Meisen am Futterhaus

Nach der stürmischen und regnerischen Nacht ist es heute ruhiger, doch sehr nass. Die Vögel beeilen sich, eine Mahlzeit zu fassen und wieder im Gesträuch zu verschwinden, so wie die beiden Meisen am Futterhaus: Die Dunkelheit des Regenwetters war ungünstig, aber immerhin sind die Kohlmeise Parus major und die Sumpfmeise Parus Palustris, die sich beide„Meisen am Futterhaus“ weiterlesen

Zum Einschlafen mattes Licht, aber muntere Vögel

Zur Zeit dämmert draussen alles gleichförmig unter Wolken dahin, matt, grau und frostig, selbst den Bilder der eigentlich lebhaften Vögeln an den Futterstellen im Garten sieht man das an. Wie bei der Vogelzählung vor zwei Wochen kommen nur wenige verschiedene Arten an die Häuschen oder Futterblöcke, die „üblichen Verdächtigen“ eben; oben zu sehen sind gerade„Zum Einschlafen mattes Licht, aber muntere Vögel“ weiterlesen

Frühstückszeit

Frühstückszeit an den Vogel-Futterplätzen im Garten, kurz nach dem Befüllen des Häuschens und dem Aufhängen der ersten Knödel der Saison, am heute frostigen Morgen um neun Uhr: Die erste Haussperlings-Besucherin Passer domesticus beäugte erstmal vorsichtig Umgebung und Inhalt des frisch befüllten Futterhäuschens, bevor sie hineinschlüpfte, von einer Kohlmeise Parus major beobachtet. Gleichzeitig wurde das Knödelkörbchen„Frühstückszeit“ weiterlesen

Kleines Häuschen, grosser Vogel

Das Futterhäuschen ist mit der Landemöglichkeit vor seinem Einschlupf eigentlich zu klein für für grosse Vögel, aber … … der Eichelhäher Garrulus glandarius kommt trotzdem auf ein Frühstück vorbei. – Foto von heute Morgen, am 19. November 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Besucher am Futterhäuschen

Zur Zeit wird es kaum einmal richtig hell, aber ab und zu versuche ich mein Glück, doch das eine oder andere Bild der Besucher am Futterhäuschen schnappzuschiessen, die jeden Tag dort erscheinen: Haussperlinge Passer domesticus und Feldsperlinge Passer montanus sind die häufigsten Gäste, picken oben im Haus und unten rundherum, aber für das heruntergefallene Futter„Besucher am Futterhäuschen“ weiterlesen

Die Vogelbuffets sind eröffnet

Nach zwei Frostnächten in Folge entschied ich mich gestern spontan, Vogelfutter zu kaufen und die Futterhäuschen doch bereits jetzt schon aufzustellen. Das geschah nachmittags. Heute Morgen um acht, als es noch nicht einmal richtig hell war, aber alles von dichtem Raureif bedeckt, kamen die ersten Frühstücksgäste an beide Häuser: 1. Rotkehlchen Erithacus rubecula, 2. Haussperlinge„Die Vogelbuffets sind eröffnet“ weiterlesen