Der August ist zuende, die Wegwarte nicht.

Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten blüht bereits seit beinahe drei Monaten, aber sie bringt immernoch stetig weitere himmelblaue Blüten hervor. Diese Insekten habe ich in den letzten Tagen des August dort fotografiert:   1. Die Wildbiene mit der orangeroten Bauchbürste könnte eine Bedornte Schneckenhausbiene Osmia spinulosa oder eine Distel-Mauerbiene Osmia leiana sein. Die Schneckenhaus-Mauerbiene„Der August ist zuende, die Wegwarte nicht.“ weiterlesen

Auch die Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ blühen schon

Wie die Neubelgischen Glattblattastern zeigten auch die Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ zeigte bereits Anfang August erste lila Blüten mit gelbem Körbchen, inzwischen sind es mehr geworden. Die Art entdeckte ich im Sommer 2014 für unseren Garten, und ab da bis einschliesslich 2017 startete sie ihre Blütezeit stets Ende August; seit dem Sommer 2018 rückte„Auch die Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ blühen schon“ weiterlesen

Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber

Auch für den Wilden Dost bzw. Oregano Origanum vulgare ist die Hauptblütezeit nach vier Wochen bald vorüber, es stehen inzwischen mehr abgeblühte Stängel im Garten als noch mit Blüten besetzt sind. Dies sind Fotos aus den vergangenen beiden Wochen, inklusive heute Vormittag:   Noch sind Hummeln, Bienen, Schmetterlinge, Schweb- und andere Fliegen an den rosa„Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber“ weiterlesen

Wilder Dost mit Insekten

Bevor der Juli ebenso endet, wie die Blütezeit des Wilden Dosts bzw. Oreganos Origanum vulgare sich langsam dem Verblühen nähert, müssen nochmal einige Fotos von seinen Insektenbesuchern gezeigt werden, bevor der grosse Boom an den kleinen rosa Blüten nachlässt:   Die schwarz und rotbraun gestreifte Kuckuckshummel, von der ich immernoch hoffnungsvoll annehme, sie sei eine„Wilder Dost mit Insekten“ weiterlesen

Die Blütezeit der Wiesen-Schafgarbe und das grosse Krabbeln darauf haben wieder begonnen

Die Blütezeit der Wiesen-Schafgarbe Achillea millefolium im Garten und das grosse Krabbeln darauf haben wieder begonnen, deshalb ist es mit ihr nie langweilig. Sie zieht viele kleinere Insektenarten an, die sich gern auf den weissen, manchmal auch rosa gefärbten Scheindolden niederlassen. Betrachtet man die Bilder, zeigt sich bald, dass sich auf den Schafgarbenblüten bei Pollen„Die Blütezeit der Wiesen-Schafgarbe und das grosse Krabbeln darauf haben wieder begonnen“ weiterlesen

Wilder Dost mit Insektenbesuch – Hummeln, Bienen und andere

Die kleinen hell-purpurfarbenen Blüten des Wilde Dosts bzw. Oreganos Origanum vulgare bekommen jeden Tag viel Besuch durch verschiedene Insektenarten, auch an bedeckten Tagen zieht er ständig verschiedene Bienen, Hummeln und Schwebfliegen an, alte Bekannte zum Teil, aber auch weniger vertraute Arten:   Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern und Lesen der Untertitel„Wilder Dost mit Insektenbesuch – Hummeln, Bienen und andere“ weiterlesen

Vormittags-Party

Es gibt hier und in der Nähe bisher nur eine Pflanze dieser Art: die Schwarze oder auch Dunkle Königskerze Verbascum nigrum, eine Wildpflanze habe ich beim Staudenversand gekauft und in eine der Wieseninseln gepflanzt: Für Insekten ist diese ausnahmsweise ausdauernde Königskerzenart anscheinend von hoher Anziehungskraft, aber an sonnigen Tagen findet die Party immer nur in„Vormittags-Party“ weiterlesen

Mauretanische Malven im Garten

Im pink- und purpurfarbenen Blüten-Reigen der zweiten Juniwoche – siehe Heidenelken und Flockenblumen in den Beiträgen zuvor – dürfen die Mauretanischen Malvenmit ihrer Leuchtkraft natürlich nicht fehlen: Die inzwischen hierzulande durch Blühstreifen in der Landwirtschaft bekannter gewordene Mauretanische oder auch Algier-Malve Malva sylvestris ssp. mauretanica ist eine Unterart der heller rosa blühenden Wilden Malve, und„Mauretanische Malven im Garten“ weiterlesen

Im Grünen entdeckt

Zur Erholung sind in diesem Beitrag keine Blumen zu sehen, sondern einiges von dem kleinen Getier, das ich im Grünen des Gartens entdeckt habe. Bis auf eines handelt es sich um Insekten, und die Ausnahme beginnt: Die kleine grüne Kürbisspinne Araniella cucurbitina, die sich zwischen Zwetschgenblättern ein kleines Netz gewebt hat, gehört als Spinne nicht„Im Grünen entdeckt“ weiterlesen

Gewöhliches Ferkelkraut plus

Gewöhliches Ferkelkraut Hypochaeris radicata mit Wildbiene, mit Mondfleck- und Stift-Schwebfliegen und mit der einem Hahnenkamm ähnlichen Verbänderung von Knospen vorgestern und sich öffnenden Blüten heute: Fotografiert am 7. und 9. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.