Süsskirschblüte und Honigbienen

In der Ortsrandlage unseres Gartens dauert es immer länger als anderswo, bis auch bei uns der alte Süsskirschbaum Prunus avium subsp. duracina mit dem Sortennamen „Schneiders späte Knorpelkirsche“ in Blüte kommt, dieses Jahr öffnete sich die erste Blüte erst Mitte April und bis zur vollen Blüte brauchte es noch weitere zwei Wochen. Wegen der kalten„Süsskirschblüte und Honigbienen“ weiterlesen

Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten mit Besuchern

In diesem Frühling blüht die wilde Steinweichsel oder Felsenkirsche Prunus mahaleb im Garten ausnahmsweise mal nicht eine Woche früher als die Zuchtsorten, wie in anderen Jahren zuvor, sondern gleichzeitig. Sie haben Besuch: Zum Beispiel die Dunkle Erdhummel Bombus terrestris, eine grosse Königin, bringt gut zur Geltung, dass die Blüten der Felsenkirsche wesentlich kleiner sind als„Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten mit Besuchern“ weiterlesen

Birnen-, Apfelbeeren- und Felsenkirschblüten

Die Regenschauer der vergangenen Tage haben die Blüten der Obstbäume ziemlich heftig heruntergeputzt, und die Bienen sind noch verhalten beim Besuch der nassen Apfelblüten, deshalb sind sie hier auch ohne Foto, im Beitrag sind nur Birnen-, Apfelbeeren- und Felsenkirschblüten zu sehen, in dieser Reihenfolge: Erstaunlicherweise finden sich an den kleinbleibenden Birnbäumen Pyrus communis der ‚Vereinsdechantsbirne‘„Birnen-, Apfelbeeren- und Felsenkirschblüten“ weiterlesen

Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten und ihre Besucher

Die Steinweichsel oder Felsenkirsche Prunus mahaleb blüht als wilde Kirsche mindestens eine Woche früher als die grossfrüchtigen Zuchtsorten, und ihre offenbar, im Gegensatz zu denen, frostunempfindlichen Blüten werden von verschiedenen Bienen und Hummeln gern besucht. In der Galerie sind vier Beispiele zu sehen:   Von oben links begonnen: 1. eine Honigbiene Apis mellifera, 2. eine„Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten und ihre Besucher“ weiterlesen

Süsskirschblüte

In der nordöstlichen, frischen Winden ausgesetzte Flachland- und Ortsrandlage unseres Gartens haben es die Kirschknospen stets weniger eilig als andernorts, wo die Kirschblüte meistens schon Anfang April bejubelt wird, aber seit der vergangenen Woche steht auch bei uns der alte Süsskirschbaum Prunus avium subsp. duracina mit dem Sortennamen „Schneiders späte Knorpelkirsche“ in Blüte. Nachden seine„Süsskirschblüte“ weiterlesen

Nachregenfreude

Nach immer noch einem weiteren Regenguss durch den Garten zu gehen macht mir nach so langer Trockenheit ganz besondere Freude, vor allem, wenn sich Blüten zeigen, die sich während der Sommermonate bedeckt gehalten haben. Bis vor kurzem wusste ich schon gar nicht mehr, dass ich einmal eine Bunte-Blüten-Saatmischung verstreut hatte, und nun lockte der Regen„Nachregenfreude“ weiterlesen

Exit „Himbeerapfel von Holowaus“

Exit „Himbeerapfel von Holowaus“ – noch keinen Apfel getragen und schon vorbei: nach einer wochenlangen Zeit des Dahinkümmerns nach einer noch erfreulich schönen Blütezeit haben Wühl- bzw. Schermäuse still und heimlich das junge Bäumchen erledigt. Heute habe ich ihn ausgegraben, um das Ausmass des Schadens zu sehen: Die Apfelsorte Malus domestica „Himbeerapfel von Holowaus“ wurde„Exit „Himbeerapfel von Holowaus““ weiterlesen

Hummeln und Honigtau

Hummeln und Honigtau – nachdem ich einige Tage lang versucht habe, Fotos davon zu erhalten, wie vor allem Dunkle Erdhummeln Bombus terrestris, anscheinend richtiggehend begeistert summend, zwischen den Blättern der Kirschbäume im Garten Nahrung suchen, müssen diese beiden zur Dokumentation genügen: Dass die „Honigtau“ genannten Ausscheidungen von Blattläusen als Nahrung für Insekten dient, wusste ich„Hummeln und Honigtau“ weiterlesen

Junianfang

Der Juni 2019 beginnt sommerlich, sonnig, heiss und windig. Die Bartiris blühen und verfallen schneller, die winzigen Früchte an den Bäumen sind auf einmal viel grösser, die Rosen und der Bauernjasmin blühen auf. Die ersten Wollbienen schwirren um den Fingerhut und täglich, so scheint es mir, erscheint eine neue Käferart. Manches gerade Aufgeblühtes verschrumpft ebenso„Junianfang“ weiterlesen