Feldmark„Vögel am letzten Märztag“ weiterlesen

Wieder ein Kranich-Foto

Auf dem Bild ist wieder einer der beiden Kraniche Grus grus zu sehen, die seit Mitte März regelmässig morgens auf einem Feld gleich hinter dem Ortsrand auf Nahrungssuche umherspazieren : Diesmal konnte ich leider nur einen fotografieren, sogar ein bisschen näher, als bei den vorigen beiden Malen. Nur hatte er es eiliger damit, sich zu„Wieder ein Kranich-Foto“ weiterlesen

Und heute Morgen: Schnee!

Es kündigte sich gestern Nachmittag bereits mit einigen zarten, weissen Stippselchen an, dass die Wetterverkünder sich nicht vertan hätten, aber heute Morgen erst war es wirklich überzeugend: Als ich morgens um acht Uhr mit Bongo den ersten Morgenspaziergang unternahm, habe ich die Taschenkamera mitgenommen und ein paar Bilder davon mitgebracht, wie es ganz allgemein gerade„Und heute Morgen: Schnee!“ weiterlesen

Dieselben Kraniche, wieder auf dem Feld

Es sind bestimmt dieselben Kraniche Grus grus wie im Beitrag vom 17. März 2020 beschrieben > hier : Wieder habe ich sie auf dem Feld nahe beim Ortsrand beobachtet, diesmal konnte ich sogar beide Vögel fotografieren. Fotos vom frühen Vormittag des 26. März 2020, bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Heute früh, als ich um„Dieselben Kraniche, wieder auf dem Feld“ weiterlesen

Kranich(e) auf dem Feld

Nur einer ist zu sehen, leider. Als ich schnell die Kamera geholt hatte und aus dem Garten Richtung Feld ging, wo ich die beiden von weitem beim Frühstücken gesehen hatte, konnte ich nur noch den ersten Kranich Grus grus hinter der Reihe Bäume links vom Bildrand verschwinden sehen, während der Abgebildete langsam nachzog. Das Foto„Kranich(e) auf dem Feld“ weiterlesen

Hase und Vögel

Am 4. März 2020 auf einem Spaziergang durch die Feldmark an einem Biotop zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland fotografiert – ein Feldhase und etliche verschiedene Vögel, die sich um das kleine Gewässer aufhielten: Zu sehen sind Graugänse Anser anser, Silberreiher Ardea alba, Graureiher Ardea cinerea, Höckerschwäne Cygnus olor, Kraniche Grus grus und besagter Feldhase„Hase und Vögel“ weiterlesen