Insekten mögen Kriechspindeln

Die Spindelsträucher-Sorten der Art Euonymus fortunei im Garten haben auf verschiedene Insekten eine grosse Anziehungskraft, selbst wenn sie noch gar nicht blühen, vor allem auf Wildbienen, Fliegen und Schwebfliegen. Ob Wildbienen die wachsige Schicht der Blätter als Nistmaterial gebrauchen können, ob die womöglich auch als Nahrung dient oder ob diese Blätter besonders gut Wärme speichern?„Insekten mögen Kriechspindeln“ weiterlesen

Es gibt noch Schwebfliegen im November

Es gibt noch Schwebfliegen im November; auch im norddeutschen Spätherbst fliegen sie noch herum, und sobald die Temperaturen etwas milder sind, kommen sie hervor und suchen gern noch verbliebene Blüten und sonnige Plätze auf. Je später der November, desto weniger Arten lassen sich blicken. Anfangs flogen noch viele Keilfleck-Schwebfliegen und andere, aber zuletzt sah ich„Es gibt noch Schwebfliegen im November“ weiterlesen

Herbstastern & Insekten Anfang November

Das kräftige Lila der violetten Neubelgischen Glattblattastern Symphyotrichum novi-belgii entlang des Gartenzauns ist nach deren langer Blühphase ab Mitte August bis auf unauffällige Einzelblüten weitgehend und überraschend schnell verblüht und verschwunden. Das ausbleichende Blasslila der Asiatischen Wildastern ‚Asran‘ hält noch immer durch und das hochwachsende und sich dann niederlegende weissblühende „Novemberkraut“ Symphyotrichum spec., wie ich„Herbstastern & Insekten Anfang November“ weiterlesen

Mehr von den herbstlichen Astern

Im vorigen Beitrag begeisterte ich mich für die sich niedrig ausbreitende Teppich-Myrtenaster bzw. Steinaster Symphyotrichum ericoides ‚Snowflurry‘ und schrieb > hier, dass sie zur Zeit ihre Insektenfreundlichkeit noch nicht unter Beweis stellen konnte, weil andere Herbstastern mit ihnen derzeit noch konkurrieren und mehr Insekten-Aufmerksamkeit bekommen. Miteinander kann man sie in der folgenden Gartenrundgangs-Galerie sehen: Vor„Mehr von den herbstlichen Astern“ weiterlesen

Herbstasternzeit

Es ist schon länger Herbstasternzeit, aber nun bekommen sie von den anderen Blüten im Garten die Bühne überlassen, sie kommen besser zur Geltung und blühen mehr und mehr auf, in verschiedenen Arten, Sorten und Farben. Bei den Insekten sind sie sehr beliebt.   Honigbienen besuchen bevorzugt die lila Neubelgischen Glattblattastern Aster novi-belgii mit der gelben„Herbstasternzeit“ weiterlesen

Die spanischen Weinreben, Ende September

Die alten spanischen Weinreben Vitis vinifera subsp. vinifera beobachte ich nahezu täglich mit Spannung, denn sie reifen spät. Die Trauben sind in diesem Jahr zahlreich wie nie zuvor und entwickeln sich bisher sehr erfreulich, sind aber noch sauer, obwohl das Laub schon herbstelt. Die wenigen Wespen, die überhaupt noch fliegen, interessieren sich noch nicht dafür,„Die spanischen Weinreben, Ende September“ weiterlesen

Gelbes und Grünes

Gelbes und Grünes, Blüten, Früchte und Blätter auf Gartenbildern aus der vergangenen Woche: 1. Gelb-Skabiose Scabiosa ochroleuca, gelblich-weisse Blüte und einer der hübschen Fruchtstände; 2. hellgelbe Blüten und samtige gelbgrüne Früchte der Virginischen Zaubernuss Hamamelis virginiana; 3. noch unreife, grüne Trauben an einer der spanischen Weinreben Vitis vinifera ssp. vinifera; 4. leuchtend gelbblühende Gewöhnliche Nachtkerze„Gelbes und Grünes“ weiterlesen

Goldrutenliebhabergalerie

An den gelben Blütenwedeln der Kanadischen Goldrute Solidago canadensis sind immer viele, meistens kleinere Insekten zu sehen, und alle so durcheinander wie in der folgenden Galerie: da sind verschiedene, kleine Wespenarten, aber auch unterschiedliche Fliegen und Schwebfliegen fühlen sich von ihnen besonders angezogen. Gelegentlich kommen auch Wildbienen, oder kleine Käfer hinzu. Ich entdeckte auch eine„Goldrutenliebhabergalerie“ weiterlesen

Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber

Auch für den Wilden Dost bzw. Oregano Origanum vulgare ist die Hauptblütezeit nach vier Wochen bald vorüber, es stehen inzwischen mehr abgeblühte Stängel im Garten als noch mit Blüten besetzt sind. Dies sind Fotos aus den vergangenen beiden Wochen, inklusive heute Vormittag:   Noch sind Hummeln, Bienen, Schmetterlinge, Schweb- und andere Fliegen an den rosa„Auch für den Wilden Dost ist die Hauptblütezeit bald vorüber“ weiterlesen

Löwenzähne und Schwebfliegenaugen

Die Löwenzähne haben sich den trockenen Sommer über ihre Blüten für den Herbst aufgespart und sind nach der Regenperiode hervorgekommen. Ihre häufigsten Besucher sind nun Schwebfliegen:   Auf dem ersten, oberen Foto ist eine Hain-Schwebfliege Episyrphus balteatus zu sehen, sehr wahrscheinlich ein Männchen, auf dem zweiten handelt es sich um ein Keilfleck-Schwebfliegenweibchen und auf dem„Löwenzähne und Schwebfliegenaugen“ weiterlesen

Herbstastern & Insekten im Oktober

Die Herbstastern blühen jetzt überall im Garten, in Weiss und Lila. Wenn es nicht regnet, bekommen sie auch bei bedecktem Himmel Besuch von Honigbienen und Fliegen, und sobald die Sonne herauskommt, erscheinen ausserdem Schwebfliegen und Falter dort, wie in der Galerie aus Bildern der letzten fünf Tage zu sehen: Auf den weissen Myrtenastern Aster bzw.„Herbstastern & Insekten im Oktober“ weiterlesen

Herbstastern & Insekten – und ein Seitenblick auf die Pflanzenbehandlung

Die Herbstastern haben sehr langsam eine Blüte nach der anderen geöffnet, aber sind nun deutlich wahrnehmbar, auch endlich für die Insekten, von denen Bienen, Hummeln und Schmetterlinge offenbar immer erst eine Anlaufzeit brauchen: Fotos vom 11. bis 15. September 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken. Herbstastern„Herbstastern & Insekten – und ein Seitenblick auf die Pflanzenbehandlung“ weiterlesen