Hummeln im Spätsommer

Allgemein, Essen u. Trinken | Food & Drink, Garten | Garden, Natur | Nature

Bei der Durchsicht meiner Aufnahmen aus den letzten neun Tagen, dem Übergang von der letzten August- in die erste Septemberwoche, wird es deutlich: Die Gelegenheiten, Erdhummeln zu fotografieren, sind seltener geworden, zum einen, weil nur noch Jungköniginnen fliegen, und zum anderen scheinen die grossen Hummeln bei Regenwetter zurückhaltender als die kleineren Ackerhummeln, anscheinend werden sie viel nasser, siehe Bild 8 in der Galerie.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ackerhummeln Bombus pascuorum sind unter den noch fliegenden Hummeln die einzige Art, von der noch alle Mitglieder des Hummelstaates unterwegs sind. Sie nehmen fast alles, was derzeit blüht, ob gross oder klein: vereinzelte Kornblumen, Restblüten vom Wilden Dost oder die frisch erscheinenden, gelben Löwenzahnblüten, Garteneibisch, Gelb-Skabiosen und sogar die winzigen rosa Blüten vom Echten Eisenkraut.

 

Dunkle Erdhummeln Bombus terrestris und Helle Erdhummeln Bombus lucorum dagegen haben sich im Laufe der späten Augustwochen immer mehr zurückgezogen. Mit den Regentagen Ende August sind die Arbeiterinnen und Drohnen verschwunden, inzwischen fliegen nur noch ihre Jungköniginnen und das Aufblühen der Hohen Fetthennen Sedum telephium und die Nachblüte der Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum kommt ihnen gerade recht.

Fotos vom 27. August bis zum 4. September 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

Berg-Bohnenkraut oder Winterbohnenkraut Satureja montana

Allgemein, Essen u. Trinken | Food & Drink, Garten | Garden, Natur | Nature

Das immergrüne Berg-Bohnenkraut oder Winterbohnenkraut Satureja montana ist, vor allem in jungen Jahren, ein unscheinbares Gewächs, solange es nicht in Blüte steht. Aber wenn es im Juli seine kleinen Blüten öffnet, und im heissen August ungerührt von Hitze und Trockenheit zu Hochform kommt, während der Wilde Dost seine Blütezeit beendet, dann zeigt das Gewürzkraut all seine Qualitäten, auch für Insekten. Im Frühling diesen Jahres habe ich entlang des Terrassenrandes eine ganze Reihe Bergbohnenkraut gepflanzt, nachdem sich zwei ältere Pflanzen dort grossartig entwickelt haben. Vor allem den Ackerhummeln Bombus pascuorum im Garten sind die weissen, blasslila angehauchten Lippenblüten sehr willkommen.

2020-08-01 LüchowSss Garten Bergbohnenkraut ( Satureja montana) + Ackerhummel (Bombus pascuorum)

Ausser Hummeln, Honigbienen und weitere Insekten zu erfreuen, ist es auch als Würzkraut zu vielen gegarten Gerichten gut zu verwenden, und ein grosser Pluspunkt ist sein helles Wintergrün. Eine Pflanze wächst im Laufe der Jahre zu einem kleinen Halbstrauch mit mehr Breite als Höhe heran; es taugt in Reihe gepflanzt gut zur Einfassung von Beeten und anderen Umrandungen, denn gerade die trockenen, mageren Randbereiche gefallen ihm. Man braucht sich um Schädlingsfrass keine Sorgen zu machen.
Bergbohnenkraut Satureja montana kann zwar mit seinem filigraneren Wuchs, den zarteren Farben seiner kleineren Blüten und Blättchen sowie der weniger spektakulären Anziehungskraft, die sogar Hummel-Jungköniginnen verlockt, nicht mit dem > Immergrünen Gamander Teucrium x lucidrys mithalten, aber es ist eine Alternative zu nicht Nektar spendenen, zünslergefährdeten und formschnittgedürftigen Buchsbaumeinfassungen. – Foto vom 1. August 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Fenchelgewürzte Blattläuse

Allgemein, Essen u. Trinken | Food & Drink, Garten | Garden, Natur | Nature

Die goldgelbe Färberkamille Anthemis tinctoria ist bei den beiden Bildpaaren hier im Beitrag nur Nebensache:

Der eilig trippelnde, kleine Variable Flach-Marienkäfer Hippodamia variegata ist nur am Fenchel Foeniculum vulgare interessiert, weil sich aus den süss-aromatischen Säften des zarten Grüns eine grosse Menge sehr kleiner Blattläuse eine wahrscheinlich auch für den Marienkäfer köstliche Würze anmästet.

Wenn man die Bilder anklickt, kann man sie noch grösser betrachten. Die Fotos im Beitrag sind vom 22. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Ich verstehe beide nur zu gut, hole ich mir doch, so oft es geht, von dem fein gefiederten Fenchelgrün in die Küche, um es feingehackt an Salaten zu verwenden, besonders gern zusammen mit Estragon und natürlich ohne Blattläuse.