Spitzwegerich als Insektenbüffet

Die Eigenschaften des Spitzwegerich Plantago lanceolata als für Insekten bedeutsam wird von vielen unterschätzt. Trotz ihrer Unauffälligkeit werden die pollenbömmelchen-bekränzten, pollenreichen Blütenstände gern von Wild- und Honigbienen, aber auch von pollenfressenden Käfern besucht, wie man auf den Fotos sehen kann: Am ersten blühenden Spitzwegerich sassen zugleich eine kleine Furchenbiene Lasioglossum, die darin herumwühlte, dass die„Spitzwegerich als Insektenbüffet“ weiterlesen

Sie kommen wieder zum Ditschen.

Über die kühle Jahreszeit liessen sich die Rabenkrähen Corvus corone corone selten im Garten blicken und noch seltener an einer der Vogeltränken, aber nun kommen sie wieder, um ihr Futter im Wasser einzuditschen. Wahrscheinlich wissen die Krähen den Komfort der sauberen und gut erreichbaren Vogeltränken sehr zu schätzen, nur dass sie selbst eine rechte Sauerei darin hinterlassen,„Sie kommen wieder zum Ditschen.“ weiterlesen

Kleine Feuerfalter

In diesem Jahr kommen seit Anfang des Sommers immer wieder Kleine Feuerfalter Lycaena phlaeas in den Garten und besuchen die beiden Wieseninseln, auf denen verschiedene Sauerampfer-Arten gedeihen, den Futterpflanzen für ihren Nachwuchs. Als ich die ersten Exemplare 2012 im Garten sichtete, stand die Entwicklung der Wieseninseln völlig am Anfang, und den Feuerfaltern zuliebe habe ich„Kleine Feuerfalter“ weiterlesen

Spitzwegerich Plantago lanceolata

Spitzwegerich Plantago lanceolata ist eine ausdauernde, weit verbreitete Wildpflanze, zu finden an Wegrändern oder zwischend den Fahrspuren, in der Wegmitte, aber auch auf Feldern und in Parkrasen, sowohl auf trockenen, als auch fetten Wiesen, im Garten und auf Schuttplätzen. Bei mir im Garten gibt es reichlich davon, sowohl Varianten mit kahlen, als auch mit leicht„Spitzwegerich Plantago lanceolata weiterlesen

Sie kommt zum Ditschen.

Eigentlich wirkt der schwarze Vogel viel zu gross und schwer für die hochstieligen Vogeltränken aus Gusseisen, …   … aber die Rabenkrähe Corvus corone corone hat offenbar eine besondere Vorliebe für zierliches Speisen, … … und ditscht ihr mitgebrachtes Brot besonders gern dort ein, manchmal leider auch Nichtvegetarisches … *ürx*   … bevorzugt, wenn ich„Sie kommt zum Ditschen.“ weiterlesen

Die Zeit der Flechten

Die meisten Blüten vergehen im November, aber dafür belebt die Witterung Moose und Flechten: Neben der Trompeten-Beckerflechte Cladonia fimbriata oben gibt es im Garten auch einige schöne Gelbflechten: Die Gewöhnliche Gelbflechte Xanthoria parietina vom Foto sitzt auf einem der abgesägten Äste der grossen Hasel, und wegen der Schönheit der darauf angesiedelten Flechten hat dieser einen„Die Zeit der Flechten“ weiterlesen