Schon wieder fast vorbei: die Blütezeit des Wasserdost

Ende Juli naht das Ende der Wasserdost-Blütezeit. Obwohl der an sich feuchtigkeitsliebende Gewöhnliche Wasserdost Eupatorium cannabinum hinsichtlich Trockenheit erstaunlich tolerant ist, scheint ihm die Kombination mit Hitze nicht zu bekommen, er verblüht und verbraunt zusehends. In früheren Jahren waren die Wasserdostblüten ein wahres Wunder an Anziehungskraft für Insekten, das ist nicht mehr der Fall. Auffallend„Schon wieder fast vorbei: die Blütezeit des Wasserdost“ weiterlesen

Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus

Vor über einem Monat hatte ich bereits einen Beitrag über die „Sonnenspringer“ im Blog veröffentlicht: so nennt man auf Deutsch pauschal die putzigen, knapp halbzentimeterkleinen Springspinnen der Gattung Heliophanus. Bei mir im Garten tummeln sie sich zahlreich. Zum Beitrag vom 26. April 2020 führt der > Klick! Während auf den Bildern im Artikel zuvor ein„Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus weiterlesen

Veränderliche Krabbenspinnen in Weiss und Gelb

Nach einer längeren Pause habe ich in den vergangenen Tagen wieder hier und da im Garten einige, z.T. noch winzige Veränderliche Krabbenspinnen Misumena vatia entdeckt. Die meisten waren noch sehr jung, fast durchsichtig weiss, kleiner als Stecknadelköpfe von Stahlnadeln. Zwischen purpurfarbenen Blüten einer Schmetterlingsflieders Buddleja davidii sah ich eine „Halbwüchsige“, ein als Weibchen erkennbares, aber„Veränderliche Krabbenspinnen in Weiss und Gelb“ weiterlesen