Gallerttränen in Gelb und Orange

Auf Totholz findet man gelegentlich orange und gelbe Tupfen, mal rundlich, mal formlos; deshalb heissen die eidottergelben Gebilde auf dem alten Baumstumpf der Koreafichte entweder Zerfliessende bzw. Gelbe Gallertträne Dacrymyces stillatus, oder auch Tropfender Tränenpilz: Bei den blassorangen „Perlen“ am oben im Bild dazu gelegten Laubholz-Zweig müsste es sich um eine andere, ebenfalls holzzersetzende, aber„Gallerttränen in Gelb und Orange“ weiterlesen

Spaziergang zu Silvester

Fahles Grau trägt der Mittagshimmel, matt und schläfrig wirken die braunen und grünen Farbtöne der Landschaft. Durch die Kamera bekommen die Kleinigkeiten Auftritt und Wirkung: Hinter den Wolken döst die Sonne halbverborgen, die Birke hat den dürren Sommer überstanden und zeigt schon Blatt- und Kätzchenknospen für das nächste Jahr. Wie Luftschlangen wehen blasse Graslocken im„Spaziergang zu Silvester“ weiterlesen

Mal wieder die Flechten besucht …

Von den Pilzen an der Eiche zu den Flechten ausserhalb des Gartens ist es räumlich nicht weit. Zwar hatte ich beim Spaziergang mit Bongo lediglich die Taschenkamera dabei, aber widerstehen konnte ich trotzdem nicht:   Auf dem ersten Bild oben ist eine Laub- oder Blattflechte zu sehen, wahrscheinlich eine Blasenflechte Hypogymnia physodes, auf dem zweiten„Mal wieder die Flechten besucht …“ weiterlesen