Noch ein schöne Wilde

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Noch eine schöne Wildpflanze ist die weisslich-rosa blühende Ackerwinde Convolvulus arvensis. Sie blüht auch unter den kargsten Bedingungen und bei Trockenheit, ihr Wurzelwerk kann bis zu zwei Meter Tiefe vordringen. Auch wenn es jetzt gerade regnet, ist das ein Punkt, der immer wichtiger wird, wenn man verlässliche, insektennährende Wildpflanzen sucht, die im Garten gedeihen dürfen, denn die Blüten sind für viele Insekten anziehend: Wildbienen, Schwebfliegen, Fliegen, Falter, Käfer …

16 Wildbienenarten sammeln ihren Pollen an der Ackerwinde, es gibt sogar eine Spiralhornbienen-Art, die ohne sie nicht leben kann: die Flachzahn-Spiralhornbiene Systropha planidens.
In der Reihenfolge der Bilder-Galerie sieht man auf den Blüten der Ackerwinde Convolvulus arvensis:

  1. eine Mondflecken-Feldschwebfliege Eupeodes luniger
  2. ein Graugrüner Schenkelkäfer Oedemera virescens (und zwei Fliegen)
  3. eine Hain-Schwebfliege Episyrphus balteatus, von der es in diesem Jahr bisher nur erschreckend wenige zu sehen gab
  4. einen an den Schenkeln als männlich unverkennbaren Grünen Scheinbockkäfer Oedemera nobilis
  5. eine Furchenbiene Lasioglossum, leider nicht besser erkennbar

Wenn es einem nicht gefällt, dass sie sich zwischen Pflaster und Kies zeigt, sollte sie nur abseits davon wachsen lassen, aber sonst empfinde ich sie nicht als so problematisch, wie es den heimischen Winden nachgesagt wird. Im ungedüngten Boden unseres Gartens bleibt sie seit Jahren unaufdringlich.
Die Fotos sind zwischen dem 16. und 26. Juni 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern anklicken.

Rosa, Pink & Purpur

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Mohnblumen dominieren nur scheinbar mit ihrem Rot den Garten, indem sie dem Gesamtbild überall rote Tupfen aufsetzen, im Grossen und Ganzen stellen sie aber nicht den höchsten Farb-Anteil, den bilden die vielen Blüten im Spektrum von hellem Ackerwinden-Rosa über Heidenelken-Pink zum Purpur Mauretanischer Malven oder Kornraden:

Der Reihe nach, von oben links nach unten rechts, sieht man auf den Bildern der Galerie folgende Pflanzen und Tiere:

1. Acker-Winde Convolvulus arvensis mit winzigem Insekt
2. Sand-Grasnelke Armeria maritima subsp. elongata mit kleinem, wespenartigem Insekt
3. Rosa Leinkraut Linaria purpurea ‚Canon J. Went‘ mit Ackerhummel Bombus pascuorum
4. Perlmuttstrauch Kolkwitzia amabilis mit Gartenlaubkäfer Phyllopertha horticola
5. Beet-Rose ‚Aspirin‘ (von Tantau)
6. Garten-Klatschmohn ‚Seidenmohn‘ Papaver rhoeas var., rosa geädert
7. Phönizische bzw. Purpur-Königskerze Verbascum phoeniceum
8. Bodendeckerrose ‚Lupo‘ (von Kordes) mit kleiner Schwebfliege
9. Bunte Kronwicke Securigera varia mit Ackerhummel Bombus pascuorum
10. Brombeerblüte Rubus fruticosus, eine hübsche stachellose Sorte unbekannten Namens
11. Weicher Storchenschnabel Geranium molle
12. Heidenelke Dianthus deltoides
13. Vexier- bzw. Kronen-Lichtnelke Lychnis coronaria
14. Roter Fingerhut Digitalis purpurea mit unbestimmter Hummel – evtl. Kuckuckshummel?
15. Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea
16. Kornrade Agrostemma githago mit kleiner Wildbiene
17. Mauretanische Malve Malva sylvestris ssp. mauritiana mit Ackerhummel Bombus pascuorum

Die Fotos sind innerhalb der letzten vierzehn Tage im Garten entstanden, vom 2. – 16. Juni 2020, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern und Lesen der Benennungen im Untertitel anklicken.

Dreierlei Weiss

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Dreierlei Weiss im Garten, mal als Hintergrund und mal als Hauptdarsteller :

1. Der rot-schwarze Bienenkäfer Trichodes apiarius ist auf dem Weiss der Wiesenschafgarbe Achillea millefolium gut auszumachen; inzwischen sind diese Käfer weniger häufig zu sehen als noch vor einigen Wochen, und auch die Blüten der Schafgarben sind am Höhepunkt angekommen. Vor einer Woche standen noch alle, heute habe ich einen Teil davon zurückgeschnitten, damit sie noch einmal blühen.
2. Die weissen, rosa schimmernden Trichterblüten der Ackerwinden Convolvulus arvensis lenken fast ab davon, dass auf dem grossen Stein eine Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege Eristalis tenax sitzt. Im gegensatz zu den Bienenkäfern sind sie nun etwas häufiger zu sehen.
3. Überrascht hat mich der Anblick der bereits reifen und sich schwärzlich-tintig verfärbenden Schopf-Tintlinge Coprinus comatus in einer etwas schattigeren Ecke; die müssen ihre Chance turbomässig schnell ergriffen haben, denn zuvor sind sie mir nicht aufgefallen, obwohl ich doch eigentlich täglich die Runde mache.

Die Fotos sind von drei verschiedenen Stellen im Garten vom 21. Juli 2019, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

So ein Schönling!

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Jeden Sommer denke ich dasselbe: Ist er etwa nicht ein ausgesprochener Schönling, der Blaugrüne Schenkelkäfer bzw. Grüner Scheinbockkäfer mit seiner glänzenden, aufgepumpten Beinzier?

Die Weibchen der Art Oedemera nobilis, die schlanke Beine haben, wie > hier anzusehen, scheinen jedenfalls total darauf abzufahren, wenn die Käfermännchen einen auf dicke Hose machen, so wie dieses prächtig schimmernde Exemplar bei der eiweissreichen Pollenmahlzeit auf der weisslich-rosa blühenden Ackerwinde Convolvulus arvensis.
Fotografiert am 11. Juni 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.