Die Sternmagnolien-Blüten, etwas später

Sternmagnolien Magnolia stellata sind weniger frostempfindlich als die grossblütigen Tulpenmagnolien, und die inzwischen weiss blühende Sternmagnolie leistet seit dem 12. April 2021 leichten Minusgraden tapfer Widerstand. Die letzten beiden frostigen Nächte haben nun leider der weissen Pracht so stark zugesetzt, dass die meisten Blüten nun verbräunt sind. – Fotos vom 20. bis 27. April 2021, aufgenommen„Die Sternmagnolien-Blüten, etwas später“ weiterlesen

Quer durch den wieder schneefreien Garten

Das Tauwetter hat in kürzester Zeit den Garten vom Schnee befreit. Der Schnee hat zum Glück Gras und Kräuter grün zurückgelassen, anders als auf den Feldern ausserhalb des Gartens. Es ist faszinierend, wie schnell alles ganz anders aussehen kann, darum habe ich schnell einen Gartenrundgang unternommen und einige Fotos gemacht. Auf dem ersten blickt man„Quer durch den wieder schneefreien Garten“ weiterlesen

Die Rose ‚Aspirin‘ im frühen Januar

Tatsächlich, sie hat es bis in den Januar geschafft, die Beetrose ‚Aspirin‘! Inzwischen sieht man ihr allerdings die Unbehaglichkeiten der winterlichen nasskalten Witterung entlang der Frostgrenze deutlich an: Glasig durchnässt und teilweise vom Frost verbräunt sehen die Blüten nun aus. Dafür sind auf einmal rote Hagebutten entstanden, die haften bleiben,was nicht selbstverständlich ist bei dieser„Die Rose ‚Aspirin‘ im frühen Januar“ weiterlesen